Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bandwaage Drehzahlsensor notwendig?

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    An einen Förderband ist eine Rolle mit einer Messbrücke als Kraftaufnehmer installiert. Zusätzlich ist an der Abtriebswelle ein Drehzahlmesser installiert.
    Frage: Der Motor ist ein 4-poliger Drehstromasychron Standartmotor. Der dreht doch immer mit konstanter Drehzahl, ausser bei Start/Stop. Kann man deshalb den Drehzahlsensor vergessen?
    Gruß
    Sailor
    Always look on the bright side of life
    Zitieren Zitieren Bandwaage Drehzahlsensor notwendig?  

  2. #2
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    98
    Danke
    8
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Dies ist meiner Meinung nach eine Frage der geforderten Genauigkeit.
    Nimmt man die Drehzahl des Antriebsmotors, wird bei der Messung der Band-"Schlupf" vernachlässigt.
    Der Schlupf ist abhängig von verschiedenen Gegebenheiten, wie z.B. der Beladung des Bandes, der Spannung des Bandes, Verschleißzustand,...

    Grüße, LT Smash

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu LT Smash für den nützlichen Beitrag:

    sailor (18.09.2012)

  4. #3
    Avatar von sailor
    sailor ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Den Schlupf kann man in dem Fall bei der Ungenauigkeit des Abtastrades und der wechselnden Viskosität des Bandgummis und damit des wechselnden Drucks auf die Rolle (Morgens 5°,Abend 20°, die ersten 10 min sowieso bocksteif,...) m.E. vernachlässigen. Oder ist der doch so groß, daß man ihn berücksichtigen muss?
    Wer hat da Erfahrung mit?
    Gruß
    Sailor
    Geändert von sailor (18.09.2012 um 11:02 Uhr)
    Always look on the bright side of life

  5. #4
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 116 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Hallo Sailor,

    Sofern dein Band den ganzen Tag durchgehend läuft, würde man es ohne Drehgeber vermutlich einigermaßen genau hinbekommen.
    Wenn aber das Band oft ein und ausgeschaltet wird, oder ein Motorwechsel oder Getriebetausch ohne Aufwand erfolgen soll, ist ein Drehgeber die beste Lösung.

    LG Cassandra

  6. #5
    Avatar von sailor
    sailor ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Cassandra,

    das Band wird eingeschaltet und läuft dann in der Regel ca. 0,5 - 1h durch. Was aber hat ein Motorwechsel damit zu tun? Wenn was anderes als ein
    4 -poliger Motor eingebaut wird, oder ein Getriebe mit anderer Untersetzung dann ist es schon ok. Aber ich habe ja eine Kalibrierung vogesehen. Eine definierte Menge Material wird aufgegeben und ein Kalibrierlauf gestartet. Dadurch ermittle ich den Offset/Faktor der beförderten Masse. Die Messung ist übrigens erst aktiv, wenn ein bestimmtes Minimum überschritten wird.

    Hab ich da grundsätzlich einen Denkfehler oder ist der Drehgeber überflüssig?
    Viele Grüße
    Sailor
    Always look on the bright side of life

  7. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der Drehgeber hat den Sinn, es dir zu ermöglichen, eine Abschnitts-Messung zu machen.
    Das ist natürlich bei konstanter Fördergeschwindigkeit auch genausogut mit einem Timer zu machen.
    Ändert sich allerdings deine Fördergeschwindigkeit (z.B. durch das Ändern einer Übersetzung im Fördersegment) dann müßtest du nun deienen Timer anpassen - bei einem Inkrementalgeber, der am Förderband selbst sitzt, wäre das nicht nötig.

    Gruß
    Larry

  8. #7
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Bei einem Förderand wirst du sicher einen Impuls von der nichtangetriebenen Welle erhalten (Speed Switch...) Mit dem könntest du auch deine tatsächliche Geschwindigkeit "rechnen". Ist zwar sicher kein Ersatz für eine echte Drehzahlmessung aber wahrscheinlich genauer als eine reine Annahme.

  9. #8
    Avatar von sailor
    sailor ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Also wenn ich jetzt aus euren Beiträgen das Resümee ziehe, dann ist die Drehzahlmessung nicht erforderlich, sobald ich nicht laufend ein/aus-schalte, ein total schlappes Gummiband mit Schlupf habe oder zwischendurch andere Getriebe verbaue.
    Seht ihr das genauso?

    Gruß aus München
    http://www.wiesn-countdown.com/
    Sailor
    Always look on the bright side of life

  10. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.616
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von sailor Beitrag anzeigen
    An einen Förderband ist eine Rolle mit einer Messbrücke als Kraftaufnehmer installiert.
    So ein Art Bandwaage hat nicht den beste genauigkeit. Wirklich genau ist nur eine Bandwaage in den Form von eine Komplette Band-Einheit auf Wiegezellen.
    Und wozu dient den Bandwaage ?
    Als Teil-Eingabe für eine Regel-Kreis ? Dann braucht den Genauigkeit vielleicht nicht so hoch sein, und dann ist es i.O.
    Als Rückgabe von den geregelte Haupt-Wert für eine Regel-Kreis ? Dann muss den Genauigkeit vielleicht recht hoch sein, und dann braucht man u.U. den teuere Band-Waage Variante.
    Für das Abrechnen von gelieferte Material von ein Zulieferer ? Dann kann man nur den komplette Wagen oder Behälter wiegen vorher und nacher.
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Bandwaage Ramsey MicroTech 2000
    Von Krumnix im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 12:26
  2. Trenntrafo notwendig ?
    Von Dword im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 17:57
  3. Sichern des Statuswortes, notwendig?
    Von bike im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 23:39
  4. Probleme mit einer Bandwaage
    Von Eagel1 im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 19:55
  5. Elektromeister notwendig in Industriebetrieb?
    Von Zimbo30 im Forum Stammtisch
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 17:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •