Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 67

Thema: S7 Startup Merker aus OB100 oder im OB 1?

  1. #51
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    273
    Danke
    4
    Erhielt 58 Danke für 52 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Ist der uns wirklich entgangen?
    Eher weniger.
    Wenn du dich an den Anfang der 840D erinnern kannst, dann ist dir auch noch bekannt, dass der vollqualifizierende Zugriff mehr Rechenzeit als ein Merker benötigt.
    Daher hat es seinen Sinn nicht auf einen DB zu zugreifen.
    bike
    dem ist heute auch noch so, aber mir sind bisher die von dir entwickelten Werkzeugmaschinen nicht mit einer optimierten PLC Zykluszeit aufgefallen.

  2. #52
    bike ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Gedöns Beitrag anzeigen
    dem ist heute auch noch so, aber mir sind bisher die von dir entwickelten Werkzeugmaschinen nicht mit einer optimierten PLC Zykluszeit aufgefallen.
    Na aber so schlecht sind wir auch nicht.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. #53
    Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    345
    Danke
    174
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    RHETORISCHE FRAGEN !!!
    Ist OB100 nicht ein Baustein der nur eimalig beim Neustart aktiv wird ?
    Wird er immer wieder gelesen oder wirklich nur einen SPS Zyklus lang ... dann würde er Zykluszeit sparen ?
    Man kann (glaube ich) wenn man nur OB1 benützen möchte , es mit einem negierten nichtremanenten Merker eine CASE Abfrage am OB1 Anfang und einem bedingten Sprung zum eigentlichem Programm(aufrufe) im OB1 oder bedingt zu OB1 Ende machen ... wo es den Merker auch bedingt auf 1 setzt . Wenn die Sprungziele mit BE ( Bausteinende ) gekapselt sind würde nur die CASE Abfrage sich immer wiederholen die Anlauf Aktionen aber nur beim Anlauf...
    Dieser Merker wird bei jedem Start 0 sein ...etc.

    Für mich als Anfänger scheint OB100 schöner zeitsparender und eleganter zu sein


    Geändert von 00alex (10.05.2013 um 16:40 Uhr)

  4. #54
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Also langsam frage ich mich wirklich was das soll....

    Sag mal Alex, hat Dir nicht ein Super- Mod im Beitrag
    Zähler kurze frage!
    einen Hinweis gegeben?

    Ich verstehe eigentlich auch nicht warum Du ständig Deinen "Glauben" über SPS'n veröffentlichst.

    Zur Sache: ob jemand lieber den OB100 oder einen Anlaufmerker verwendet ist, wie man lesen kann, Geschmackssache. Deine CASE-Abfrage, bedingte Sprünge, bedingtes(?) setzen des Anlaufmerkers verwirren wieder mal andere Leser.

  5. #55
    Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    345
    Danke
    174
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Daumen hoch

    SORRY

    Ab sofort werde ich auch kurze Programme in einem [CODE] Fenster als Beispiele posten .
    Hast recht wo es kompliziert ist soll man ...anschaulich werden !



    Die Idee war : falls man OB100 nicht mag kann man zwei unabhängige Programme/FC/FB im OB1 schreiben einen nur für den Anlauf und einen für die "normal" Bearbeitung ... der Anlaufprogramm soll zeitlich so lange ausgeführt/gelesen werden bis man mit dem Normalbetriebprogramm starten kann ... deswegen die Sache mit dem Anlaufmerker(NICHTREMANENT) und deswegen die "CASE" !
    Ist es jetzt klar ?

    Geändert von 00alex (10.05.2013 um 16:42 Uhr)

  6. #56
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.344
    Danke
    28
    Erhielt 131 Danke für 118 Beiträge

    Standard

    Ich glaube Du hast Da die Funktion im BS des OB100 nicht verstanden!

    Z.B. wird bei 840D dieser OB100 eigentlich benötigt.
    Oder wegen er Einfachheit oder Lesbarkeit nutzt man halt beim Anlauf diesen OB100 um vor den eigentlichem OB1 Dinge zu initialisieren!

    Bei einer normalen 3xx Steuerung kann man bestimmt einfacher ohne OB100 auskommen als bei z.B. der NC Steuerung (wobei hier auch).
    Aber wegen der ganzen Verständlichkeit usw. nutzen viele diesen halt ...

    Dieser BAustein wird nur einmalig aufgerufen vom BS.
    In Zeiten von 314C und 317C Steuerungen, sprechen wir da von eigentlich keiner Zykluszeiteinsparung mehr und wenn dann im µs Bereich.
    Dies fällt auch nicht mehr auf, wenn Du mal die Leistungsdaten anschaust was 1 oder 10K Code ausmachen ...


    Du darfst aber gerne deinen Code so komplifizieren wie Du möchtest
    Geändert von Boxy (10.05.2013 um 10:37 Uhr)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Boxy für den nützlichen Beitrag:

    00alex (10.05.2013)

  8. #57
    Registriert seit
    01.05.2013
    Beiträge
    345
    Danke
    174
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von 00alex Beitrag anzeigen

    Für mich als Anfänger scheint OB100 schöner zeitsparender und eleganter zu sein


    Sagte ich doch

    Wenn OB100 nur einmal gerufen/gelesen wird und im Anlauf Initialisierungen gemacht werden müssen die länger als einen SPS Zyklus lang dauern ( !solche gibt es! ) ... dann ist OB100 keine allgemeine Lösung !
    Geändert von 00alex (10.05.2013 um 12:30 Uhr)

  9. #58
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.062
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von 00alex Beitrag anzeigen
    Sagte ich doch

    Wenn OB100 nur einmal gerufen/gelesen wird und im Anlauf Initialisierungen gemacht werden müssen die länger als einen SPS Zyklus lang dauern ( !solche gibt es! ) ... dann ist OB100 keine allgemeine Lösung !

    An welche Initalisierungen denkst du da denn?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    00alex (10.05.2013)

  11. #59
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    An welche Initalisierungen denkst du da denn?
    Denken ????? Er meint bestimmt eine Art Grundstellungsfahrt von irgendeinem Zylinder. Die dauert natürlich länger als 1 Zyklus. Dann geht ein OB100 natürlich wirklich nicht ....

    au mannnnnnn
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  12. #60
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Er hat einfach nicht begriffen, das der OB100 nur zum Verbiegen
    von ein paar Merkern und zum Initialisieren von Schrittketten da ist.
    Wenn der OB100 größer als 1kByte ist platzt das CPU Gehäuse auseinander.
    Grüße Frank

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    00alex (14.05.2013)

Ähnliche Themen

  1. Programierungs beispiel für OB100 oder OB 86
    Von schumi im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 11:08
  2. Merker Remanent oder nicht?
    Von Krma1985 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 22:37
  3. E/A Puffer DB oder Merker
    Von Robot-Sun im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 18:12
  4. Merker oder Datenbaustein
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 00:32
  5. Flankenmerker->Merker oder Stat-Variable?
    Von oliver2306 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2003, 13:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •