Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: bandsynchronlauf + fliegende säge

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,

    ich muss ein paar transportbänder synchronisieren.

    die anlage schäumt einen endlosblock.
    an allen vier seiten des blockes wird papier mitgezogen damit nichts verklebt (prinzip --> mamas backpapier)

    zuerst wird der block durch drei bänder in form gebracht, links rechts und eben unten.

    danach sind zwei weitere bänder unten die den inzwischen stabilen block weiter fördern.

    nach diesen bändern ist eine fligende säge die einzelne teilstück absägt.

    nach der säge ist ein weiteres transportband das den block weiter transportiert. (aha...)


    derzeit sind alle bänder über asynchronmotoren mit fu´s diverser hersteller ausgerüstet. die sollwerte werden über potis eingestellt.

    die anlagenbediehner lassen jedes folgeband ein wenig schneller laufen als das band davor. so ensteht ein zug der verhindert was die untere papierschicht (wenn diese mal leicht auf einen band klebt) in eines der bänder eingezogen wird.

    problem ist das das band vor der säge schneller läuft als der block, und somit auch ein gewisser schlupf verhanden ist.

    der inkremalgeber für die fliegende säge war anfangs an welle dieses bandes. aufgrund der zu hohen geschwindikeit des bandes kann sich jeder vorstellen wir krum der schnitt war...

    schlaue leute bauten den geber dann mittels laufrad und federtechnik so an das er direkt am block mitläuft.

    das ist aber noch nicht das ware weil das laufrad verschmutzt und der durchmesser größer wird und mase der blöcke auch variieren können...

    fazit die säge hüpft machmal laustark durch die halle...

    ich will die bänder nun synchronisieren.

    ich habe folgende gedanken:

    1. an jede welle einen inkremetalgeber der auf eine sps verdrahtet wird, sps gibt analog den sollwert an die fu´s.

    brauch ich dafür überhaupt geber? bzw. muss ich regeln?
    reicht es auch die sollwerte der fu´s nur gleich vorzugeben?

    2. sps mit profibusanschluss und alle fus bekommen über den buss die sollwerte, ggf. geber direkt an die fu´s´damit diese selbständig den sollwert regeln können.

    gibt es für s7 auch sowas wie "inkremetalgeber-ausgänge"?
    (ggf. auch beckhoff)
    das ich das signal für die säge aus der sps übergebe?


    die säge hat eine s73xx mit dp und diese siemens servoumrichter drin.
    (simovert heisen die glaub, die welche mit driveES paramitriert werden)


    wie würdet ihr das anstellen?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)
    Zitieren Zitieren bandsynchronlauf + fliegende säge  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    wenn Simovert drin sind kannste denen eine T300-Baugruppe spendieren. Da gibts die Technologie MS340. Da machste einen der FU zum Master und das andere machen die unter sich aus.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren Synchron  

  3. #3
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    ne die simovert dinger sind in der säge...

    die bandsteuerung soll damit nicht direkt was zu tun haben.

    vieleicht eine einfachere frage:

    ich habe verschiedene bänder mit verschiedenen motoren/getrieben.

    ich mache an jeden motor einen fu.

    ich gebe jedem fu einen analogen sollwert von der sps.

    ich skaliere alle sollwerte auf m/min

    kann ich dann synchron fahren wenn alle bänder den gleichen sollwert bekommen? bzw. mit sehr gerigen abweichungen.

    oder sollte ich auf jeden fall alle antriebe regeln und ggf die fu´s direkt verbinden zum synchronisieren?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  4. #4
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus
    ne die simovert dinger sind in der säge...

    die bandsteuerung soll damit nicht direkt was zu tun haben.

    vieleicht eine einfachere frage:

    ich habe verschiedene bänder mit verschiedenen motoren/getrieben.

    ich mache an jeden motor einen fu.

    ich gebe jedem fu einen analogen sollwert von der sps.

    ich skaliere alle sollwerte auf m/min

    kann ich dann synchron fahren wenn alle bänder den gleichen sollwert bekommen? bzw. mit sehr gerigen abweichungen.

    oder sollte ich auf jeden fall alle antriebe regeln und ggf die fu´s direkt verbinden zum synchronisieren?
    Wenn alles exakt stimmt (FU, Motor, Software) kann es evtl. funktionieren, aber ich würde es anderst machen...

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Werden die Motoren der Förderbänder unter Vollast betrieben oder sind die eher überdimensioniert?

    Und bei welchen Geschwinigkeiten und Leistungen spielt sich das ganze ab?

  6. #6
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.425
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hi,
    vielleicht kann man anderes machen,
    du baust auf jeden Motor FU von z.B. SEW .
    Schaltetst erst mal jede band mit FU von Hand und mit Geschwindigkeitmessgerät stehlt du gleiche Geschwindigkeit und schreibst du von jeden Band ( von FU) die Parameter, damit kann man in SPs schon als Festwert speichern.

    Weil wenn du hast verschidene Geteriebe und Motoren, dann die Frequenz bei jede Fu ist anderes.

    z.B:
    FU 1 - 40 Mhz
    Fu 2 -35 MHz
    und die Werte als in CPU speichern.


    Drehgeber brauchst du nicht,
    weil Fu versucht Motor / Band mit eingegebene Parameter immer halten, ob Band unter Vollast betrieben oder nur überdimensioniert.

    Weil wenn FU schaft unter Belastung nicht z.B. 35 MHz für Motor ausgeben, Drehgeber hilft auch schon nicht dafür.
    gruß waldy

  7. #7
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    (wenn ich's in der Schnelle richtig kapiert habe und ohne was über Geschwindigkeit und geforderte Genauigkeit und Mechanik zu wissen...)

    Das ist (für meine Denkweise) eine typische Anwendung für Antriebe mit Leitfrequenzverarbeitung - zB.: Lenze 9300.

    Alle Antriebe hängen auf eine Leitfrequenz des Masters und machen einen (winkelsynchronen) Gleichlauf. Wenn es die Mechanik zulässt, genügt der Geber am Motor.
    Im Antriebsregler wird der Faktor für die Geschwindigkeits (Weg) Anpassung eingestellt (zB über Profibus).

    Alles ist im Antrieb, die SPS gibt nur mehr Start und Stop und Faktor und ev Sollwert. Die fliegende Säge würde ich nicht im Antrieb machen (mit SEW schon) - es gibt genug kleine Kästchen für diesen Zweck die das besser können und im Nu in Betrieb gesetzt sind.

    Man benötigt in der SPS keine SO Baugruppe - muss sich aber mit den Antrieben befassen.... eben je nach Geschmack.

    kurt

  8. #8
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.425
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hi,
    von Markus - " ich habe verschiedene bänder mit verschiedenen motoren/getrieben"


    Also , jede Motor mit Verschidene Getriebe und n/min.

    dann jede Motor mit eigene Fu und eigene Frequenz angepasst werden soll.

    " Alle Antriebe hängen auf eine Leitfrequenz des Masters "- ist das Möglich damit auch jede Motor( mit verschidene Getribe und n/min ) mit benötige Frequenz anpassen?


    Und warum nicht gerade SEW- sind die Schlecht oder warum nicht?
    Bei unsere Fa. waren alle Motoren praktisch nur mit SEW gelaufen( gibt s motoren von SEW schon mit eingebautem FU drauf).


    gruß waldy

    [/url]

  9. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    gibt es für s7 auch sowas wie "inkremetalgeber-ausgänge"?
    Wenn es auch was von Rockwell sein darf:

    Encoder Signal Reference Simulator 4100-ESRS

    0-10 Volt am Eingang simulieren eine entsprechend schnell drehenden Incrementalencoder. Was ähnliches sollte es auch von anderen Anbietern (billiger) geben.

    Die Geschichte mit quasi-Gearing von Lust haben wir auch am Laufen, ein Master und alle anderen folgen. Wenn Du es mit FU's ohne Encoder zum Laufen bringen wolltest, dürfte es eine ziemliche Fummelei geben bis es auf einer Geschwindigkeit zufriedenstellend läuft.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 21:14
  2. TC NC PTP - universelle fliegende Säge
    Von Kurt im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:54
  3. Holzspalter inclusive Säge
    Von Rapunzell177 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 12:46
  4. Fliegende Säge mit Indramat Servo-Umrichter
    Von Joe im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 21:08
  5. fliegende säge mit fm357-2 oder tcpu?
    Von Markus im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 10:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •