Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Druchflusssteuerung mit einem Regelung

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich arbeite an einer Automatischen Farbmischanlage in dem aus drei Grundfarbenbehälter das Wasser in den Mischbehälter abgellassen wird. Zur Realisierung benutze ich eine Simatic 300

    Jeder dieser Grundbehälter hat einen Durchflussmesser mit dem ich die Wassermenge die Durchfließt messen kann.

    Ich habe zwar gemessen dass 125ml in 2 Sek/250ml in 4 Sek...... fließen wenn im Mischbehälter 7 Liter Wasser sind!
    Also kann ich die Farbmenge über die Zeitmenge Regeln!

    Ich will es aber mit einem Regler Realisieren! Das ein FB41 ein PD Regeler ist weißt ich aber!

    Ich habe mal die Strecke in ein Liter/zeit Diagramm gefasst da ich mal denke dass das meine zu regelnde Strecke ist oder? ich habe also eine I-Strecke.
    Wie ich diese Streck mit CRN / itea bearbeite ist mir klar aber was hab ich dafon???
    Wie Setze ich dies Regelung ein ich hab keinen Plan wie ich die Regelun benutzen kann???

    strecke.png
    Zitieren Zitieren Druchflusssteuerung mit einem Regelung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Hattest du nicht schon einen ähnlichen Thread eröffnet?

    Mit einem FB41 kann man einen PD-Regler realisieren. Aber auch einen P-, I-, PI-, PID-Regler usw.

    Wie sieht deine Regelstrecke denn genau ist. Was ist dein Stellglied? Ein Ventil (digital oder analog)? Wie genau muss die Menge sein?
    Ist diese Applikation zeitkritisch? Müssen also alle drei Farben gleichzeitig hinein fliessen?
    Was ist CRN? itea soll sicher ITAE sein und beschreibt die Regelgüte?
    Geändert von marlob (31.03.2013 um 17:49 Uhr)

  3. #3
    Krut ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2013
    Beiträge
    19
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sry ich meinte ziegler nichols und ITAE. JA ich habe einen ähnlichen Thread eröffnet.
    Das man mit dem FB41 ein PID-Regler realisieren kann weiß ich.

    Ich dachte die Regelstrecke: Ist meine Messung der Wassermenge pro Sekunde ?
    Mein Stellglied ist ein Ventil (analog/AW0 0 = zu 32000 100% = auf)
    Die Regelung muss jetzt nicht aufs ml genau werden! Es geht nur darum das ich die Aufgabe mit einer Regelung löse.
    Nein die drei Farben müssen nicht gleichzeitig hinein fliessen, das ist mir überlassen ich erachte es für einfacher es nacheinander fliessen zu lassen.

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Aus deinem anderen Beitrag entnehme ich das du den Füllstand in deinem Mischbehälter über einen Drucksensor bestimmen kannst
    Zitat Zitat von Krut Beitrag anzeigen
    ...
    Am Boden des Mischbehälter befindet sich außerdem ein Drucksensor der mit die Wassermenge anzeigt kann.
    ...
    Bevor du mischt weisst du ja die Menge der einzelnen Grundfarben die du hinzufügen musst.
    Da die Farben auch nacheinander hinein fliessen können, brauchst du deinen Durchflussmesser gar nicht.
    Deinen Istwert kannst du mit dem Drucksensor einlesen.
    Jetzt nimmst du einen PID-Regler. Als Sollwert die Menge der 1. Grundfarbe und als Istwert deinen Drucksensor. Auf die Einheiten beim Soll- und Istwert achten.
    Also z.B. deinen Druck in kg umrechnen und deinen Sollwert auch als kg angeben.

    Mit der zweiten Grundfarbe machst du jetzt das gleiche. Nur darauf achten, das ja schon Flüssigkeit im Behälter ist. Dein Sollwert muss also sein: Menge im Behälter + Menge 2. Grundfarbe

    Beim PID-Regler darauf achten das Tn nicht zu klein gewählt wird.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    Krut (01.04.2013)

  6. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.797
    Danke
    398
    Erhielt 2.418 Danke für 2.014 Beiträge

    Standard

    ... so unterschiedlich können die Meinungen sein ...

    Ich würde den Drucksensor nicht zur Dosierung verwenden sondern nur die Durchfluß-Messung (wie in dem anderen Thread schon von mir genannt). Der Drucksensor hat zwar den Vorteil, dass man bei entsprechender Anpassung immer den Absolutwert hat - hat den Nachteil, dass es IMMER einen Nachlauf gibt für den man dann entsprechend herumtricksen muss um das in den Griff zu bekommen.

    Die Aufgabenstellung hat aus meinem Verständnis nicht viel mit einer Regelstrecke gemein ...

    Ich bleibe mal bei meinem Ansatz mit dem Durchfluß :
    Um hinreichende Genauigkeit zu erzielen muss man nur in kurzen Zeitabständen (OB35 - z.B. alle 20 ms) den Wert des Durchflusses einlesen und den so lange aufaddieren (das hatte ich auch schon mal beschrieben) bis der gewünschte Sollwert erreicht ist - dann Schieber zu ! Ggf. könnte man natürlich nun an dieser Stelle eine "selbstlernende Komponente" einbauen, die dann feststellt, um wieviel man überdosiert hat und das beim nächsten Mischen entsprechend berücksichtigen also früher den Schieber zufahren). Das Ergebnis hiervon könnte man eventuell Regelung nennen.

    Gruß
    Larry

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Krut (01.04.2013)

  8. #6
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... .immer den Absolutwert hat - hat den Nachteil, dass es IMMER einen Nachlauf gibt für den man dann entsprechend herumtricksen muss um das in den Griff zu bekommen.

    ...
    Darum hatte ich gefragt wie genau die Rgelung sein soll. Wenn es auf ein paar ml nicht drauf ankommt ist das egal.
    Und abhängig von der Anordnung Durchflussmesser und Stellglied kanne es auch einen NAchlauf geben, der beachtet werden muss
    Geändert von marlob (31.03.2013 um 20:45 Uhr)

  9. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.797
    Danke
    398
    Erhielt 2.418 Danke für 2.014 Beiträge

    Standard

    ... wobei ... da ich die Nachlauf-Kompensation ja schon ins Rennen geworfen habe. Die braucht man ggf. so oder so. Allerdings würde mir intuitiv trotzdem die Durchfluss-Messung (evetuell wegen möglicher größerer Genauigkeit) trotzdem besser gefallen.
    Noch besser würde mir (wenn ich so etwas als Thema hätte) die Durchfluß-Messung als Inkremente und nicht als Absolutwert/Zeiteinheit gefallen.

    Gruß
    Larry

  10. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... Die Aufgabenstellung hat aus meinem Verständnis nicht viel mit einer Regelstrecke gemein ...

    ..
    Scheint aber eine Hausaufgabe zu sein.
    Zitat Zitat von Krut Beitrag anzeigen
    ...Es geht nur darum das ich die Aufgabe mit einer Regelung löse.
    ...

  11. #9
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ...
    Noch besser würde mir (wenn ich so etwas als Thema hätte) die Durchfluß-Messung als Inkremente und nicht als Absolutwert/Zeiteinheit gefallen.
    ...
    Was meinst du damit? Einen Geber der dir Impulse rausgibt und die du misst? Also z.B. 1 puls / ml oder so ähnlich.

  12. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.797
    Danke
    398
    Erhielt 2.418 Danke für 2.014 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja ... genau so ...
    Das würde mir (wenn ich das als Aufgabe hätte) am Besten gefallen ...

Ähnliche Themen

  1. Regelung mit timer
    Von rachwe im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 11:39
  2. Regelung mit S200
    Von hawkeyepierce im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 22:12
  3. Regelung mit SFB41
    Von digga im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 15:45
  4. Regelung mit S7-300
    Von RobRoy94 im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 13:41
  5. S5 - Regelung mit OB251
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 18:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •