Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Analogwert verarbeitung

  1. #1
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,
    Kann mir bitte irgendjemand erklären wie das mit den analogen Werten funktionier? Ich mein wenn ich jetzt einen Durchflussmesser habe. Wie komme ich auf den von mir gewünschten Wert, um z.B. den aktuellen Durchfluss oder die Temperatur, oder was auch immer in meinem HMI anzeigen zu lassen.

    Gruß
    Daniel
    Zitieren Zitieren Analogwert verarbeitung  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    1. richtiger Schaltplan
    2. Analogeingang in SPS einlesen (abhängig von SPS gibts da fertige Bausteine)
    3. Analogeingang skalieren
    4. diesen auf eine Variable schreiben
    5. Variable im HMI anlegen

  3. #3
    dane93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sprich ich skaliere dann meinen Analogwert auf 100. Dann ist 0 der unterste Bereich meines Sensors und 100 der oberste.
    In Zahlen geschrieben bei einem Pt100 mit -40 bis 200 grad
    Ist der analogwert 0 gleich -40 grad und mein analogwert 100 gleich 200 grad. Den Rest muss ich mir halt dann ausrechnen

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    632
    Danke
    26
    Erhielt 65 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Dein Analog wird wird kaum 0-100 sein aber das Prinzip stimmt. Du wirst je nach Auflösung etwas zwischen 0-32767 oder ähnliches haben.
    Dann suchst du dir einen Baustein der dir den Wert skaliert oder schreibst den selber. Dann brauchst du nur definieren 0=-40 32767=200. den Rest sollte deine SPS selber machen.

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    welche SPS, welche Engineeringsoftware, welches HMI ?

    Allgemein kann man da nix erklären. Und welchen Analogeingang hast Du jetzt, 4...20mA oder PT100.


    Gruß.

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Da gibt's auch 'ne FAQ zu. Die könnte Dir auch noch weiter helfen.

  7. #7
    dane93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch einen PT100 mit 4-20mA
    Als Software wird Step 7 5.5 und WinCC flexible 2008 auf nem normalen Rechner mit MPI Adapter

  8. #8
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dane93 Beitrag anzeigen
    In Zahlen geschrieben bei einem Pt100 mit -40 bis 200 grad
    Ist der analogwert 0 gleich -40 grad und mein analogwert 100 gleich 200 grad. Den Rest muss ich mir halt dann ausrechnen
    Hallo.

    Die Werte die von einem PT100 kommen (eingelesen über 6ES7 331 7KF02 0AB0) brauchst du nicht zwangsläufig skallieren.
    Geliefert wird z.B. für 25° ein Interger von 250. In diesem Fall werden die "Minustemperaturen" nicht angezeigt. Legst du dir diesen Wert auf eine Variable im HMI siehst du bei negativ Werten nur ####

    MfG
    DerMatze

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DerMatze Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Die Werte die von einem PT100 kommen (eingelesen über 6ES7 331 7KF02 0AB0) brauchst du nicht zwangsläufig skallieren.
    Geliefert wird z.B. für 25° ein Interger von 250. In diesem Fall werden die "Minustemperaturen" nicht angezeigt. Legst du dir diesen Wert auf eine Variable im HMI siehst du bei negativ Werten nur ####

    MfG
    DerMatze
    Naja er schreibt er hat einen PT100 mit (Kopf)- Transmitter

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von dane93 Beitrag anzeigen
    Es gibt auch einen PT100 mit 4-20mA
    Als Software wird Step 7 5.5 und WinCC flexible 2008 auf nem normalen Rechner mit MPI Adapter
    OK; dann musst Du mal wissen was der Trasnmitter ausgibt:
    4mA= ...°C
    20mA=...°C

    Das kannst Du dann im FC105 skalieren und auf einen DBD legen (Doppelwort in einem Datenbaustein) und dieses im HMI anlegen.

Ähnliche Themen

  1. S7-1200 Analogwert Verarbeitung E/A
    Von Steve38 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 18:24
  2. Analogwert verarbeitung???
    Von Blade81 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 13:23
  3. LOGO! Analogwert Verarbeitung
    Von Halmi X_x im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 09:06
  4. Analogwert verarbeitung
    Von CapnChaos im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 17:06
  5. Analogwert-Verarbeitung
    Von Djones im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 07:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •