Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Frage zu einer Polynominterpolation

  1. #11
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Demnach ist die Aufgabenstellung in dem anderen Thread aber eigentlich folgende:

    Wie kann ich die Länge bei gegebener Umdrehungs-/ bzw. Windungszahl bestimmen?

    Und nicht:
    Wie kann ich die Anzahl an Lagen bei gegebener Länge bestimmen?
    Die Zahl der Lagen brauch ich trotzedem. Danke dafür. Ursprünglich dachte ich, es reicht hier nur die Lagen zu kennen. Das war mein Irrtum.

  2. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von drfunfrock Beitrag anzeigen
    Wir haben bewusst auf jeglichen Sensor diesbezüglich erzichtet. Was ich erreichen will, ist eine halbwegs stabile Lageregelung, weil zur Zeit die Position jittert.
    Bin mal gespannt, ob das klappt
    Hast du schon mal eine Toleranzbetrachtung gemacht?

    Gruß
    Dieter

  3. #13
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Bin mal gespannt, ob das klappt
    Hast du schon mal eine Toleranzbetrachtung gemacht?

    Gruß
    Dieter
    Na ja, es gibt schon eine uralte Software, die kaum zu warten ist, aber zur Zeit funktioniert. Was ist versuche ist 1. zu kapieren, was der Programmierer da gemacht hat und 2. etwas besser zu machen, damit ich später mich entspannen kann. Die Lageregelung funktioniert insgesamt zufriedenstellend, hauptsache die Anzeige von Geschwindigkeit und Kabellänge ist wiederholbar Eine absolute "Genauigkeit" von 10% stört hier niemanden. In diesem Falle konnte ich nicht stoppen, weil ich einfach Ing bin und mich die Herausforderung reizt. Man kann das mit der Approximation schliesslich überall da gebrauchen, wo man Lookup-Tabellen ersetzen will oder wie hier eine unbekannte Funktion vorliegen hat. Und eine stetige Funktion immer besser, als eine die nicht differenzierbar ist, wenn der Wert in einen Regler eingeht.

    Die praktischen Probleme fangen da an, wo 25 Tonnen am Kabel hängen, weil dann das Kabel oval ist. Sensoren, die den Umfang messen oder gar die abgespulte Länge, sind nicht denkbar, weil viel zu wartungsintensiv. Ich bin hier neu in der Firma und als erstes bekam ich dann so ein Projekt um eine Software an E-Motoren anzupassen. Mein Vorgänger hatte das nur halbfertig und ich keine Ahnung.

    Ich bekam dann einen Hassanfall auf Omron, weil deren Can-Bus-Initialisierung lief, aber nur im Free-Run-Mode. Die Initialisierung kann auch nur mit Ladder geschrieben werden. Aua. Bei uns liefen deshalb alle SPS im Free-Run-Mode Das mit dem Free-Run wollte ich dann ändern und brauchte dafür 3 Tage. Dann benutzten diese CAN-BUS FB von Omron implizit virtuelle Kanäle, die sie sich mit RS232 teilen. Davon gibt es 8. Und weil Can-Bus einen virtuellen Kanal nutzte, ohne das dieses dokumentiert war, hatte ich grausige Fehler auf RS232. Was Omron da mit seinem Tool CX-Programmer abliefert ist unterste Schublade.
    Geändert von drfunfrock (03.11.2013 um 11:43 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Danke
    2
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    schön, dass der Fehler mit der RS232 gefunden wurde.
    Ich empfehle sehr, sich eingehender mit dem Omron Kontaktplan zu beschäftigen.
    Es gibt bei anderen SPS keine vergleichbaren Möglichkeiten.
    Schon mal den APR-Befehl angeguckt?
    Es gibt für die Kontaktplan-Befehle einen eigenen Prozessor in der SPS.
    Benutzt man ST, so werden die meisten ST-Befehle intern in die Kontaktplan-Befehle übersetzt.
    Dadurch benötigt ein gleiches ST-Programm bis zu 3 Mal mehr Speicher und die Abarbeitung kann auch bis zu 3 Mal länger dauern.
    Bei der CJ-Serie gibt es keine synchronen Abarbeitungsmöglichkeiten, aber alles ist konsistent, nur MC-Baugruppen mit Mechatrolink ist synchron. Man kann nur die Zykluszeit auf eine höhere Zeit festsetzen, dann wartet sie, bis die Zeit abgelaufen ist.
    Für vollständige Synchronfunktionen würde man eine NJ benötigen, bei der alles synchron läuft (EtherCAT und Motion und SPS-Zyklus/aber auch nicht CAN-Bus)
    Geändert von bugatti66 (04.11.2013 um 10:55 Uhr)

  5. #15
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja ist mir alles klar, nur ich hasse Ladder und was damit verbrochen wurde. Man kann sich dann auch gleich eine Kugel in den Kopf geben. Für jedes Zwischenresultat braucht es eine Variable und dann wird das Ladderdiagramm derart lang, dass es keiner mehr durchschaut, nicht einmal der Experte vor mir, der an dem Projekt 5 Jahre mit Ladder gearbeitet hatte.

    Ich habe dank ST 50% des Codes streichen können. Zudem ist jetzt alles schön übersichtlich und der Code wartbar. Und wenn ST dreimal mehr Speicher benötigt und ich dann gehindert sein sollte ein Projekt zu beenden, wäre das genau der richtige Grund meinen Chef zu überzeugen umzusteigen. Die ST-Implementation ist crap und hat dazu geführt, dass ich aus einem FB heraus, direkt auf Adressen zugreifen musste, weil es Referenzen auf Arrays nicht gibt, die ich für RS232 benötigte (NMEA-Checksumme).

    Omron hat mich nicht überzeugt.

Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer AWL Anweisung
    Von Bubi im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 11:03
  2. Frage zu einer Logo Steuerung
    Von JohnCarrier im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 19:07
  3. Frage zu Ausgangsvariabeln einer FC in AWL
    Von Rodewijn im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 07:48
  4. Frage zu einer Anweisung...
    Von Blade81 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 15:55
  5. Eine Frage zu einer AWL
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 12:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •