Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 110

Thema: Firmen-Norm

  1. #81
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Da hast du bestimmt Recht - auf der anderen Seite erzeugt genau das eben keine wiederverwertbaren Bausteine...
    Nicht jeder Baustein muss einen grünen Punkt haben.
    Mir ist noch keine Anlage untergekommen, die 1:1 kopiert werden konnte / wurde.

    Ein Chef von mir hat einmal gesagt:
    Programmierer sind Künstler und welcher Künstler lässt sich alles für sein Kunstwerk diktieren?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  2. #82
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    @Zotos
    Ich ziehe den Hut vor deinem Versuch zu helfen.
    Was das betrifft bin ich inzwischen sehr abgestumpft und habe nicht mehr die Kraft und die Nerven für solche Diskussionen.
    Es freut mich das es in diesem Thread z.B. Leute wie dich gibt die einen sauberen strukturierten Stil folgen.
    Andere können das geschriebene aufnehmen oder nicht, was nützt es anderen etwas aufzuzwängen das ein Großteil der Bitschubser vermutlich niemals begreifen wird?

    Wenn sie so glücklich mit ihren Merkern und S5-Timern sind, dann sollen sie halt.
    Und Leute wie wir sind glücklich - weil wir zumindest in dem Glauben sind - es besser zu können.
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  3. Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Markus für den nützlichen Beitrag:

    Chräshe (29.07.2014),Larry Laffer (29.07.2014),lilli (29.07.2014),MrSpexx (29.07.2014),rostiger Nagel (29.07.2014),winnman (30.07.2014),Wutbürger (02.08.2014)

  4. #83
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.718
    Danke
    398
    Erhielt 2.400 Danke für 2.000 Beiträge

    Standard

    @Markus:
    Das hast du wirklich schön geschrieben ...

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Markus (29.07.2014),winnman (30.07.2014)

  6. #84
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    36
    Danke
    16
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Um nochmal die Diskussion über die Strukktur anzukurbeln!!!

    Ist es z.B. besser möglichst alles aus einer Hauptschrittkettezu starten oder die einzelen Schrittketten aus Zuständen zu starten?

    Welche Diagnosemöglcihkeiten außer Profibus/Profinet abfrage /Systemfehler / Schrittkettenanzeige gibt es noch?
    "Schau auf zu den Sternen, hab acht auf die Gassen".

  7. #85
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MrSpexx Beitrag anzeigen
    Welche Diagnosemöglcihkeiten außer Profibus/Profinet abfrage /Systemfehler / Schrittkettenanzeige gibt es noch?
    Grundsätzlich das normale Meldeverfahren die auf der HMI angezeigt wird.
    Da mir Meldungen nicht geizen, schauen was ist eine Störmeldung die Quittiert
    werden muss und was ist eine Betriebsmeldung die einen Zustand anzeigt.

    Beispiel:
    Störung Luft, ist eine Meldung die Quittiert werden sollte, weil die grundlegend ist
    weil es ohne der Luft nicht weiter geht.

    Endlage erreicht, ist eine Betriebsmeldung die einen Bediener zeigt, die Achse kann
    in die Richtung nicht weitergefahren werden, fahr Sie gefälligst in die andere Richtung.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    MrSpexx (29.07.2014)

  9. #86
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Man sollte sich auch die Mühe machen und die Fehlercodes die z.B. Antriebe liefern auch in der Visu anzuzeigen. Hierfür kann man in eine Meldung eine Textliste integrieren welche den Fehlercode in Klartext verwandelt.

    Auch ein sehr interessantes Konzept finde ich die Umrechnung von E/A Adressen in Fehlermeldungen. Wenn man z.B. einen Bewegungsbausteinschreibt kann dieser direkt mitteilen auf welchen Eingang er wartet und wechen Zustand dieser denn nun haben soll.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    MrSpexx (29.07.2014)

  11. #87
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MrSpexx Beitrag anzeigen
    Ist es z.B. besser möglichst alles aus einer Hauptschrittkettezu starten oder die einzelen Schrittketten aus Zuständen zu starten?
    Das lässt sich nicht pauschal beantworten.
    Wenn es die Anlage ermöglicht, dann bevorzuge ich den Start aus den Zuständen heraus.
    Damit ist der Wiederanlauf nach Störungsbeseitigung in der Regel wesentlich einfacher.
    Ich arbeite damit sogar in den einzelnen Schrittketten und gliedere die Abläufe in Teilablaüfe und starte diese über Alternativverzweigung aus dem Initschritt heraus.
    Da wir generell Schrittketten in Graph programmieren ist der Mehraufwand minimal.
    Wenn du clever die Abläufe gliederst, dann bekomst die Vorteile von Schrittkette und Verknüpfungssteuerung ohne deren jeweiligen Nachteile.
    Aber wie gesagt muss die Anlage auch dazu passen.

    Gruß
    Dieter

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    MrSpexx (29.07.2014)

  13. #88
    Registriert seit
    07.02.2008
    Ort
    Tonga
    Beiträge
    72
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen

    ... als Schnittstelle für die einzelnen Bausteine den TEMP Bereich des FB nutzen.
    Was meint er damit? Hört sich sehr interessant an. Kann mir das jemand näher erklären oder einen Beitrag nennen wo das gezeigt wird.

    Danke.

  14. #89
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cosmomaster Beitrag anzeigen
    Was meint er damit? Hört sich sehr interessant an. Kann mir das jemand näher erklären oder einen Beitrag nennen wo das gezeigt wird.

    Danke.
    Naja alle FB nutzen den selben Temp Bereich, wenn der zuvor aufgerufene da was ablegt, dann hat es der nächste direkt verfügbar.
    Ist gemein wenn es nicht sauber dokumentiert und ersichtlich ist, ist aber sehr schnell 7 laufzeitoptimiert.


    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    2 Möglichkeiten nutze ich selber.

    1. Seine Bausteine so anlegen das Sie einen InOut als STRUCT haben wo alle relevanten Daten für Schnittstellen übergeben werden. Funktioniert gut erzeugt aber unnötigen Code und erschwert die Lesbarkeit des Programms.
    Nachteil bei INOUT UDT sind die ganzen Pointer die bei jedem Zugriff dafür gerechnet werden muss.
    Das haut Extrem auf die Zykluszeit!
    Optimaler ist ein IN ANY, das was an dem Pointer steht am Anfang vom Baustein mit SFC20 in den Temp/Stat Bereich. Damit zur Laufzeit arbeiten und im letzten Netzwerk den Inhalt von Temp/Stat wieder auf den Pointer mit SFC20.
    Das ist WESENTLICH schneller als INOUT UDT! Dafür wird im MC7 Code für JEDEN!!! zugriff ein Pointer mit AR1 und AR2 eingefügt.
    Wenn du die Deklaration von INOUT UDT genau anschaust, dann ist das intern nämlich auch nix anderes als ein ANY...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  15. #90
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    101
    Danke
    17
    Erhielt 16 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Man sollte sich auch die Mühe machen und die Fehlercodes die z.B. Antriebe liefern auch in der Visu anzuzeigen. Hierfür kann man in eine Meldung eine Textliste integrieren welche den Fehlercode in Klartext verwandelt.
    Diese Idee hatte ich auch schon. Leider gibt es bei vielen Herstellern derart viele Fehlercodes, dass dieser Programmteil mehr als der Rest der Maschine ausmachen würde. Wenn dann nach jeweils einem halben Jahr neue Fehlerauswertungen hinzukommen, gibt das eine Dauerbaustelle.

    Schöner fände ich, wenn die Komponenten einen "Fehlersting" ausspucken würden!

    Der Wutbürger

Ähnliche Themen

  1. Trennung Firmen- und Produktionsnezwerk
    Von Zersch im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 22:27
  2. Firmen, die S5 Baugruppen verkaufen
    Von Rainer_Eifel im Forum Suche - Biete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 07:42
  3. Feuern in eurer Gegend die Firmen?
    Von lorenz2512 im Forum Stammtisch
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 11:03
  4. Firmen mit Erfahrung WinCC WinCCflexible
    Von AUDSUPERUSER im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 07:11
  5. !Techniker suchen Firmen für Projektarbeit!
    Von Rocco im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2003, 18:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •