Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Werte beruhigen

  1. #11
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    177
    Danke
    36
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In diesem Fall ist mein Messwerbeich von 0 bis 100 %, du kannst dein Messbereich natürlich anpassen.
    Ich hab's mit analogen Eingangssignalen getestet, funktioniert wunderbar. Der Nachteil hierbei ist, dass der Filter in einem Weckalarm ob wie z. B. 100ms OB aufgerufen werden sollte.
    V_IN ist das die "Geschwindigkeit deines Filters. In dem Fall wenn für du für V_IN eine 2 einstellst, hast du 20 digits in einer Sekunde. Bei einem Sprung von 0 auf 100 wäre der Ausgangswert in 5 Sekunden ausgeglichen.
    Den Paramter V_IN kannst du dann wärend einer Inbetriebnahme schnell anpassen.

  2. #12
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    754
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    In diesem Fall ist mein Messwerbeich von 0 bis 100 %, du kannst dein Messbereich natürlich anpassen.
    Ich hab's mit analogen Eingangssignalen getestet, funktioniert wunderbar. Der Nachteil hierbei ist, dass der Filter in einem Weckalarm ob wie z. B. 100ms OB aufgerufen werden sollte.
    V_IN ist das die "Geschwindigkeit deines Filters. In dem Fall wenn für du für V_IN eine 2 einstellst, hast du 20 digits in einer Sekunde. Bei einem Sprung von 0 auf 100 wäre der Ausgangswert in 5 Sekunden ausgeglichen.
    Den Paramter V_IN kannst du dann wärend einer Inbetriebnahme schnell anpassen.
    Interessant. Is an sich so auch kein schlechtes Konzept. Ich werde mal morgen beide Varianten ausprobieren (und FT_P1 noch dazu) und gebe dann eine Rückmeldung ab.
    ... Noch so n Gedanke der mir gerade kommt: Analogwerte zur Linearisierung und Ausfilterung sollten generell in REAL oder DINT angeboten werden. Sehe immer wieder als Schnittstellenbeschreibung der Sensorik WORD, INT, STRING (!) wodrin dann CHARs stehen, die mir hexadezimale Zeichen abbilden. Wer programmiert bitte sowas ??

  3. #13
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    177
    Danke
    36
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich benute immer die Siemensfunktion SCALE (bei 1500er CPU's). Als Eingang habe ich dann einen INT und Ausgang natürlich einen REAL. Was anderes würde ich nicht nehmen.

  4. #14
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    177
    Danke
    36
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Beispiel:

    Code:
    #fehlercode_fuellstand:=SCALE(IN:=#LIS,HI_LIM:=100.0,LO_LIM:=0.0,BIPOLAR:=false,OUT=>#Fuellstand);
    LIS ist eine temproräre Integer Variable die einem analogeingang gleichgesetzt wird:
    LIS:=%EW256;
    Fuelstand ist von Typ REAL

  5. #15
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    754
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Ja ich meine, wenn die Sensorik an sich schon irgendwas sehr seltsames ausgibt, muss man das 5 mal wandeln, bevor man die Werte überhaupt verarbeiten kann. Egal, ist ein anderes Thema.

  6. #16
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Was hast du denn für ein Automatisierungssystem?
    Beim großen S kann man in der Hardwarekonfiguration den Filter entsprechend einstellen.

    Gruß,

    Ottmar

  7. #17
    Avatar von Draco Malfoy
    Draco Malfoy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    754
    Danke
    51
    Erhielt 36 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Ottmar ich habe da schon oben was zu geschrieben.

  8. #18
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Mittelwert := (Mittelwert*9+Messwert)/10;

    oder zur Laufzeit änderbar:
    Mittelwert := (Mittelwert*(Filter+1)+Messwert)/Filter;
    mfG Aventinus

  9. #19
    Registriert seit
    22.09.2004
    Ort
    TRIEBEN
    Beiträge
    150
    Danke
    5
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo
    du verwendest ja die Oscat-Lib, ich verwende die Bausteine SH_1 und FT_AVG, das funktioniert bei meiner Wago sehr gut.

  10. #20
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das Teil von Sanjo filtert erstmal überhaupt nicht, sondern ist nur eine Begrenzung der Anstiegsgeschwindigkeit. Sowas lässt sich benutzen um z.B. eine Sollwertänderung stetig und nicht schlagartig auf einen Regler zu geben. Um einen Wert zu filtern in der Art wie man es von einem Tiefpass erwarten würde ist es nicht brauchbar.

    Der Code von Aventinus ist ein PT1-Filter, d.h. ein Tiefpass erster Ordnung. Bei den Oscat-PT1 Filtern hängt die Grenzfrequenz vom Aufrufzyklus ab, siehe hier:
    PT1-Glied

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    Draco Malfoy (04.11.2014)

Ähnliche Themen

  1. 3 Werte vergleichen
    Von chipset im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:19
  2. Werte Abspeichern
    Von mfg_mr.e im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 20:57
  3. Thermoelement AI beruhigen
    Von chefren_new im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 11:06
  4. Werte angleichen
    Von SaschaP im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 08:45
  5. Werte in DB schreiben
    Von SolSna im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 13:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •