Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einfache Fragen zur AWL-Programmierung (Klausurvorbereitung)

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    für meine SPS-Klausurvorbereitung benötige ich dringend Hilfe. Die Aufgabe lautet:

    Erkären Sie, warum nach Durchlaufen folgender Sequenz der Ausgang A0.0. NICHT entweder 0 oder 1 ist:

    SET
    NOT
    L EB0
    = A0.0

    Also nach der 2. Zeile ist das VKE wahrscheinlich 0. Was danach passiert, kann ich leider überhaupt nicht sagen. Dem A0.0 wird auch das VKE zugeordet, verstehe ich das richtig?

    Entschuldigt meine Unwissenheit... ich bin hier noch sehr sehr neu in der Materie!

    Danke für Eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Einfache Fragen zur AWL-Programmierung (Klausurvorbereitung)  

  2. #2
    kirikiri ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hier gleich noch eine Frage:

    Im Akku1 stehe der Wert 00 00 00 00
    Im Akku2 stehe der Wert 00 00 FF FF

    Die Vergleichsoperation <D ergibt das VKE 0, die Operation <I jedoch VKE 1. Warum?

    Liege ich richtig mit der Annahme, dass bei <I die Low-Bereiche vergleichen werden und FF FF dann -1 und somit kleiner als 00 00 ist?

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    zu 1. das laden eines Byte beeinflusst NICHT das VKE. also ist der Satus des A0.0 EINDEUTIG. zumindest in Steuerungen die ich kenne.

    zu 2. diese annahme ist korrekt
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  4. #4
    kirikiri ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Volker!

    Hier nun meine nächste Frage (es könnten noch einige im Laufe des Tages folgen). Leider werde ich von goole und meinen Unterlagen nicht sehr schlau.

    Was machen genau die folgenden Ladebefehle?

    L C#100 (lädt den Hexadecimalwert 100 in den Akku1-L?)

    L 5 (lädt den Hexadecimalwert 5 in den Akku1-L?)

    L L#100 (100=dezimal? steht im Akku1-L dann 01100100?)

    Was bedeutet es jeweils, wenn C#, L# oder garnichts davor stehts?

    Danke!
    Geändert von kirikiri (06.01.2015 um 11:08 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    17.12.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    325
    Danke
    15
    Erhielt 36 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Schönen Mittag,

    Also C# sollte BCD Format sein, L# ist um Doppelinteger zu laden und ohne ist es eine Integerzahl. Willst du eine Hexzahl laden musst du W#16# schreiben und Binär 2#

  7. #7
    kirikiri ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank!!

    Hier meine nächste Frage:

    Wieso ist es nicht möglich, in einem Integer-Datentyp 4 BCD-Ziffern zu speichern?

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ein Int sind 16 Bit, das ganz linke (Bit 16) beherbergt das Vorzeichen. Da nun würde ein ja das 4. Bit deiner 4. BCD landen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von kirikiri Beitrag anzeigen
    Wieso ist es nicht möglich, in einem Integer-Datentyp 4 BCD-Ziffern zu speichern?
    Weil ein Integer halt ein Integer und eben keine BCD-Zahl ist.
    Falls du mit Integer-Datentyp jedoch einen 16-Bit Datentyp im allgemeinen meinst ...

    Siemens verwendet Vorzeichenbehaftete BCD-Zahlen, d.h.:
    16#0123 = Wert BCD 123
    16#8123 = Wert BCD -123

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Newbie Fragen zur S7-Programmierung
    Von bbking im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 01:13
  2. Ein paar Fragen zur S5 Programmierung
    Von matziane im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 23:42
  3. Fragen zur OP-Programmierung mit ProTool
    Von voxrider im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 09:14
  4. Fragen zur SPS Programmierung
    Von Maciek im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 20:35
  5. Einige kurze Fragen zur S5-Programmierung
    Von apachler im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 09:47

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •