Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Übergabe einer Kundennummer

  1. #1
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    51
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Es soll eine Taktwaschstraße (eine Art Fließbandwachmaschine) über Hub-, Fahr- und Beladebänder mit Wäschetrocknern verbunden werden. Die Taktwaschstraße wird von einer eigenen, älteren SPS gesteuert. Wenn ein Wäschepaket aus der Waschstraße kommt, soll es mit der Kundennummer (5-stellig) an die Fahrbandsteuerung übergeben werden.
    Wie ließe sich die Übergabe der Kundennummer realisieren, wenn kein Bussystem zur Verfügung steht, sondern nur ein sehr begrenzte Anzahl von Ein- und Ausgängen auf Seiten der Waschstraße?

    Freue mich über jeden Tipp!

    Viele Grüße
    Volker
    Zitieren Zitieren Übergabe einer Kundennummer  

  2. #2
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    65
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Wassermann
    Wie ließe sich die Übergabe der Kundennummer realisieren, wenn kein Bussystem zur Verfügung steht, sondern nur ein sehr begrenzte Anzahl von Ein- und Ausgängen auf Seiten der Waschstraße?
    Seriell Ziffer fuer Ziffer ueber 4 Ausgänge

    mfG
    hg

  3. #3
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    51
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo hg,

    danke für den Hinweis, aber anscheinend sind keine 4 Ausgänge vorhanden
    Von einem externen Programmierer erhielt ich den Hinweis, dass das ganze über einen einzigen Ausgang abzuwickeln ginge. Die Kundennummer würde über Impulse in einem bestimmten Zeitfenster übertragen werden. Ich bräuchte dazu eine "schnelle" SPS. Leider kann ich mir unter diesem Lösungskonzept nichts Konkretes vorstellen. Was könnte er damit konkret gemeint haben

    Gruß Volker

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Wassermann
    für den Hinweis, aber anscheinend sind keine 4 Ausgänge vorhanden
    Von einem externen Programmierer erhielt ich den Hinweis, dass das ganze über einen einzigen Ausgang abzuwickeln ginge. Die Kundennummer würde über Impulse in einem bestimmten Zeitfenster übertragen werden. Ich bräuchte dazu eine "schnelle" SPS. Leider kann ich mir unter diesem Lösungskonzept nichts Konkretes vorstellen. Was könnte er damit konkret gemeint haben
    Hallo, gemeint ist wohl:
    Mühsam und langwierig seriell Bit für Bit und Ziffer für Ziffer über 2..3 Drähte.
    Das nenn ich doch mal eine Herausforderung!
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!

  5. #5
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    CH-Bern
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich stimme Werner zu.
    mit nur einem Ausgang ist das bei einer SPS mit wechselnden Zykluszeiten nicht zu machen. Bei einer älteren SPS, die z.B. keine interruptverarbeitung zulässt schon gar nicht.
    Also braucht es für eine Serielle Übertragung mindestens 2 Ausgänge. Ein Daten- und ein Taktausgang. Dies nennt man auch synchrone Übertragung.
    Dabei wird am Datenausgang der Bitwert gesetzt und der Taktausgang bestimmt den Zeitpunkt, wann der Datenwert gültig ist und gelesen werden kann.
    Mit einer konventionellen SPS (angenommene Zykluszeit ca. 10 ms) dauert die Übertragung von 5 Zahlen übrigens ca. 0,5 bis 0,8 Sekunden!

  6. #6
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Mit was für einer SPS wird denn die Waschstraße gesteuert? S5? S7? Mitsubishi? ????

    Wenn es eine gänge SPS ist, wüsste ich da eine andere Lösung:
    Ein Bediengerät von Pro-Face!

    Diese Bediengeräte sind Skriptfähig und können diese Skripte zyklisch ausführen (minimal 1 Sekundentakt). Die neue AGP3000-Serie kann gleichzeitig an SPSen verschiedenen Typs angeschlossen werden. Mit einem Skript kann beliebig auf alle Daten aller angeschlossenen SPSen zugegriffen werde.
    Für diesen Zweck würde das kleinste mit 5,7 Zoll usw. reichen. Alternativ kann auch ein größeres Gerät verwendet werden und auch als "normales" Bediengerät für die nachfolgende Anlage einsetzen.

    Unterstützt werden über 20 verschiedene gängige SPSen, darunter auch viele ältere. Genauere Infos unter www.pro-face.com (für Handbücher muss man sich registrieren)

    mfg
    Max

  7. #7
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi

    keine Ahnung habe es selber noch nieeeeeeeeeeeee benutzt aber
    habe auf einer CD von AND-OR SPS-Service folgendes gefunden.

    Hier die Beschreibung:


    Funktion
    Daten über einen Draht (seriell) senden & empfangen


    Diese Bausteine senden (FC20) bzw. empfangen (FC21) Daten über

    einen einzelnen Draht (seriell mit Prüfbit).


    Es wird jeweils ein
    einzelnes Byte mit Prüfbit übertragen. Das Prüfbit ist 1, wenn
    in dem zu sendenden Byte eine ungerade Anzahl Bits gesetzt ist. Es dient dazu, auf
    der Empfängerseite Fehler, die durch die Übertragung der Daten verursacht wurden
    zu erkennen. Die
    Geschwindigkeit der Übertragung ist parametrierbar


    (
    Zeitraster_ms). Ist das Byte komplett gesendet, wird der Ausgang


    Senden_fertig
    gesetzt.


    Features


    Keine Timer oder Datenbaustein erforderlich
    , sondern nur 5 Bytes für
    Speicherzwecke.
    Benötigt
    nur dann CPU-Leistung, wenn ein Byte gesendet wird.


    Parametrierbare Übertragungsrate
    : Damit können auch Steuerungen mit
    höheren Zykluszeiten Signale über einen Draht senden.
    Ein
    Prüfbit ermöglicht auf Empfängerseite die Gültigkeit der Signale zu überwachen,
    da ohne Rückmeldung kommuniziert wird.
    Das Signal
    Empfangen signalisiert, das ein Byte empfangen worden ist. Es bleibt
    solange anstehen, bis die Anfangskennung des nächsten gesendet worden ist. Bis
    dahin muss das Byte weiterverarbeitet worden sein.
    Das Signal
    Empfangen_Fehler signalisiert, dass die Übertragung fehlerhaft ist.
    Dann ist entweder das Zeitraster von Sender und Empfänger ungleich oder das
    Zeitraster muss erhöht werden. Ferner kann auch eine Störung der Leitung vorliegen.



    Nur 330 Bytes Code
    (Sender/AWL) bzw. 550 Bytes Code (Empfänger/AWL) im
    Arbeitsspeicher.



    Höhere Übertragungsraten
    sind auch in Programmen mit großen Zykluszeiten


    über einen Weckalarm
    (z.B. OB35) zu realisieren, da der Baustein wenig
    Rechenzeit benötigt.



    Wenn Du mehr Info brauchst schreibe mir eine PN

    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    mit nur einem Ausgang ist das bei einer SPS mit wechselnden Zykluszeiten nicht zu machen.
    Falsch!
    Das kann man so pauschal nicht sagen. Kommt ganz darauf an, wieviel Zeit für die Übertragung zur Verfügung steht. Wenn man sich beispielsweise das Protokoll der Funkuhr (DCF77) ansieht, da wird das Datum und die Uhrzeit (Stunde, Minute, Sekunde, Jahr, Monat, Tag, Wochentag) sowie diverse Bits (Sommer-/Winterzeit, Reserveantenne...) innerhalb einer Minute übertragen. Ob ein Impuls 100ms oder 200ms lang ist sollte auch eine etwas langsamere CPU ohne Interrupt hinbekommen.

  9. #9
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    51
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die vielen Hinweise! Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass doch drei Aus- bzw Eingänge zur Verfügung stehen. Sorry für die Fehlinformation! Wie bereits erwähnt wurde, nimmt die serielle Übertragung viel Zeit in Anspruch. Bei uns ist eine Taktdauer von 600ms vorgesehen. Die Waschstraße hat eine Systron S800 und für die Fahrbandsteuerung wird etwas siemenskompatibles zum Einsatz kommen.
    Vorerst habe ich die Übertragung durch Schieben eines Doppelwortes (ein Integer würde eigentlich genügen, lässt sich aber in Step7 nicht verwirklichen) gelöst. Was bei der angegebenen Taktdauer zu einer Übertragungszeit von ca. 20 sek führt. Falls aber jemand einen fertigen Baustein oder eine bessere Lösungsmöglichkeit kennt, bin ich jederzeit dafür offen

    Danke & Schönes Wochenende
    Volker
    Zitieren Zitieren Serielle Übertragung  

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wassermann schrieb:
    Vorerst habe ich die Übertragung durch Schieben eines Doppelwortes (ein Integer würde eigentlich genügen, lässt sich aber in Step7 nicht verwirklichen) gelöst. Was bei der angegebenen Taktdauer zu einer Übertragungszeit von ca. 20 sek führt.
    ??? verstehe ich nicht ganz ???
    Nimm ein MW
    Schreib deine Zahl von 1-255 rein (das wäre dann 1 Byte)
    Schiebe das mit SRW 1 jeweils 8 mal rechts raus und verschicke das rausgeschobene Bit. Dann hast du nur ein Byte verschickt.

    Mit 3 EA kannst du aber eine richtige serielle Kommunuíkation mit Handshake programmieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. FB Aufruf mit DB übergabe in AWL/SCL
    Von Admec im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 09:24
  2. Parameter Übergabe in ST
    Von RobiHerb im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 07:20
  3. SCL: Übergabe Instanz-DB (für FB in FC)
    Von IchBinsNur im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 19:34
  4. Parameter-Übergabe an FC
    Von Larry Laffer im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 18:41
  5. Übergabe von Parametern
    Von Thomas86 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 08:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •