Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zustandswechsel in FUP

  1. #1
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich habe eine grundlegende Frage zur FUP Programmierung. Wie wird in FUP ein Zustandsgraph realisiert?
    Ich bekomme es nicht einmal hin, vernünftig mit einem Taster zwischen 2 Zuständen hin und herzuspringen (Taster drücken = Zustand 2, Taster erneut drücken = wieder Zustand 1 usw.)
    In der Hochsprache ist das für mich mit einem Case relativ simpel. Jedoch verzweifel ich in FUP daran, was mir schon fast peinlich ist...

    Vielen Dank euch

    mfg Karl
    Zitieren Zitieren Zustandswechsel in FUP  

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Raubera Beitrag anzeigen
    Ich bekomme es nicht einmal hin, vernünftig mit einem Taster zwischen 2 Zuständen hin und herzuspringen (Taster drücken = Zustand 2, Taster erneut drücken = wieder Zustand 1 usw.)
    Das ist ein Stromstossschalter und da gibt's hier im Forum 'ne sehr schöne FAQ zu.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu hucki für den nützlichen Beitrag:

    Raubera (21.08.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    So realisiere ich das immer. Ein simples T-Flipflop.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    So realisiere ich das immer. Ein simples T-Flipflop.
    Und was spricht für Dich gegen das einfachere XOR aus der FAQ?

  6. #5
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Ach sorry hab gerade nochmal geguckt. Hatte meinen Baustein noch verändert und hab es intern über ST gemacht.
    Code:
    R_TRIG_1(CLK:=IN);
    
    IF R_TRIG_1.Q THEN
        IF OUT THEN
            OUT := FALSE;
        ELSE
            OUT := TRUE;
        END_IF;
    END_IF;
    
    IF RESET THEN
        OUT := FALSE;
    END_IF;
    Und OUT ist Remanent. Mit XOR hatte ich es damals auch probiert, aber irgendwas ging nicht. Schon Jahre her.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  7. #6
    Raubera ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank einmal bis hier hin. Hat super funktioniert nur stehe ich noch vor einem anderen Problem.

    Ich würde das Ganze gerne 2x aufbauen und gegenseitig verriegeln.

    Sprich Taster von Fkt.1 drücken = Fkt. 1 ZS 2
    Sollte nun jedoch der Taster von Fkt.2 gedrückt werden, sollte die Fkt. 2 in ZS 2 springen und die Fkt. 1 aber wieder in ZS 1 wechseln.

  8. #7
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Das ist keine Verriegelung. Du musst nur mit dem jeweiligen Taster den gegenseitigen Baustein zurücksetzen. Was meinst du mit Zustand 1 und 2? Sind das Integer und doch kein Bool?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Mobi für den nützlichen Beitrag:

    Raubera (22.08.2015)

  10. #8
    Raubera ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    War bisschen dumm erklärt aber habe es nun genau so hinbekommen, wie ich es wollte.
    Nie gedacht, dass Fup komplizierter ist als Hochsprachenprogrammierung.

    Besten Dank euch allen!

  11. #9
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Code:
    R_TRIG_1(CLK:=IN);
    
    IF R_TRIG_1.Q THEN
        IF OUT THEN
             ....
    Warum muss das immer mit m.M.n. umständlichen IF-THEN...Gebilden gemacht werden (deswegen mag ich's auch nicht komplett quoten), wo auch 'ne einfache Zuweisung reicht:
    Code:
    R_TRIG_1(CLK:=IN);
    
    IF R_TRIG_1.Q THEN
         OUT := NOT OUT;
    END_IF;
    ...
    In FUP würde man doch auch keine Sprungbefehle einfügen, wo's 'ne Zuweisung ebenso tut.

Ähnliche Themen

  1. Pointer in FUP
    Von Percyminator im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 23:19
  2. SPS Stop Zustandswechsel
    Von Mati im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 16:54
  3. AWL in FUP
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 11:22
  4. Fup -> As
    Von Fenriz im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 14:19
  5. Zustandswechsel Stop auf Run
    Von mkk im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 08:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •