Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: Widder Kontrolle

  1. #61
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    4.077
    Danke
    482
    Erhielt 1.036 Danke für 838 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Wie bekommt man AQ3 und AQ4 weg? Im UDF dürfen keine Block-Ausgänge unbeschaltet bleiben. Analog-Merker könnte man dort verwenden, sind aber wertvolle Resourcen?
    Sind zwar nicht mehr ganz so wertvoll wie bei älteren Typen, aber das liegt im Auge des Betrachters.
    PS: Und Blockausgänge dürfen auch in der Hauptschaltung nicht unbeschaltet bleiben (außer Ausgänge, Merker und offene Klemmen).

    Ansonsten beide Analogwerte auf einen Dummy-Analogkomperator führen und diesen mit einer offenen Klemme abschließen.

    Und bei der Flanke B001 reicht ein Anschluss bei den Eingängen, die anderen 3 verwirren nur.
    LOGO! verarbeitet die 3 offenen Eingänge automatisch als wären sie nicht vorhanden (bzw. beim AND! mit 1 vorbelegt).
    Geändert von hucki (11.11.2018 um 11:15 Uhr)

  2. #62
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    4.077
    Danke
    482
    Erhielt 1.036 Danke für 838 Beiträge

    Standard

    @Onkel, @Ph3niX,

    ihr habt da leider eine Kleinigkeit in Euren Programmen übersehen:
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Das können dann also bis zu 13 Impulse pro Sekunde sein - Du mußt einen schnellen Eingang (I3, I4, I5, I6, bis 5 kHz) für die Impulse von der Wasseruhr verwenden. Der Zähler-Funktionsblock muß direkt mit einem schnellen Eingang verbunden werden. Die Zählerimpulse und die Pausen dazwischen müssen mindestens 100µs lang sein.

    Harald
    Wenn die Impulse unter 4 je Sekunde liegen (wie ihr es vermutlich in der Simu getestet habt), werden Eure Programme funktionieren.
    Wenn es jedoch mehr werden, lassen die UNDs u.ä. Blöcke die Signale nicht mehr passieren.
    In der Simu kann man die hochfrequente Funktion testen, in dem der Eingang unter Simulation auf Frequenz umgestellt wird.
    Dann kann man gut erkennen, wo die Signale noch verarbeitet werden und wo nicht.

    Neben den Vor-/Rückwärtszählern können nur noch die Schwellwertschalter unter dem Zählerabschnitt die schnellen Eingänge händeln.

  3. #63
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.769
    Danke
    502
    Erhielt 590 Danke für 469 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    .. Wenn die Impulse unter 4 je Sekunde liegen ..
    Ach ja richtig! Das würde vielleicht auch das Problem ....

    Zitat Zitat von artax22 Beitrag anzeigen
    Ich hab das versucht zu zählen, und bin auf 35 Impulse in 10 sec gekommen,das wären 210 Impulse pro Minute. für 5 Liter Durchfluss.
    Das würde bedeuten, ich habe 42 Impulse pro Liter... In dem Beipackzettel steht 78 Impulse pro Liter.
    der Widder fördert aktuell 5 Liter/Minute.
    ... erklären, welches wir einfach mal so vernachlässigt haben. Die vom TE ermittelten Werte liegen ungefähr in diesem Bereich. Artax, wie hast du denn gezählt? Mit den Fingern oder mit der LOGO?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #64
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    4.077
    Danke
    482
    Erhielt 1.036 Danke für 838 Beiträge

    Standard

    @Onkel,

    unabhängig vom vorgenannten Problem, einige Überlegungen zu Deiner (hauptsächlich ursprünglichen) Version:

    B003 verwendest Du ja, um die Ausgabe bei Impulsausfall zu steuern. Das Gleiche kannst Du auch mit dem Min/Max-Baustein im Modus 3 (Ausgang = Eingang), würdest aber gleichzeitig den Analogausgang der Durchflussberechnung abschließen.
    Ähnlich bei der Impulsüberwachung B006. Die Stoppuhr misst auch schon die Zeit seit dem letzten Impuls. Man könnte also eventuell auch einen analogen Schwellwertschalter nutzen, um den Impulsausfall zu detektieren und würde damit auch gleichzeitig die Stoppuhr abschließen.

  5. #65
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.769
    Danke
    502
    Erhielt 590 Danke für 469 Beiträge

    Standard

    Hallo hucki,

    deine high-features muss ich mir später noch mal reinziehen . Aber danke für die Tipps.

    Das Problem mit den schnellen Eingang müsste man aber lösen können, in dem man einen Frequenzteiler direkt zwischen I3 und den bisherigen Eingang schaltet?

    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #66
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    46
    Danke
    11
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich habe mit der Stoppuhr die Zeit gestoppt und das Takten des Relais gezählt, das ist aber nicht der optimale Wert. Den habe ich durch verschiedene Versuche ermittelt. Wahrscheinlich habe ich mich beim "zuhören" verzählt...

Ähnliche Themen

  1. Verdrahtungs- / Funktionskontrolle kontrolle via Bluetooth
    Von Bit´ler im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2018, 20:25
  2. Blinktaktgeber Beispiel -- Bitte um Kontrolle!
    Von dast im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 13:32
  3. S7 Ethernet LOG für Kontrolle
    Von Johannes F im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 12:46
  4. Baustein Kontrolle
    Von Farinin im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 15:26
  5. Kontrolle der Benzinpreise
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 00:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •