Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Widder Kontrolle

  1. #1
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum!
    ich möchte meine Eigenwasserversorgung überwachen.
    Das Wasser wird mit einem hydraulischen Widder zu uns gepumpt. Der Widder steht entfernt von uns ,daher möchte ich an der ankommenden Leitung den geförderten Wasserfluss anzeigen und überwachen. Der Widder fördert zwischen 1 - 8 Liter pro Minute, je nach Wasserdargebot. Es ist eine Wasseruhr installiert, dort nehme ich mit einem induktiven Näherungsschalter Impulse ab.
    Der Sensor gibt 7 Impulse pro Liter aus. Also maximal 56 Impulse bei 8 Liter/Minute
    Als Auswertung habe ich eine LOGO8 (6ED1052-1CC08-0AB0) 24VDC
    und ein TDE Display eingebaut(6ED1055-4MH00-0BA1) Der Sensor ist ein Baluff BES 516-383-E0-C und liefert ein PNP Signal. Also ein Eingangssignal 24V DC plus
    Ich habe LOGO Soft 8.1
    Ich würde gerne auf dem Display die aktuell geförderte Menge in Liter pro Minute angezeigt bekommen,
    und eine Art Wasseruhrzählerstand z.B Gesamt 12345 Liter, normal hinterleuchtet.(oder blau?)
    Es soll bei unterschreiten von z.B 0,1 Liter Fördermenge ein Alarmausgang schalten( z.B eine Sirene) und das Display soll rot blinken und z.B. WIDDER STÖRUNG darauf stehen und der
    Displaytext unten z.B Text: quittieren mit F1.
    Ich installiere Hardwaremässig noch einen Schalter, damit meine Frau den Alarm auch abschalten kann, wenn ich mal nicht da bin.
    Sobald die Störung behoben ist und die Quittierungstaste z.B. F1 gedrückt wurde, ist das System wieder "scharf".

    Es gibt auch noch andere Durchflussmesser mit einem Hallsensor und einem NPN Ausgang, der liefert dann aber ca. 2000 Impulse pro Liter.
    So genau geht das aber nicht, ich möchte nur die Funktion kontrollieren.

    Als weiteres Gimmick könnte man z.B mit F2 einen Zähler angezeigt bekommen, der bei betätigen einer Funktionstaste die gelieferte Wassermenge anzeigt.
    z.B Start Zykluszähler , aktuell 12345 Liter, beenden mit ESC. Das wäre toll, dann könnte ich ein Fass füllen und weiss wann es ungefähr voll ist!


    Was meint Ihr dazu, wie würdet Ihr das lösen?

    Bin schon gespannt auf Eure Ideen!

    Vielen herzlichen Dank!
    Zitieren Zitieren Widder Kontrolle  

  2. #2
    artax22 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


  3. #3
    artax22 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ach du schreck, ist ja riesig, sorry, bitte kleiner machen.

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    98
    Danke
    16
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Wo hast du denn Probleme mit? Allgemein ist es nichts schweres, größtenteils Basics, die Berechnung erfordert auch nicht allzu viel Aufmerksamkeit mit ein wenig mathematischen Verständnis.

    Eine Frage habe ich gelesen, erwartest du nun eine fertige Lösung von jemandem oder was willst du genau wissen?

  5. #5
    artax22 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, Danke für die Antwort.
    Ich bin eher ein normaler Elektriker, mit Grundwissen über die Programmierung. Aber ich bin eher nur für die Hardware zu gebrauchen, das programmieren beschränkt sich leider auf Programmänderungen oder Zusätze wie blinkende Lampen oder solche Dinge.
    Deshalb wäre es tatsächlich super-schön, wenn mir jemand das Programm machen würde, natürlich nicht umsonst. Vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der Lust und Bock hat, das Programm zu schreiben und mir per email zu schicken. Ich bezahle natürlich die Unkosten und den Zeitaufwand.

    Viele Grüße und besten Dank ins Forum!

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    98
    Danke
    16
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Also wenn das nicht ganz so eilig ist, dann setz ich mich die Tage oder am kommenden WE mal dran, wäre aber ein Freizeit"projekt" meinerseits, von daher nicht ganz so hoch in der Prioritätenliste. Soll dich auch nichts kosten.

    Zum Übertragen des Programms benötigst du allerdings die Software, aber wenn du beruflich damit zu tun hast, dann hast du ja evtl Zugriff auf Software?

    Ist mit Logo immer ein wenig umständlich, wenn man aus der S7 Welt kommt, Analogwerte zu verarbeiten.

  7. #7
    artax22 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das wäre ja Super !!!!
    Ich schaue mal bis heute Abend, welchen Sensor ich verbaue. Ich habe Logo Soft V8.1 und 8.2 Vielen herzlichen Dank!

  8. #8
    artax22 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also der Sensor wird einer mit Optokopplerausgang, das heisst, er kann direkt an digital in angeschlossen werden. Somit brauchen wir gar keinen Analogeingang.
    Der Sensor gibt 78 Impulse pro Liter aus.
    Funktionsbeschreibung
    Der Widder soll überwacht werden mittels Impulsauswertung.
    Solange der Widder läuft, sendet der Sensor Impulse.
    Pro Liter 78 Impulse 24V DC. Es sollen dann im Normalmodus auf dem Display stehen :
    Aktuelle Förderleistung x Liter/min
    Gesamt xxxxxxxx Liter ( das soll wie eine Wasseruhr sein, nur ein Gesamtzählerstand)

    Bei weniger Förderung sinkt natürlich auch der Wert, dann steht z.B
    Förderleistung 0,8 Liter/min auf dem Display.
    Die theoretische Fördermenge des Widders reicht von 0,5 bis 10 Liter/ min.
    Es soll ein Schwellenwert im Programm eingegeben werden können.
    Z.B Mindestdurchfluss 0,5 Liter/min, wenn der
    aktuelle Wert darunter fällt, zieht Q1 und Q2 an und die Lampe Q3 blinkt. Auf dem Display
    steht „WIDDER ALARM“ die Hintergrundbeleuchtung des Displays wechselt von blau auf rot. Zusätzlich steht unten im Display „quittieren mit F2“
    Durch drücken des Handtasters I2 kann man den Alarm abstellen bis zur Quittierung des Fehlers.
    Die Funktionstaste F2 quittiert den Alarm, die Ausgänge fallen ab, die Überwachung wird scharf
    gestellt, und das Display wechselt in den blau hinterleuchteten Anzeigemodus.

    Sobald der Eingang I3 kommt, wechselt die normale Förderanzeige auf rote Hintergrundbeleuchtung
    und es soll darauf stehen: „Störung Entkeimung“ und wieder unten „Reset mit F2“
    Die Alarmabschaltung von Hand soll wie oben funktionieren.
    Falls zwei Alarme anstehen sollen diese abwechselnd erscheinen.




    Funktionsbeschreibung Funktionstaste F1
    Diese Taste soll ein Füllprogramm sein. Es soll einfach die geförderte Wassermenge gezählt werden.
    Nach drücken von F1 soll auf dem Display stehen: „aktuelle Füllmenge 0 Liter“ unten im Display soll stehen „Füllung starten Enter, stopp F3, beenden ESC , dann zählt einfach ein Zähler die geförderte Menge und der Wert 0 erhöht sich der Fördermenge entsprechend.
    Bei Drücken von ESC springt das Display wieder in den normalen Anzeigemodus.


    Textänderungen usw kann ich selber machen, für Verbesserungsvorschläge bin ich offen!





    I1 Impuls von Wasseruhr Pro Liter 78 Impulse (Optokopplerausgang 24V)
    I2 Alarm aus Leuchtdrucktaster an Schaltkasten (schließer)
    I3 Störung Entkeimung 24V DC
    I4
    I5
    I6
    I7
    I8
    Logo8 : 6ED1 052-1MD00-0BA8 FS:06 FW: V1.81.03
    TDE: 6ED1 055-4MH00-0BA1 FS:01

    Eingänge Logo8




    Ausgänge

    Q1 Alarm Sirene oder ähnliches
    Q2 Alarm (SMS Modul) Schließer, pot.frei startet den SMS Versand
    Q3 Lampe rot Blinkt bei Alarm ( Leuchtdrucktaster)
    Q4

    Beschreibung Displaytasten
    F1 Füllprogramm Starten mit Enter
    F2 Alarm reset Schaltet die Überwachung wieder scharf
    F3 Füllen Stop Stoppt den Füllzähler, der Wert bleibt stehen
    F4

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    12.413
    Danke
    1.002
    Erhielt 3.661 Danke für 2.954 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von artax22 Beitrag anzeigen
    Der Sensor gibt 78 Impulse pro Liter aus.
    [...]
    Die theoretische Fördermenge des Widders reicht von 0,5 bis 10 Liter/ min.
    [...]

    I1 Impuls von Wasseruhr Pro Liter 78 Impulse (Optokopplerausgang 24V)
    Logo8 : 6ED1 052-1MD00-0BA8 FS:06 FW: V1.81.03
    Das können dann also bis zu 13 Impulse pro Sekunde sein - Du mußt einen schnellen Eingang (I3, I4, I5, I6, bis 5 kHz) für die Impulse von der Wasseruhr verwenden. Der Zähler-Funktionsblock muß direkt mit einem schnellen Eingang verbunden werden. Die Zählerimpulse und die Pausen dazwischen müssen mindestens 100µs lang sein.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Verdrahtungs- / Funktionskontrolle kontrolle via Bluetooth
    Von Bit´ler im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2018, 19:25
  2. Blinktaktgeber Beispiel -- Bitte um Kontrolle!
    Von dast im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 12:32
  3. S7 Ethernet LOG für Kontrolle
    Von Johannes F im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 11:46
  4. Baustein Kontrolle
    Von Farinin im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 14:26
  5. Kontrolle der Benzinpreise
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 23:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •