Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 11

Thread: Tipps für sinnvollen Programmaufbau Sortieranlage

  1. #1
    Join Date
    10.09.2019
    Posts
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    Ich baue derzeit eine Anlage zur Sortierung von Paketen.
    Kurz zum Aufbau der Anlage:
    Ich habe ein "Regalbediengerät", bestehend aus einer senkrechten Linearachse, auf dem die Pakete hoch und runter gefahren werden können und in ein entsprechendes Regalfach einsortiert werden können.
    Dieses Regelbediengerät hat eine Ladeposition, an der das Paket von einem Pusher von einem Förderband auf fahrbare Ebene des Regelbediengeräts geschoben wird.

    Ziel ist es dass ankommende Pakete bei Bedarf vereinzelt werden, dann zur Pusher-Station gefahren werden, während dem verfahren zum Pusher der auf dem Paket angebrachte Barcode gelesen wird, anhand des Barcodes wird entschieden ob das Paket in das Regal eingelagert werden soll, oder ob es durch die Anlage durchfahren soll zur nächsten Station.

    Ich hoffe ich habe in der kurzen Beschreibung alles wichtige erwähnt, so dass ihr das ganze verstehen könnt, sonst einfach fragen

    Kurz zu meinem Hintergrund:
    Ich habe Elektrotechnik studiert, und im Studium auch mit Automatisierungstechnik (Codesys) zutun gehabt.
    Haben damals z.B. eine kleine Modell-Taktstraße automatisiert.
    Allerdings war das meiner Meinung nach immer etwas rudimentär, was wir programmiert haben hat schon funktioniert, allerdings würde ich sagen dass das Meilenweit von einer Steuerung entfernt war die man an einen Kunden ausliefern könnte. Fehler und Störungen wurden eher rudimentär abgefangen ...
    Wobei genau dieses Fehlerhandling eigentlich das ist was mich wie man das richtig macht.
    Ich möchte nicht dass ich bei der kleinsten Störung die Anlage leer fahren muss, komplett zurücksetzen usw ..., das haben wir leider nicht behandelt, das eigentliche Programmieren ist ja das einfachste würde ich behaupten ...

    Meine eigentliche Kompetenz ist aber die Entwicklung von Embedded Soft- und Hardware, programmiere viel in C und C#, daher ist das programmieren auf der SPS in ST z.B. doch eine kleine Umstellung für mich


    Ich benötige gerade Hilfe beim überlegen wie denn die Programmstruktur aussehen soll, bzw. am interessantes fände ich eigentlich wenn ich mir irgendwo die Programmierung echter Automatisierungsprojekte ansehen könnte, allerdings suche ich schon echt einige Zeit, finde aber praktisch nichts (ist ja auch logisch, wer veröffentlicht schon sein geistiges Eigentum ...).

    Die Umsetzung erfolgt übrigens mit einer WAGO PFC100, entsprechende erfolgt die Programmierung im e!Cockpit (was ja quasi Codesys ist ...)

    Ich habe bisher vor den Programmablauf ca. so zu gestalten:
    Die Anlage besteht für mich aus 3 Blöcken:
    - Förderband
    - Pusher
    - Regalbediengerät (ich nenne das im folgenden einfach mal RBG zur Vereinfachung)

    Nun würde ich für jedes Element einen FB anlegen, und die einzelnen FBs miteinander über entsprechende Variablen sprechen lassen.

    Ein Programmablauf sieht dabei für mich so aus:
    - Paket am Förderband verfügbar
    - prüfen ob Pusher eingefahren, wenn ja dann Transport zur Pushposition starten
    - Barcode des Pakets lesen und prüfen ob das Paket einsortiert werden muss, falls nein Paket bis zum Ende des Förderbands weiter fahren
    - wenn Paket sortiert werden muss und an Pushposition angekommen, prüfen ob RBG bereit zur Aufnahme des Pakets (muss an richtiger Position stehen, und der Platz auf dem RBG frei sein), falls nicht Anforderung an RBG schicken
    - wenn RBG bereit ist, Pusher starten, wenn Pusher wieder in der eingefahrenen Endlage angekommen ist, den Sortiervorgang des RBGs starten
    - gleichzeitig sobald Pusher in eingefahrener Endlage angekommen ist kann bereits das nächste Paket zum Pusher transportiert werden falls am Eingang schon neue Pakete bereit liegen


    Das klingt jetzt wenn ich das durchlese garnicht mal sooo schwierig, allerdings fehlt dabei ja noch die ganze Überwachung auf Störungen usw.
    Und wie setze ich die Kommunikation zwischen den 3 FBs um?
    Ich hätte gesagt für den Triggereingang eines FBs eine Flankenerkunng auf die steigende Flanke zu nehmen.
    Jeder block bekommt einen Error Ausgang, die Error-Ausgänge der 3 Blöcke dann verodern und einen stop Eingang jedes FBs geben.
    Wie setze ich sinnvollerweise einen Reset bei Fehlern um?

    Für mich ist nicht die eigentliche Programmierung das Problem, sondern die Umsetzung des großen Ganzen so hin zu bekommen dass die Anlage möglichst robust funktioniert, und der Bediener sich nicht täglich darüber aufregt

    Gibt es irgendwelche Literatur wo so "best practice" Lösungen oder so beschrieben sind?
    Die Aufgabenstellung die ich habe ist ja eigentlich ein alltägliches Problem in der Automatisierungstechnik würde ich behaupten.


    Beste Grüße
    David
    Reply With Quote Reply With Quote Tipps für sinnvollen Programmaufbau Sortieranlage  

  2. #2
    Join Date
    31.03.2012
    Location
    Porta Westfalica
    Posts
    451
    Danke
    82
    Erhielt 154 Danke für 101 Beiträge

    Default

    Das Buch "Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- & Prozessautomation" von Prof.Dr. Matthias Seitz
    finde ich persönlich sehr Gut:

    https://www.seitz.et.hs-mannheim.de/...ungsseite.html

  3. #3
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    6,431
    Danke
    1,312
    Erhielt 1,494 Danke für 1,163 Beiträge

    Default

    Wenn ich das hier lese, dann muss ich erstmal schmunzeln.
    Ein Hochsprachenprogrammierer wird auf eine Fördertechnik losgelassen
    Nun Fördertechnik gehört zu den Dingen die gerne unterschätzt werden.
    Eine Maschine mit Bearbeitungsstationen hat feste Abläufe (meist Schrittketten).
    Bei der Fördertechnik ist dies anders. Pakete klemmen, Lichtschranken flackern, Pakete werden von Hand entnommen oder aufgelegt.
    Ein robustes Programm reagiert auf all dies mit möglichst wenig Benutzereingriffen.
    Bei Fördertechnik ist die Hardwarekonstruktion schon sehr wichtig.
    Wer hier an Sensoren spart, spart an der falschen Stelle. Am besten ist, wenn du deine Pakete an jeder Stelle "siehst".
    Wenn du zu wenig Sensoren hast, dann brauchst du Weg- oder Transportmerker. "Verschwindet" ein Paket beim Transport, dann brauchst du irgendwelche Resets.
    Flattert dir der Schmetterling durch die Lichtschranke kommt gern mal alles durcheinander.
    Für Fördertechnik empfield sich die gute alte Verknüpfungssteuerung am besten in KOP.
    Aber du kannst natürlich auch gerne Zustandsautomaten in SCL nehmen
    Wird nur der Instandhalter nicht so gerne sehen.

    Gruß
    Blockmove

  4. #4
    ddave is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    10.09.2019
    Posts
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Danke für eure Antworten.

    @dingo das sieht tatsächlich interessant aus, hab auch schon einige gute Hinweise daraus bekommen.

    @Blockmove
    Um ehrlich zu sein, zu meinen Lieblungsaufgaben gehört das auch nicht
    "Richtiges" programmieren gefällt mir schon besser.

    Bzgl. Robustheit, das Gute ist dass das entscheidende Förderband dass das Material in die Anlage bringt sowieso eingehaust wird in einer "Tunnelabdeckung" um zu verhindern dass man gefährlichen Anlagenteilen zu nahe kommen könnte.
    Daher ist der Fall dass einfach so Pakete fehlen schon mal auszuschließen immerhin.
    Interessant wird es erst wenn bei einer Störung die Abdeckung geöffnet wird, das muss der Bediener dann halt entsprechend quittieren.

    Hast du denn ein Beispiel für sowas ähnliches in KOP?
    Mit KOP habe ich noch nie was gemacht, das war für mich immer absolut unlogisch.
    Im Moment habe ich vor den Großteil in ST zu machen, oder evtl. auch etwas mit AS.

    Wie detailliert ihr so eine Anlage in euren Programmen?
    In dem von dingo verlinkten Buch wird erstmal für jeden Aktor und Sensor ein FB geschrieben, bei mir wären das folgende Aktoren/Sensoren:
    - Pneumatikzylinder mit Endlagensensoren
    - Motor [für Förderbandantrieb]
    - Linearantrieb für Regalbediengerät
    - Barcodescanner
    - Lichttaster (aber das sind ja ganz normale IOs, da wüsste ich nicht was ich in nem Sensor-FB machen sollte ...)

    Wie seht ihr das?

  5. #5
    Join Date
    03.12.2008
    Posts
    900
    Danke
    205
    Erhielt 237 Danke für 147 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by ddave View Post
    Ein Programmablauf sieht dabei für mich so aus:
    - Paket am Förderband verfügbar
    - prüfen ob Pusher eingefahren, wenn ja dann Transport zur Pushposition starten
    - Barcode des Pakets lesen und prüfen ob das Paket einsortiert werden muss, falls nein Paket bis zum Ende des Förderbands weiter fahren
    - wenn Paket sortiert werden muss und an Pushposition angekommen, prüfen ob RBG bereit zur Aufnahme des Pakets (muss an richtiger Position stehen, und der Platz auf dem RBG frei sein), falls nicht Anforderung an RBG schicken
    - wenn RBG bereit ist, Pusher starten, wenn Pusher wieder in der eingefahrenen Endlage angekommen ist, den Sortiervorgang des RBGs starten
    - gleichzeitig sobald Pusher in eingefahrener Endlage angekommen ist kann bereits das nächste Paket zum Pusher transportiert werden falls am Eingang schon neue Pakete bereit liegen
    Das was du hier schreibst hat schon Hand und Fuß, aber es ist nur ein sehr kleiner Teil der Gesamtaufgabe.
    Die eigentliche Herausforderung ist meiner Ansicht nach, die Regalfächer zu verwalten.
    Sprich: Wohin mit dem Paket wenn auf dem RBG steht? Welches Fach ist noch frei?
    Dann unterstelle ich mal, dass das RBG die Pakete ja ach wieder rausholen soll.
    Du brauchst also mindestens 2 Automatik Betriebsarten Einlagern + Auslagern.
    Dazu noch Einrichtbetrieb etc.
    Auf dem Panel die Möglichkeit mal was am Fachstatus gerade zu biegen (z. Bsp. bei Handentnachme.....)
    Alles in Allem eine interessante Aufgabe.

    PS:
    @ddave
    Um ehrlich zu sein, zu meinen Lieblungsaufgaben gehört das auch nicht
    "Richtiges" programmieren gefällt mir schon besser.

    Wenn es bei dem RBG mal ordentlich scheppert und ein paar tausen Euro Schaden entstehen weil du einen
    kleinen Tippfehler gemacht hast, dann wirst du schon noch merken was "Richtiges" programmieren ist

  6. #6
    Join Date
    14.01.2015
    Posts
    4,284
    Danke
    948
    Erhielt 900 Danke für 675 Beiträge

    Default

    Du brauchst also mindestens 2 Automatik Betriebsarten Einlagern + Auslagern.
    Ggf. noch das berüchtigte umlagern
    Mit Grüßen

    Gesendet von meinem Nokia 6310 per Morsezeichen

  7. #7
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    6,431
    Danke
    1,312
    Erhielt 1,494 Danke für 1,163 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by DeltaMikeAir View Post
    Ggf. noch das berüchtigte umlagern
    "Türme von Hanoi" in KOP wär ja mal ganz interessant

    Um ehrlich zu sein, zu meinen Lieblungsaufgaben gehört das auch nicht
    "Richtiges" programmieren gefällt mir schon besser.
    Tja, schau mer mal.
    Ich meinen langen Jahren habe ich 2mal erlebt, dass Programmierer einen Nervenzusammenbruch bekommen haben.
    Beides mal an einer Fördertechnik.

    Gruß
    Blockmove

  8. #8
    Join Date
    03.12.2008
    Posts
    900
    Danke
    205
    Erhielt 237 Danke für 147 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by DeltaMikeAir View Post
    Ggf. noch das berüchtigte umlagern
    Das klingt auch nach viel Spaß

    Strategie bei nicht lesbarem Barcode fällt mir so spontan noch ein.
    Und wenn dann noch eine "sportliche" Taktzeit verkauft wurde und an den Sensoren gespart wurde.....
    Last edited by Paul; 12.09.2019 at 14:17.

  9. #9
    ddave is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    10.09.2019
    Posts
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Paul View Post
    Die eigentliche Herausforderung ist meiner Ansicht nach, die Regalfächer zu verwalten.
    Sprich: Wohin mit dem Paket wenn auf dem RBG steht? Welches Fach ist noch frei?
    Dann unterstelle ich mal, dass das RBG die Pakete ja ach wieder rausholen soll.
    Du brauchst also mindestens 2 Automatik Betriebsarten Einlagern + Auslagern.
    Dazu noch Einrichtbetrieb etc.
    Auf dem Panel die Möglichkeit mal was am Fachstatus gerade zu biegen (z. Bsp. bei Handentnachme.....)


    Wenn es bei dem RBG mal ordentlich scheppert und ein paar tausen Euro Schaden entstehen weil du einen
    kleinen Tippfehler gemacht hast, dann wirst du schon noch merken was "Richtiges" programmieren ist
    Auslagern gibt es so in der Form nicht.
    Die Anlage sortiert die Pakete in ein Regal ein, was gleichzeitig ein Rollwagen ist.
    Sprich wenn der Wagen/Regal voll ist wird dieser entnommen und ein neuer leerer Wagen in die Anlage gestellt.
    Die Auswertung welches Paket wo hin soll wird außerhalb der SPS passieren, die SPS schickt nur einen HTTP-Request mit dem Barcode an unser "ERP", das sagt mir dann zu welchem Auftrag das Paket gehört, und oder auch direkt in welches Fach das Paket soll (wird immer nach Auftrag sortiert).

    Man muss natürlich aufpassen was man da veranstaltet und, aber das ist generell anzuraten wenn man mit teurem Material arbeitet ...
    Ich hab die Anlage extra so konstruiert dass selbst wenn etwas nicht richtig gegeneinander verriegelt ist, der Schaden nicht all zu hoch sein dürfte




    Quote Originally Posted by DeltaMikeAir View Post
    Ggf. noch das berüchtigte umlagern
    Wie oben geschrieben, das ganze ist One-Way



    Quote Originally Posted by Blockmove View Post
    Tja, schau mer mal.
    Ich meinen langen Jahren habe ich 2mal erlebt, dass Programmierer einen Nervenzusammenbruch bekommen haben.
    Beides mal an einer Fördertechnik.
    Ich kann dich beruhigen, ich bin mir extrem sicher dass das nicht passieren wird. Da hab ich schon deutlich schlimmere Sachen gemacht.




    Quote Originally Posted by Paul View Post
    Das klingt auch nach viel Spaß

    Strategie bei nicht lesbarem Barcode fällt mir so spontan noch ein.
    Und wenn dann noch eine "sportliche" Taktzeit verkauft wurde und an den Sensoren gespart wurde.....
    Entweder schleuse ich den nicht gelesenen Barcode halt aus, oder die Anlage geht auf Störung und der Bediener muss sich das anschauen.



    Ich komme übrigens langsam weiter.
    Bin gerade dabei mir eine Simulations der gesamten Anlage auf zu bauen.

    Bzgl. Handbedienung:
    Wie macht ihr das am geschicktesten?
    Nehmen wir an ich hab einen FB für den Pusher der das Paket vom Förderband befördert.
    Der hat jetzt zwei Ausgänge für ein und ausfahren des Pneumatikzylinders.
    Würdet ihr jetzt hinter den FB die Umschaltung zwischen Hand- und Automatikbetrieb bauen, oder direkt in den FB für den Pusher integrieren?

    Was gibt es da für Vor und Nachteile?

  10. #10
    Join Date
    24.04.2019
    Posts
    15
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Quote Originally Posted by ddave View Post
    Würdet ihr jetzt hinter den FB die Umschaltung zwischen Hand- und Automatikbetrieb bauen, oder direkt in den FB für den Pusher integrieren?
    Ich würde das komplett in den Pusher-FB integrieren, um die gesamte Funktionalität des Pushers zusammen zu haben (Stichwort: Wiederverwendbarkeit)

Similar Threads

  1. Tipps für Hardware/Software für Speziallaptop
    By mbgar in forum PC- und Netzwerktechnik
    Replies: 9
    Last Post: 19.04.2019, 13:11
  2. TIA Tipps und Tricks für Anfänger
    By Miele in forum Simatic
    Replies: 8
    Last Post: 16.04.2018, 18:43
  3. Tipps für E/A-CAN-Koppler in Baumaschinen
    By Heyde in forum Feldbusse
    Replies: 2
    Last Post: 08.02.2012, 14:11
  4. Sortieranlage für Step 7
    By HAL9000 in forum Suche - Biete
    Replies: 12
    Last Post: 30.03.2009, 10:37
  5. Replies: 5
    Last Post: 02.03.2005, 11:02

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •