Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 7 of 7

Thread: Anlage nach USA nach europäischen Standard

  1. #1
    Join Date
    07.05.2016
    Posts
    412
    Danke
    69
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Abend,

    heute hatten wir eine Diskussion ob die Anlagen, welche man nach USA exportiert und dort betreiben möchte per Gesetzt zwingend UL konform sein sollen.

    Kennt Jemand die Gesetzliche Lage?
    Reply With Quote Reply With Quote Anlage nach USA nach europäischen Standard  

  2. #2
    Join Date
    17.09.2014
    Posts
    10
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Default

    Würdest du eine Anlage akzeptieren die nach ausländischen Standard ist und nicht VDE konform?

  3. #3
    Join Date
    15.09.2020
    Posts
    32
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Neurorancer View Post
    Guten Abend,

    heute hatten wir eine Diskussion ob die Anlagen, welche man nach USA exportiert und dort betreiben möchte per Gesetzt zwingend UL konform sein sollen.

    Kennt Jemand die Gesetzliche Lage?

    Hallo Neurorancer,

    das Problem ist bei der Abnahme, dass die Anlage so dann nicht akzeptiert wird und Du Vorort nachbessern musst oder die Anlage wieder zurück holen darfst,
    somit hast Du nur unnötige Probleme herbeigeholt!

    Je nach Zuständigkeit kann die Anlage auch ein lokaler Sheriff abnehmen...

    Gruß Buko
    Die Zahl unserer Abende ist begrenzt, und mit jedem verplemperten Abend versündigt man sich grausam am natürlichen Lauf des einzigen Lebens, das man hat.

  4. #4
    Neurorancer is offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    07.05.2016
    Posts
    412
    Danke
    69
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by BUKO View Post
    Hallo Neurorancer,

    das Problem ist bei der Abnahme, dass die Anlage so dann nicht akzeptiert wird und Du Vorort nachbessern musst oder die Anlage wieder zurück holen darfst,
    somit hast Du nur unnötige Probleme herbeigeholt!

    Je nach Zuständigkeit kann die Anlage auch ein lokaler Sheriff abnehmen...

    Gruß Buko
    Wir haben das geklärt. Das ist nicht so schlimm wie Sie das darstellen.

    Das Unternehmen wo wir es hin liefern akzeptiert die Europäische Norm.

  5. #5
    Join Date
    06.10.2004
    Location
    Kopenhagen.
    Posts
    5,809
    Danke
    466
    Erhielt 1,061 Danke für 832 Beiträge

    Default

    Meines Wissens sind Machinen in Prinzip mit CE-Marke erlaubt zu handeln und in Betrieb nehmen (glaube es kam wenn USA als Mitglied zu WTO wurde).

    Ich weiss aber dass jeder neue Anlage wird inspeziert. Je nach Stimmung des Inspektors kann dies mehr oder weniger problematisch sein.
    Zum Beispiel mögen sie die teilweise abgedeckten Not-Aus nicht, wie Siemens 3SB3801-0DF3.
    Die Amis machen sehr oft die Verbindungen im Anlage mit Einzel-Adern in Rohren (!). Die europäische Stil mit Kabeln mit oder ohne zusätzliche Schutzrohr finden sie fremd. Jepp, sie ziehen die Adern und messen sie dann einer nach die andere durch wenn sie sie verbindet.
    Auf den Grund glaube ich dass Kabeln in die Anlage sind besonders wichtig das sie sie Vertrauen. Die Kabeln auf die Maschine sind bei uns normale CE-Kabeln. Aber in die Anlage installieren wir nur UL-Kabeln.
    Habe bis jetzt keine Probleme gehabt mit die Akzeptanz von unsere Maschinen und Anlagen in die USA.


    Noch ein wichtigen Hinweis.
    In die USA hat man kein ähnliches zu den EG Konformitätserklärung. Man muss nicht vor die Inbetriebnahme erklären dass die Maschine sicher ist.
    Es ist umgekehrt, wenn es ein Unfall passiert wird man vor Gericht getragen, und wenn man nicht beweisen kann dass man alles getan hat um die Maschine sicher zu machen muss man Blutgeld bezahlen. Also, es noch mehr wichtig dass man alles in gegebene Fall dokumentieren kann (*). Besonders die Anleitungen an die Anwender was sie dürfen bzw. nicht dürfen. Risiken wird durch Beschilderung gemindert. Besser mit ein Schild zu viel als zu wenig.

    *: Nach Inbetriebnahme, sämtliche Abdeckungen fotografieren. Abnahmeprotokoll erstellen und Lieferant und Kunde unterschreiben beide dass die Maschine ist sicher inklusiv Abdeckungen, die Doku ist komplett, die Anwender geschult. Muss man in die EU und in die USA, aber ist besonders wichtig in die USA.
    Last edited by JesperMP; 16.09.2020 at 16:56.
    Jesper M. Pedersen

  6. #6
    Join Date
    15.09.2020
    Posts
    32
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Neurorancer View Post
    Wir haben das geklärt. Das ist nicht so schlimm wie Sie das darstellen.

    Das Unternehmen wo wir es hin liefern akzeptiert die Europäische Norm.
    Solang nichts passiert ist auch kein Kläger da und sollte mal was schlimmes passieren, kann es sehr sehr teuer werden....
    Klar akzeptieren einige Firmen nur die reine CE-Konformität der Anlage, die großen Firmen jedoch nicht, weil sie die entsprechende Leute eingestellt haben und daher auch die Erfahrung haben damit umzugehen.

    Hersteller die ihre elektrischen Anlagen und Maschinen in die USA liefern wollen, unterliegen den Anforderungen des US-Standards NFPA 79 nach den Auflagen der OSHA. Somit ist die Aussage, dass ein CE-Zeichen ausreicht nicht ganz korrekt. Es sind darin viele Punkte gefordert, die in der EN Norm so nicht existieren, Brandschutz ist ebenso ein großes Thema.

    NFPA 79 ist das Pendant zur europäischen Norm EN 60204-1.

    Gruß Buko
    Last edited by BUKO; 16.09.2020 at 20:58.

  7. #7
    Join Date
    21.10.2008
    Posts
    75
    Danke
    0
    Erhielt 24 Danke für 14 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Da muss ich Buko Recht geben. Wir liefer auch nach Kanada/USA aus. Die Normen sind zwar größtenteils von den EN übernommen, ABER haben doch noch sehr viele Zusätze drinstehen. Und wenn vor Ort ein etwas eigenwilliger Inspektor werkelt, dann können dessen Entscheidungen auch schon mal ein bißchen willkürlich ausfallen. Schon selbst auf Baustellen erlebt.
    Wir bauen unsere Schränke/Anlagen IMMER streng nach Vorschrift/Norm, dann gibts vor Ort keine Probleme.
    In USA ist der Kunde verantwortlich für die ordnungsgemäße Ausführung der Anlage/Schaltschrank (Industrial control panel for industrial machinery), aber wenn der Inspector Nachbesserungen/Änderungen fordert, dann wird sich der Kunde mit Sicherheit an den Hersteller wenden.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu electronics1 für den nützlichen Beitrag:

    BUKO (23.09.2020)

Similar Threads

  1. Standard-SPS als bewährtes Bauteil nach DIN EN ISO 13849-1
    By safety_simon in forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Replies: 23
    Last Post: 18.09.2018, 11:18
  2. Replies: 5
    Last Post: 04.06.2015, 12:17
  3. Typenschild für Anlagen nach USA
    By roma in forum Schaltschrankbau
    Replies: 0
    Last Post: 08.11.2012, 14:11
  4. Schaltschrank nach USA
    By Creator in forum Schaltschrankbau
    Replies: 7
    Last Post: 21.03.2012, 19:58
  5. Replies: 3
    Last Post: 28.09.2005, 19:14

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •