Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Verdrahtungsreihenfolge

  1. #1
    veetkam Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ersmal!

    Habe anbei eine Zeichnung beigefügt, mit einem für mich als Praktiker sehr wichtigem Punkt bei der Verdrahtung von Schaltschränken.
    Bin sehr interessiert an euren Antworten.

    Gruß Sorbas
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Verdrahtungsreihenfolge  

  2. #2
    Registriert seit
    02.12.2003
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Sorbas,

    ne interessante Frage. Kommt etwas auf die Darstellung an. Wenn so wie Du es darstellst, als Punktverdrahtung, ist es sicherlich eine Sache der Absprache zwischen der Konstruktion und den Monteuren. Es gibt ja auch noch die Form der Zielverdrahtung, bei der die Reihenfolge gegeben wird. Das mögen aber wenige Monteure. Als ich noch mit den Händen gearbeitet habe, wäre ich auch nach Nummer 4 gegangen.

    Grüße
    Ralf
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. #3
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Meine Vorzugsvariante ist nicht enthalten: sternförmig. Das vermeidet Fehler, die entstehen wenn jemand eine Draht aus der Mitte rausbaut (meist sogar ohne Absicht). Außerdem sind bei Ausfall einer Verbindung die anderen dann immer noch auf definiertem Potential, in den dargestellten Fällen nicht immer.

    Irgendeine (nicht betriebsinterne) Vorschrift dafür ist mir aber nicht bekannt.

    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    02.12.2003
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF
    Meine Vorzugsvariante ist nicht enthalten: sternförmig. Das vermeidet Fehler, die entstehen wenn jemand eine Draht aus der Mitte rausbaut (meist sogar ohne Absicht). Außerdem sind bei Ausfall einer Verbindung die anderen dann immer noch auf definiertem Potential, in den dargestellten Fällen nicht immer.

    Irgendeine (nicht betriebsinterne) Vorschrift dafür ist mir aber nicht bekannt.

    Peter
    Hallo Peter,

    wie meinst Du jetzt sternförmig? Wie sollte das in diesem Beispiel aussehen?

    Grüße
    Ralf

  5. #5
    veetkam Gast

    Standard

    Des versteh ich auch net ganz!

    Sorbas

  6. #6
    Registriert seit
    06.06.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    6
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    die Verdrahtung in der Variante 4 habe ich so in der Ausbildung gelernt und
    ist auch in der alten Firma so üblich.
    Abweichung nur wenn wir in die Tür springen.
    Meine Auszubildenden lernen es auch nach dieser Variante.
    Die Zielverdrahtung ist auch verbreitet macht aber nur in bestimmten Fällen Sinn.
    Schlechtes Beispiel ist eine Türverdrahtung für eine Wendeschützschaltung,
    da leidet der Zusammenhang gewaltig oder die Verdrahtung benötigt zuviel Adern.

    Gruß Christian

  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Nun ja Sternförmig meint nicht von einem zum andern, sondern alle zu einem: verbinde 1 mit 2, 1 mit 3 und 1 mit 4. Sieht man z.B. Koppelrelais nebeneinander, so ist in der Regel der A2 von allen auf einem Potential, und zwar durchgeschleift. Wird diese Verbindung irgendwo unterbrochen, können sich alle Relais nach der Unterbrechung teilweise recht seltsam verhalten. Wenn von jedem A2 eine Leitung (sternförmig) zum Potentialverteiler geht, kann man solche Probleme verkleinern. Gut: es ist mehr Aufwand, aber irgendwo ist immer ein Haken.

    Peter

  8. #8
    Registriert seit
    06.06.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    6
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Das Problem mit dem unterbrochenem A2 umgehen wir ganz einfach.

    Man benutzt Twin- Aderendhülsen und schon hat man keine Probleme.

    Gruß Christian

  9. #9
    Registriert seit
    02.12.2003
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Morgääääähn,

    @Peter EF: Naja, für den Gemeinsamen der Steuerung, hier A2, gibt es bestimmt ne Potentialklemmleiste, aber z.B. bei ner Wendeschützsteuerung? soll man für die vielleicht 3-4 Anschlüsse eine Klemmleiste einbauen? Klar, hat Sternverdrahtung Vorteile, aber der Aufwand ist recht groß. Um nochmal auf meine Vergangenheit zurück zu kommen: Wenn man den A2 am Anfang und Ende auf Potential legt ist die Unterbrechungsgefahr mindestens halbiert. Mehr als 2 Anschlüsse an Klemmen, Schützkontakten etc. sind eh nicht korrekt.

    Wenn cth ausbildet, und seine Azubi´s die prüfung packen, dann liegt er bestimmt richtig

    Grüße
    ralfm

  10. #10
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...es ist zwar schön wenn so etwas nach irgendeinem System konsequent gelöst wurde. Aber wichtig ist das es funktioniert und das Ausfall und Störsicher. Ich empfehle für das schleifen des A2’s eine Potentialklemmleise von der für jede Reihe im Schrank abgegriffen wird und diese Reihe im Ring geschleift wird. Also eine Mischung aus Stern und Ring.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.
    Zitieren Zitieren ✔ hilfreichste Antwort! Nicht wirklich wichtig...  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •