Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Schnittstelle zwischen 3 Anlagen nicht potentialgetrennt?

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an alle!

    Ich stehe gerade vor dem Problem, 3 Anlagen über eine 24VDC I/O-Schnittstellen miteienander vebinden zu müssen.
    Normalerweise relaisiere ich solche Schnittstellen entweder über einen galvanisch getrennten Datenbus bzw. über Relaisbaugruppen.

    Nun habe ich aber das Problem, das beiderseits nur normale digitale Ein-und Ausgangskarten vorhanden sind.

    Wenn ich nun die Massen der 3 Anlagen miteinander verbinde, haben ja alle 3 Anlagen wieder das gleiche Bezugspotential und ich kan z.B.: Potential A auf die Baugruppe B und das Potential B auf die Baugruppe A ohne ein Relais dazwischen zu schalten, verdrahten.

    Müsste doch eigentlich funktionieren, oder gib es irgendwelche technischen Einwände?

    Herzlichen Dank im Vorraus für eure Hilfe

    mfg
    Joki
    Zitieren Zitieren Schnittstelle zwischen 3 Anlagen nicht potentialgetrennt?  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Ein einfaches Voraus hätte es schon getan

    Zum Thema: Wenn die Bezugspotentiale untereinander verbunden sind, gibt es da kein Problem. Achte nur auf den Querschnitt, nicht das die zu weit auseinanderstehen.

    Gruß, pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von joki007 Beitrag anzeigen

    Müsste doch eigentlich funktionieren, oder gib es irgendwelche technischen Einwände?

    Joki
    Wenn du lange Wege mit kleinem Querschnitt hast, kann über die Masseausgleichsleitung eine Spannung abfallen, die zu den seltsamsten Störungen führen kann.

    Wenn es aber nur wenige Meter sind, sollte es keine Probleme geben.

    "Schön" ist die Lösung IMHO aber nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Joki,

    es gibt noch eine weitere (fast) genauso unschöne, aber in diesem Fall evtl. bessere Lösung. Wenn Du für die Kommunikation komplette Bytes für Deine DE/DA Karten zur Verfügung hast, so kannst Du die jeweilige Karte mit der Spannung der externen Anlage versorgen:

    DA_Anlage_1 <---> DE_Anlage_2 : Versorgung DA_Karte_Anlage _1 kommt von 24VDC Anlage_2
    DE_Anlage_2 <----> DA_Anlage_1 :Versorgung DA_Karte_Anlage _2 kommt von 24VDC Anlage_1
    ....

    Durch diese unschöne Lösung hast Du weiterhin eine Potentialtrennung, der 3 Anlagen, keine (teilweise) sehr hohen Ausgleichsströme....



    MfG SPS_Fuzzy

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SPS_Fuzzy Beitrag anzeigen

    Durch diese unschöne Lösung hast Du weiterhin eine Potentialtrennung, der 3 Anlagen, keine (teilweise) sehr hohen Ausgleichsströme....
    MfG SPS_Fuzzy
    Und die Betriebselektriker suchen sich bei einer Störung den Wolf ...

  6. #6
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SPS_Fuzzy Beitrag anzeigen
    ...
    es gibt noch eine weitere (fast) genauso unschöne, aber in diesem Fall evtl. bessere Lösung. Wenn Du für die Kommunikation komplette Bytes für Deine DE/DA Karten zur Verfügung hast, so kannst Du die jeweilige Karte mit der Spannung der externen Anlage versorgen
    ...
    Das habe ich auch schon in Anlagen gesehen, orange Verdrahtung direkt an der E/A-Baugruppe. Aber vorher bitte das Datenblatt der E/A-Baugruppen lesen.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #7
    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Jepp, die orangenen Drähte gehen dann bis zur Baugruppe und spätestens dann sollten bei jedem Betriebselektriker die Groschen fallen.
    Ich sagte ja, dass ich diese Lösung auch nicht als gut empfinde, aber wenn er keine Koppelrelais einsetzen darf/kann/will ist ein Fehler in diesem System immer noch einfacher zu finden als wenn bei einer Potentialdifferenz 24VDC auf die Reise geschickt werden (=> TRUE) und auf der Gegenseite mal 10VDC (=> FALSE), das nächste mal 22,3VDC (=> TRUE) ankommen
    .
    Aber wie man es macht ist reine Geschmackssache.

    Der Tip mit dem Datenblatt ist allerdings ebensowenig zu vernachlässigen, wie die Sache mit der 0VDC Versorgung von extern!

  8. #8
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Danke für die zahlreichen Antworten!

    Leider haben meine 16E/16A Baugruppen keine Potentialtrennung unter den beiden Bytes. So müsste ich für jede Schnittstelle eine komplett eigene Baugruppe verwenden und soviele hab ich leider nicht zur Verfügung.

    Somit wird mir nur die eine Möglichkeit mit der sauberen Verbinung der Bezugspotentiale bleiben .

    Liebe Grüße
    Joki

  9. #9
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    406
    Danke
    129
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Wird der Minus von der 24VDC Versorgung normalerweise nicht sowieso mit dem Schutzleiter verbunden ?
    Somit sollte das ganze eigentlich kein Problem sein.

    Ist zumindest bei unseren maschinen meist so....mann kann sämtliche 24VDC Signale gegen die Nirostateile der Maschinen messen->sehr praktisch


    Koppelrelais oder Optokoppler sind aber natürlich trotzdem die sauberere Lösung.

  10. #10
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 178 Danke für 133 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde in diesem Fall auch über Koppelrelais gehen.
    Die gibts z.B. von Weidmüller in der Größe von Reihenklemmen.

    mfg
    Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 08:58
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 16:36
  3. DIGITAL INPUT potentialgetrennt
    Von Rudi im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 14:19
  4. Schnittstelle zwischen Abas EKS und SPS (Delphi)
    Von Tihalc im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 16:08
  5. Schnittstelle zwischen S7 - C Programm
    Von Keule1th im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 22:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •