Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Steuerspannung

  1. #21
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    hab gerade mal alle Beiträge kurz überlesen, also sorry, wenn ich schon was schreibe was in der Art schon da war.

    Für die Maschine ist so wie ich die jetzt aus den Antworten kenne die VDE0113 anzuwenden. Ich werde aber auch fast täglich gefragt, ob das alles so sein muss.
    Ich habe micht alleine schon aus Haftungsgründen dazu entschieden ,
    in meinen Fällen immer 0113 anzuwenden.
    Es kommen heute noch Maschinen in Umlauf, die definitiv nicht nach Norm sind, da dort Leute arbeiten "das machen wir schon immer so".

    Die Vorschrift wurde ganz eindeutig geändert, ein Steuertrafo wird z.B. schon beim ersten externen Schaltelement gefordert.
    Viel wichtiger und teurer sind aber Netztrenneinrichtung, Not-Aus, Sicherheitsbewertung usw.
    weiterhin Konformitätserklärung
    Für Bäckereien usw. gibt es weiterführende Vorschriften der BG´s z.B. über FI´s usw.

    Als Fazit:
    Ich lass den Auftrag lieber sausen, als mit einem Bein im Knast zu hängen,
    aber man hört einfach zu oft, "das machen doch alle so"

    Nur mal so am Rande,
    ich habe seit Jahren alle meine Kunden gezwungen die Türschalter mit 2Öffnern auszustatten, da ich prinzipiell nach Kat3 verdrahte wenn möglich. Manche Kunden wollten sich weigern, dann habe ich auf den schriftlichen Nachweis zur Ermittlung der Sicherheitskategorie bestanden.
    Den konnte mir niemand liefern, also hab ich jetzt überall zwei Öffner.

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    Atommolch (19.04.2007),Markus (14.12.2007)

  3. #22
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    hab gerade mal alle Beiträge kurz überlesen, also sorry, wenn ich schon was schreibe was in der Art schon da war.

    Für die Maschine ist so wie ich die jetzt aus den Antworten kenne die VDE0113 anzuwenden. Ich werde aber auch fast täglich gefragt, ob das alles so sein muss.
    Ich habe micht alleine schon aus Haftungsgründen dazu entschieden ,
    in meinen Fällen immer 0113 anzuwenden.
    Es kommen heute noch Maschinen in Umlauf, die definitiv nicht nach Norm sind, da dort Leute arbeiten "das machen wir schon immer so".

    Die Vorschrift wurde ganz eindeutig geändert, ein Steuertrafo wird z.B. schon beim ersten externen Schaltelement gefordert.
    Viel wichtiger und teurer sind aber Netztrenneinrichtung, Not-Aus, Sicherheitsbewertung usw.
    weiterhin Konformitätserklärung
    Für Bäckereien usw. gibt es weiterführende Vorschriften der BG´s z.B. über FI´s usw.

    Als Fazit:
    Ich lass den Auftrag lieber sausen, als mit einem Bein im Knast zu hängen,
    aber man hört einfach zu oft, "das machen doch alle so"

    Nur mal so am Rande,
    ich habe seit Jahren alle meine Kunden gezwungen die Türschalter mit 2Öffnern auszustatten, da ich prinzipiell nach Kat3 verdrahte wenn möglich. Manche Kunden wollten sich weigern, dann habe ich auf den schriftlichen Nachweis zur Ermittlung der Sicherheitskategorie bestanden.
    Den konnte mir niemand liefern, also hab ich jetzt überall zwei Öffner.
    100% Ack
    ~~~~~~
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    Atommolch (19.04.2007)

  5. #23
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    62
    Danke
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    für den Informationsaustausch. Tolle Sache und ich werde jetzt öfters her kommen, vielleicht kann ich ja mal mal helfen.

    Zu meinem Schaltschränkchen:
    Ich habe mich entschlossen einen größeren Schrank zu nehmen und auf 24 VDC Steuerspannung zu gehen.
    Zwar mal wieder ein paar "Bugs" in den Sand gesetzt aber, so kann ich ruig schlafen.

    Bis dann Atommolch

    PS: jabba , hast du zufällig diese Seite in der beschrieben wird,dass ein Steuertrafo schon bei einem Schaltelement ausserhalb gefordert ist. Wäre nett wenn du das hier rein stellen könntest, oder mir per Mail zusendest.
    Viellecht kann ich beim Kunden doch noch ein paar € rauszotteln.
    Geändert von Atommolch (19.04.2007 um 11:27 Uhr)
    Zitieren Zitieren So ich möchte mich hier mal bedanken  

  6. #24
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Atommolch Beitrag anzeigen
    ...
    Zu meinem Schaltschränkchen:
    Ich habe mich entschlossen einen größeren Schrank zu nehmen und auf 24 VDC Steuerspannung zu gehen.
    Zwar mal wieder ein paar "Bugs" in den Sand gesetzt aber, so kann ich ruig schlafen.
    ...
    Ja verbuch es unter Erfahrungen.

    Doof ist es eben wenn man was ändern muss und dazu noch Geld drauf legt aber nicht mal den Sinn und Zweck in Erfahrung bringen konnte.

    Wo bei das Umschwenken auf die 24V Technik IMHO wirklich Sinn macht im Vergleich zu einem reinen Trenntrafo.

    Viel Erfolg noch bei dem Projekt.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #25
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    @Atommolch

    das kopieren aus den VDE ist nicht erlaubt.

    In der DIN VDE 0113 EN60204

    Steht unter
    9.1.1 Versorgung von Steuerstromkreisen
    Zur Versorgung der Steuerstromkreise müssen Transformatoren verwendet werden.....

    Transformatoren sind nicht vorgeschrieben für Maschinen mit einem einzigen Motoranlasser und höchstens zwei Steuergeräten (z.B. Verriegelungseinrichtungen Start/Stop Bedienstation)

  8. #26
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Wie Sockenralf richtig erkannte, wars eine Möglichkeit um das Sicherheitsdefizit auszumerzen, aber wie schon geschrieben, siehts "hingeknaubt" aus und bei schlechter Anbrinungsmöglichkeit auch womöglich ein Kasten der öfters zerdeppert ist als seinen Nutzen erfüllt.
    Aus Fehlern lernt man.. selbst ein "alter Hase" wird ab und an immernoch Lehrgeld bezahlen/bezahlen müssen.
    Dann lieber gleich wie jabba schrieb lieber gleich die Normen und Vorschriften etwas strenger auslegen und Pflichtausrüstung fordern, dadurch könnte zwar der Auftrag dahin sein, aber besser dahin als nacher durch einen entstandenen Sach oder Personenschaden pleite oder im Bau oder schlimmer noch beides.

    *edit* Nun hast du zwar eine nichtmehr zutreffende Kalkulation und einen Schaltkasten der da nun rumsteht, aber die bessere Alternative.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  9. #27
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    62
    Danke
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    ....,,,,siehst du, selbst dem Verband ist die Kohle wichtiger als Menschenleben. Wenn nur ein Mensch drauf geht, weil irgend einem Interessierten die VDE Vorschriften nicht zugänglich sind, müsste der Verband mit samt seinen Vorschriften in den Knast.

    Da gibt es kein hin und her oder sonstiges Argument . Das ist fahrlässig!

    Atommolch
    Geändert von Atommolch (19.04.2007 um 17:58 Uhr)
    Zitieren Zitieren VDE Vorschriften  

  10. #28
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.726
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Jetzt muss ich mal ganz dämlich fragen,
    was ist eigentlich der Hintergedanke eines Steuertrafos,
    das der für derart wichtig erachtet wird, das er quasi zwingend vorgeschrieben ist.

    Neutral:
    Ich habe nach dem Steuertrafo immer noch 230V, welche in der Regel
    geerdet sind, also wie das Netz.

    Negativ: Erzeugt Wärme, braucht Platz.

    Positiv: Idealster Überspannungsschutz für die Steuerspannung.

    Mir geht es jetzt nur darum diese Vorschrift zu verstehen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  11. #29
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mal ganz dämlich fragen,
    was ist eigentlich der Hintergedanke eines Steuertrafos,
    das der für derart wichtig erachtet wird, das er quasi zwingend vorgeschrieben ist.

    Neutral:
    Ich habe nach dem Steuertrafo immer noch 230V, welche in der Regel
    geerdet sind, also wie das Netz.

    Negativ: Erzeugt Wärme, braucht Platz.

    Positiv: Idealster Überspannungsschutz für die Steuerspannung.

    Mir geht es jetzt nur darum diese Vorschrift zu verstehen.

    Mfg
    Manuel
    Gute Frage , nächste
    oder
    "Warum ist die Banane krumm"

    Hab mich auch schon gefragt, bei einem Vortrag eines ehemaligen BG-Sicherheitsmann hab ich den mal angesprochen. Der sagte, das es auf den Kurzschlußstrom zurückzuführen ist, der mögliche Kurzschlussstrom sollte begrenzt werden um Brand usw zu verhindern . Weiterhin besteht die Möglichkeit der galvanischen Trennung, sowie Erdschluss und Isolationsüberwachung. Diese bringen eine weitere Sicherheit ein. Eine Steuerspannung von 230V sollte deshalb auch nicht das Ziel sein.

    Wie gesagt, unbestätigte Quelle.

    Von meiner Seite aus, erkenne ich gerne die Steuerspannung an der anderen Verdrahtungsfarbe und wenn möglich mit 24V. Bei der Fehlersuche geht es ja meist um den Steuerungsteil, wenn ich an der Leistung fummle, muss hat freigeschaltet werden.
    Weiterhin ist die Forderung auf einen Steuertrafo nach meinem Ermessen durch eine zweite Vorschrift (Quelle fehlt mir leider durch Gedächtnisschwund) zurückzuführen. Falls nicht zwingend notwendig ist auf den Einsatz des Neutralleiters in Steuerungen zu verzichten. Das heisst von 400V auf 230V . Ich hab noch nie einen Steuertrafo von 230 auf 230 eingebaut , sondern wenn notwendig von 400 auf 230.

    So , und nun trotzdem allen ein Schönes Wochenende

  12. #30
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    62
    Danke
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @PeterEF, danke für den Buchtipp, hab es mir gekauft und finde nützliche Informationen
    Gruss Atommolch
    Zitieren Zitieren Bucktipp!  

Ähnliche Themen

  1. PB, Last- & Steuerspannung über einen Stecker?
    Von Geminon im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 10:29
  2. Steuerspannung über Touchscreen schalten
    Von WGertzen im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 17:17
  3. Steuerspannung Ein-/Aus
    Von carsten im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 07:39
  4. Störungsauswertung wenn Steuerspannung OK
    Von Thomas_v2.1 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 21:56
  5. 24V als Steuerspannung in der Anlage
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 21:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •