Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Absicherung 0,14 mm2 Sensoren Kabel

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Irgendwie werde ich nicht fündig

    Folgendes ist passiert : von einem kleinem Haft-Magnet 24V , geschaltet über ein Relaise , wurde eine Ader eingeklemmt (0,14mm2) , das ganze gab eine Schmorr-stelle die anfing zu qualmen, Vorgeschaltet Sicherung 10A/C löste nicht aus.

    Wie schütze ich Querschnitte von Sensoren/Aktoren , die immer kleiner werden,die Kabel natürlich auch.

    Z.B. Steuerung , Sitop Netzteil 20 A , oder 10 A , danach Schaltschrank ,
    im Schaltschrank 0,5 bis 1mm2
    irgendwo im Feld geht es zu Sensoren , Aktoren , die häufig Kabelquerschnitte von 0,25 oder 0,34mm2 oder 0,14mm2 haben !

    Welche Absicherung bietet mir einen Brandschutz für ein Leitung von 0,14mm2????
    Zitieren Zitieren Absicherung 0,14 mm2 Sensoren Kabel  

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    428
    Danke
    118
    Erhielt 91 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Ich teile die Steuerspannungen in meinen Anlagen (Egal ob 24V 230V usw.), sinnvoll auf mehrere Kreise.
    Und verwende dann Sicherungen von 2 - 4A.

  3. #3
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.733
    Danke
    729
    Erhielt 1.162 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Strombelastbarkeit (Gruppe 1) von
    0,14 mm2 2A
    0,25 mm2 4A
    0,34 mm2 6A

    Damit sollte die Absicherung klar sein

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    tmd (12.09.2007)

  5. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo tmd,

    von Siemens gibt es ein Modul für Sitop.
    Ich nehme meist die Siemens 5SY41..-05 die sind Karakteristik A ab 2A.
    Für Eingänge gehe ich dann z.B. auf A3A und Ausgänge A4A bis A6A.

    Aber einen 10C hab ich noch nie bei 24V und SPS eingesetzt, der kann nicht auslösen, vor allem nicht bei einem Sitop. Es sei den der Strom bleibt bei 11-20A stehen.

    Vor allem hab ich noch nie ein Magnetventil mit 0,14mm² verdrahtet, normalerweise mindestens 0,5mm².

    Die Frage wäre auch, wie man den Magneten deklariert, da laut VDE 0113, der mindestquerschnitt bei 0,2mm² liegt, ausser Signalleitungen.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    tmd (12.09.2007)

  7. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    es gäbe da noch die möglichkeit der sicherungsklemmen, die entsprechend der stromaufnahme des sensors/aktors, eine schmelzsicherung intus haben...

  8. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    und auch noch eine schicke LED, die einem zeigt, wenn die Sicherung den Dienst quittiert hat

    MfG

  9. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    was wirklich verdammt praktisch ist bei der fehlersuche ...auch wenn es schichtelektriker geben soll, die erstmal drei schmelzsicherungen verfeuern, bevor sie die leitung und den sensor/aktor überprüfen...

  10. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo bei geregelten Netzteilen ist ein Sitop Select von Siemens das richtige. Normale Sicherungen erfüllen die Vorschriften meines Wissens nicht. Zusätzlich kann man diese zwischen 2 - 10A einstellen. Der Nachteil ist der Preis und das man nur 1Phasig aufbauen kann.

  11. #9
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Bei Murr elektronik gibt es mehrkanalige elektronische Sicherungen.
    Jeder Kanal ist einzeln einstellbar (Auslösestrom).
    Meldung/Quittierung <-> SPS
    Vorwarnung bei erreichen von 90% des eingestellten Stroms.
    Jeder Kanal einzeln Schaltbar.
    Superteile. und gar nicht teuer. ca 90€

    http://onlineshop.murrelektronik.com...anguage=German
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  12. #10
    tmd ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Hallo tmd,

    von Siemens gibt es ein Modul für Sitop.
    Ich nehme meist die Siemens 5SY41..-05 die sind Karakteristik A ab 2A.
    Für Eingänge gehe ich dann z.B. auf A3A und Ausgänge A4A bis A6A.

    Aber einen 10C hab ich noch nie bei 24V und SPS eingesetzt, der kann nicht auslösen, vor allem nicht bei einem Sitop. Es sei den der Strom bleibt bei 11-20A stehen.

    Vor allem hab ich noch nie ein Magnetventil mit 0,14mm² verdrahtet, normalerweise mindestens 0,5mm².

    Die Frage wäre auch, wie man den Magneten deklariert, da laut VDE 0113, der mindestquerschnitt bei 0,2mm² liegt, ausser Signalleitungen.
    >>Die Magnete werden vom Hersteller mit 0,14mm2 geliefert!
    Aber Danke für den Tipp mit dem Siemens Teil , das wird wohl das richtige sein !

Ähnliche Themen

  1. Absicherung FU
    Von zloyduh im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 07:51
  2. Absicherung mit MSS
    Von RobRoy94 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 20:45
  3. Neues USB-Kabel für S5-Steuerungen: ACCON-COM-Kabel USB
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 11:04
  4. Absicherung MM4
    Von Markus im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 16:59
  5. PPI Kabel auch als MPI Kabel nutzbar???
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 19:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •