Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Adernkennzeichnung?

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    wer macht sowas?

    also die italliener sind ja ganz geil auf das zeug, kenne bestimmt 20 italienische schaltschränke wo das überall so ist.

    mir ist bisher nur ein fall bekannt wo ein deutscher kunde das auch von einem deutschen lieferanten gefordert hat.

    ich kenne keinen anlagenbauer (darunter sind auch sehr große) die das machen.


    letztens hat ein kollege gemeint dass es auch in der vde vorgeschrieben sei die einzeladern zu beschriften. ist das war? wo finde ich das?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)
    Zitieren Zitieren Adernkennzeichnung?  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    du meinst bestimmt die gelben plastiknummern zum drüber schieben, stimmt sind in den italienischen kisten verbaut, hier bei uns in der gegend gibst eine firma die einzel adern bedruckt, für fertig konfektionierte leitungen, vielleicht finde ich den link, da stand auch das das jetzt von der eu gefordert ist.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    36
    Danke
    3
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    (DIN EN 60204-1).
    Unter 17.5 (Referenzkennzeichen) ist Folgendes beschrieben:
    "Alle Gehäuse, Steuergeräte und Komponenten müssen deutlich mit denselben Referenzkennzeichen (Betriebsmittelkennzeichen), wie in der technischen Dokumentation dargestellt, gekennzeichnet sein. Diese Kennzeichnung muß mit IEC 61346-1 übereinstimmen.

    Zu den elektrischen Betriebsmitteln zählen auch Kabel und Leitungen, ergo müssen diese auch, wie alle anderen elektrischen Betriebsmittel, gekennzeichnet werden.
    Grüße

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu RMol für den nützlichen Beitrag:

    Markus (22.10.2007)

  5. #4
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    müssen müssen sollten EN Norm.... blablabla....

    Also ich bin ja auch ein absoluter Beführworter von vernüftiger Dokumenation. Und ich wurde einem Gesetzesantrag auf Todestrafe für Leute die in diesem Bereich pfuschen soft zustimmen, ABER:


    1. Macht sowas sinn?


    2. Wer macht sowas - ausser den Spagettis?


    Mann sollte doch von einem Elektriker erwarten dürfen das er ohne so etwas klar kommt. Ich für meinen Teil finde das dieser Schwachsinn die Dinge nur unnötig kompliziert aussehen lässt und die Sache unübersichtlicher macht...
    Vielleicht sollte man dann in der Norm gleich auch noch mit festhalten dass in jedem Schaltschrank ein 10min Crashkkurs Heft liegen muss das es jedem Schlosser ermöglicht mit diesem Wissen und der "Malen nach Zahlen" Dokumentation die Anlage zu überprüfen...

    Und wenn wir mal alle ganz ehrlich sind, selbst bei der tollsten Anlage (also eine von mir ) stimmt die Dokumentation nur zu 98%.
    Diese Einzelandernkennzeichnug schreit doch geradezu danch das da Fehler gemacht werden - die Dokumentation ist dadurch im Prinzip schlecher als vorher...

    Wie Pflegt man eine solche Anlage?
    Was mache ich bei einer Erweiterung?
    Welches Arschloch wird von wem dafür bezhalt um solche Normen zu entwerfen?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  6. #5
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Also wir haben diese Forderung häufig bei den Kunden in den USA, England und Italien.

    Was seit ca. 2 Jahren bei uns zum Standard geworden ist, ist es die Notaus Relais mit Einzeladerbeschriftung zu versehen warum weshalb keine Ahnung ich war überrascht, weil es bei den PNOZ Teilen die wir verwenden gar keinen Sinn macht die haben alle so eine Steckerleiste. Aber ich habe damit ja auch wenig am Hut da her ist es mir egal.

    Sinn macht es für mich nur wenn die Gefahr besteht das sich so eine Einzellader löst also wenn man einen Flachstecker oder ähnliches hat.

    Wenn einer beim Wechseln eines Bauteils zu doof ist die Adern zu markieren um das neue Bauteil noch mal richtig anzuklemmen sollte er Umschulen!

    Wenn der Kunde Einzeladerbeschriftung verlangt und bezahlt finde ich das aber ok. Das ist ja seine Sache für was er das Geld raus wirft.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #6
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    das wachsen deiner Firma, scheint dir ja plötzlich auch andere Seiten aufzuzeigen.

    Also die VDE sagt eindeutig das jeder Leiter identifiziert werden muss.
    ABER.
    Ich hab selbst Kunden, die früher wie wild darauf waren , und jetzt die Vorschrift so auslegen.
    Jeder Leiter muss identifiziert sein. Wenn der am Schütz -K1 Anschluss :13 angeschlossen ist, ist der Leiter identifiziert.

    Also ich hab in den letzten zehn Jahren , nur für einen Kunden ohne Aderkennzeichnung geliefert. Ich muss gestehen mit der neuen Norm hab ich mich noch gar nicht so recht befasst. Ganz früher musste man es auf Kundenwunsch machen, dann kam die neue 0113, da wurde es umgedreht, und man konnte nach Absprache mit dem Kunden darauf verzichten.

    Ich komme auch schon recht viel rum, und kenne es eigentlich nicht ohne.
    Alleine aus dem Schaden der mir entsteht , wenn die fehlt, mach ich die drauf.

    Und wenn Du noch einem draufsetzten willst, must Du so verdrahten wie im Plan die Adern gezeichnet wurden. Ich hab mal Probleme bei einer Anlage nach Kanada bekommen, weil wir die A2 von den Schützen so verbunden hatten wir es am einfachsten war, die waren aber auf Grund der Baugrösse nicht nebeneinander im Schrank. Ein Kollege vor Ort musste das ändern.

    Aber ich gebe Dir im Prinzip Recht, wer will das alles.
    Hast Du Dir wirklich mal die 0113 (Sorry kann mich nicht an die neue EN gewöhnen) angesehen. Dann lies mal nur unter Dokumentation was Du alles liefern must, dann hast Du keine Lust mehr einen Schrank zu bauen.

    PS: Hab mal vor ca. 8 Jahren in eine Anleitung geschrieben, der erste der sich meldet bekommt 100DM, hat nie einer angerufen.

    EDIT: Falls Du jetzt mehr im dem Bereich machst, ich hab mal vor Jahren einen Fragenkatalog erstellt, den ich immer mit zu neuen Kunden nehme, da Frage ich auch ob er das will.
    Bei Interesse melde Dich mal.
    Geändert von jabba (22.10.2007 um 19:05 Uhr)

  8. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.445
    Danke
    453
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ..Macht sowas sinn?..
    Ich findes es stark übertrieben.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ..2. Wer macht sowas - ausser den Spagettis?..
    Daimler Chrysler zum Beispiel. Machen tun die das allerdings nicht, die lassen das machen .


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #8
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Und wenn Du noch einem draufsetzten willst, must Du so verdrahten wie im Plan die Adern gezeichnet wurden. Ich hab mal Probleme bei einer Anlage nach Kanada bekommen, weil wir die A2 von den Schützen so verbunden hatten wir es am einfachsten war, die waren aber auf Grund der Baugrösse nicht nebeneinander im Schrank. Ein Kollege vor Ort musste das ändern.
    den setze ich generell drauf, das ist für mich selbstverständlich!

    ich bekomme auch ausschlag am hals wenn ich diese 10er packs klemmen sehe die mit "24V+" oder "N" oder "PE" oder sonst einem Potential bezeichnet sind. Ich will auf jeder schwulen Klemme eine eindeutige Nummer haben - ja auch PE-Klemmen, und wenn ich in den Plan schaue dann will ich daraus lesen können auf welcher dieser Klemmen die Rückwand vom Schaltschrank geerdet ist...
    Wie soll den sonst eine vernünftige Schutzleiterprüfung gemacht werden?


    @ralf
    ist doch so, oder?

    also eine eideutige ziehlverdrahtung die 1:1 (98%) mit dem schaltplan übereinstimmt macht meiner meinung nach wirklich sinn.


    EDIT: Falls Du jetzt mehr im dem Bereich machst, ich hab mal vor Jahren einen Fragenkatalog erstellt, den ich immer mit zu neuen Kunden nehme, da Frage ich auch ob er das will.
    Bei Interesse melde Dich mal.
    markus@uhltronix.com
    Geändert von Markus (22.10.2007 um 19:36 Uhr)
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  10. #9
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Kann man so oder so sehen.
    Ich hab auch bei der Potentialklemmleiste immer eigene Nummern für jede Klemme, und die werden auch korrekt angeschlossen.
    Aber wenn ein Gerät was im Aufbau direkt neben dem anderen liegt, im Plan aber vieleicht 20 Seiten weiter, kann man den Umweg bei der Verdrahtung schon sparen.

  11. #10
    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    96
    Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    wer macht sowas?
    Ich nicht, da es bei einer Maschine/Anlage nach VDE 0113 nur eine Empfehlung ist, es sei denn das der Kunde darauf besteht und auch bezahlt.
    Ich persönlich finde es übertrieben da meine Verdrahtung immer wie im Plan gezeichnet ausgeführt ist.

    Gruss
    Geändert von Immergewinner (22.10.2007 um 22:05 Uhr)
    Dekadenz ist, wenn das BESTE erst noch getuned wird damit es GUT genug ist

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •