Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Kurzschlußsichere Leitung (NSGAFÖU) Querschnitt bestimmen

  1. #11
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das gibt es ja wirklich, das ist ja Krass.

    Feindrähtiger, verzinnter Kupferleiter ( Klasse 5 nach DIN VDE 0295 ). Isolierhülle aus EPR Mischung, äußere Umhüllung aus chlorierter Kautschukmischung, ölfest und schwer entflammbar.

    in der VDE 250 Teil 602.

    Leitungen für 3kV Nennspannung gelten in Niederspannungsanlagen bis 1000V als kurzschluss- und erdschlusssichere Verbindung.

    NSGAFÖU
    Nennspannung Uo/U 1,8/3 kV
    Zulässige Temperatur an der Leiteroberfläche
    bei fester Verlegung -40°C bis + 80°C
    im beweglichen Bereich -25°C bis + 80°C

    Dauerstrombelastbarkeit 35A (41A) bei 30°C Umgebungstemperatur frei in Luft nach DIN VDE 0298 Teil 4 entsprechen hier 2,5 mm^2

    Da habe ich echt mal was dazu gelernt.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  2. #12
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Dumm schau du nur

    Hast anscheinend die gleiche Homepage gefunden wie ich.

  3. #13
    Toddy80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Man, das geht ja schnell hier. Also die Zuleitung zum Schaltschrank wird mit 3x400A (Drehstrom) abgesichert. Die Leitungslänge der Kurzschlußsicheren Leitung beträgt lediglich 3x1m (für jede Phase ein 1m Stück). Ich dachte, dass es auf den Kurzschlußstrom evt. auch noch ankommt, oder brauche ich mich darum nicht kümmern? Ich habe die Leitung mit 10mm^2 bestellt, bin ich damit auf der sicheren Seite?

    Ach ja, Zuleitung ist 240mm^2
    Gruß

    Thorsten

  4. #14
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Prinzipiell ist die Leitung eher zu gross

    Maxi und ich hatten wahrscheinlich die gleiche Seite
    http://www.hse-thiemann.de/artikel/NSGAFOEU.htm

    Die Angaben stehen ind VDE0298-4 Tabelle 15,
    aber dort gehen die von getrennter Verlegung mit Abstand zu allen Teilen aus.
    Da Du 10mm² hast ist der Anschluss eher einfacher, Du musst auf die Auslegung des Anschlusses an die Zuleitung achten. Wenn da z.B. eine Stromschiene ist, must Du Rohrkabelschuhe o.ä. nehmen. Wir hatten früher die normalen isolierten Quetschkabelschuhe genommen. Die wurden bemängelt , weil die schneller abrauchen als die Leitung, und diese dann rumbaumeln würde.

  5. #15
    Toddy80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Zuleitung geht auf einen Leistungsschalter (Hauptschalter) von ABB. Von dem Hauptschalter gehen flexible Schienen (Isolames) auf eine 300mm^2 Kupferschiene. Die Notstromversorgung soll aber vor dem Hauptschalter abgenommen werden. Wir gehen mit 240mm^2 mit Rohrkabelschuhe auf den Leistungsschalter. Ich muss denn also auch die Kurzschlußsichere Leitung mit Rohrkabelschuhen versehen, die ich dann gemeinsam mit der Zuleitung an den Leistungsschalter schraube.

    Das andere Ende von der Leitung muss denn auf 3-poligen, diazed Sockel gehen. Muss ich hier auch die Rohrkabelschuhe verwenden. Was ist, wenn das nicht möglich ist? normale?

    Gruß

    Thorsten

  6. #16
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo Toddy80,

    Du musst nicht zwingend Rohrkabelschuhe nehmen,
    was ich damit meint, das Du die Anschlüße so machen must, das die auch einem Kurzschluss standhalten. Für die Hauptschalter gibt es klemmen zum unterschieben, wo Du dann mit Endhülse die Leitung anschliessen kannst.
    Die Quetschkabelschuhe mit den isolierten roten,blauen und gelben Plastikkragen sind meist nicht für diese Ströme ausreichend.
    Beim Diazed gibt bestimmt kein Problem, da entweder 6mm Schraube oder Bügel zum unterklemmen vorhanden ist.

  7. #17
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ist zwar schon sehr lange her, aber ich stell trotzdem meine Frage dazu mal rein:


    Ich müßte vor einem Hauptschalter im Schaltschrank den Strom abzweigen für einen C16 3pol.

    Da die Hauptleitung mit über 100A abgesichert ist, darf ich dann ein NSGAFÖU nehmen um eine kurze Brücke zum C16 3pol zu machen?

    Wenn ja, wie muß ich die Leitung auslegen? Hab gelesen: Nur Bemessungsstrom.Also würde ein 1,5² ausreichen?

    Falls es vor dem C16 3pol einen Kurzschluss geben würde, verglüht nur die Litze oder?

  8. #18
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Meines Wissens: ja. Genau so wie du es schon beschrieben hast. Wenn der C16 jetzt nicht gerade 15m weg sitzt

  9. #19
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    238
    Erhielt 155 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Backup-Schutz beachten! Leitungsschutzschalter benötigen bei größeren Einspeisungen eine Vorsicherung, um im Kurzschlußfall nicht mit dem auftretenden maximalen Kurzschlußstrom belastet zu werden (siehe Herstellervorgaben!).

    Gruß

    Holger

  10. #20
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von knabi Beitrag anzeigen
    Backup-Schutz beachten! Leitungsschutzschalter benötigen bei größeren Einspeisungen eine Vorsicherung, um im Kurzschlußfall nicht mit dem auftretenden maximalen Kurzschlußstrom belastet zu werden (siehe Herstellervorgaben!).

    Gruß

    Holger
    Ich weiß jetzt nicht worauf du hinauswillst.

Ähnliche Themen

  1. Querschnitt
    Von Arbeiter2011 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 08:59
  2. Verdrahtung vor hauptschalter mit NSGAFÖU
    Von Kistecola im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 23:31
  3. Kabel-Querschnitt zur Erdungsschiene
    Von ralfsps im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 09:10
  4. PE mit hohem Querschnitt wo auflegen?
    Von WL7001 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 15:28
  5. Dimensionierung Absicherung, Querschnitt Leitung
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 17:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •