Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Jede Schaltschrankwand per Schutzleiter anschließen?

  1. #1
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe schon wieder eine Frage. Die Schaltschrankwände haben ja Anschlüsse für den Schutzleiter. Muss ich jede Wand an die PE-Sammelschiene im Schaltschrank anschließen? Welchen Querschnitt muss ich verwenden?
    Zur Info: Im Schaltschrank befindet sich eine 300mm^2 PE-Schiene. Diese Schiene hat aber keine leitende Verbindung zum Schaltschrank.

    Gruß

    Thorsten
    Zitieren Zitieren Jede Schaltschrankwand per Schutzleiter anschließen?  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo Toddy80,

    das ist ein heikles Thema, und die Meinungen laufen auch bei Fachleuten weit auseinander. Wichtig ist hier, das mehrere Vorschriften greifen, und die eine sagt ja (gilt aber nicht), die andere sagt nein.
    Das größte Problem sind aber die Kunden, die meist aus Unwissenheit immer darauf bestehen. Bei manchen Schränken haben mich meine Jungs´s gefragt "Warum streichen wir nicht einfach den Schrank gelb-grün?"

    Wenn Elektrische Bauteile in, oder an das Bauteil montiert werden ist es zwingend erforderlich, eine andere Seite ist die EMV die dann die Verbindung mit z.B. Flachleitung fordert.
    Ich hab nirgends so viele Mängelpunkte erhalten wie mit diesem Punkt.
    Dann haben wir alles verbunden, dann nur Sternförmig, die fertigen Brücken von Rittal wurden nicht akzeptiert (warum gibt´s die dann).
    Und trotz Prüfprotokoll über Durchgängigkeit des Schutzleiter´s hat ein Kunde die zusätzliche Erdung gefordert.

    Letztes Jahr war ich auf einer Fachtagung, da meinte ein Referent
    "Die deutschen erden zu viel " ... ohne Worte
    Ich bin dann dazu übergegangen das immer alles geerdet wird, weil es dann später aufwendiger ist (z.B. die Rückwand), dann kamen die Fragen "warum machen Sie das, ist nicht Vorschrift".
    Vor kurzem war noch ein Bericht in der (glaube) DE, wo ausdrücklich beschrieben war, das die Verbindung der Schrauben und Scharniere ausreichend ist, es sei denn es sind Geräte z.B. 230V eingebaut.

    Ein Interessantes Thema, bin mal auf die Kollegen gespannt.

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.726
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also persönlich erden wir bei den Schränken auch immer alles.
    Also sämtliche Rückwände/Seitenwände/Trennwände/Türen/Bodenbleche ...
    Meistens mit einem Querschnitt von 6 - 16 mm².

    Wegen EMV mit Bändchen, ich kenne die Dinger zwar, aber zu EMV passt dann irgendwie der Anschluss nicht dazu,
    also dieser komische M8-Bolzen, bzw. die Käfigmutter im Profil.
    Also unter "Großflächigen Auflegen" würde ich persönlich was anderes verstehen.

    Die Seitenwände sind eigentlich ansich schon gut geerdet, mit diesen Rittal-Zacken,
    an denen wohl jeder schon mal hängen geblieben ist.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #4
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Du musst mit mindestens Zuleitungsquerschnitt erden.
    Ist die Zuleitung >16² reicht eine 16² Erdung aus.
    Wir erden auch immer alles Sternförmig ... nur bei den Bodenblechen machen wir eine Ausnahme.
    Hast du sehr viele FU's drin oder sonst was hochfrequentes gibt es diese feinstdrähtigen Erdungsbrücken.

    MfG
    Gobo

  5. #5
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    63
    Danke
    3
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    die vorschriften die ich kenne sagen aus das die seitenwände nicht geerdet werden müssen wenn keine e-geräte auf den seitenwänden angebracht sind.

    bei prüfung sind jedoch immer die seitenwände mitzuprüfen.

    sollten fu eingebaut sein empfielt es sich bzl. emv die seitenwände mit 16mm² zu erden - sternförmig.

    gruß
    max
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    (Albert Einstein1879 – 1955)

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    95
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Bei uns ist es auch so, daß wir nur Erden, wenn Bedienelemente angebracht sind.

    So long;

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    428
    Danke
    118
    Erhielt 91 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also persönlich erden wir bei den Schränken auch immer alles.
    Also sämtliche Rückwände/Seitenwände/Trennwände/Türen/Bodenbleche ...
    Meistens mit einem Querschnitt von 6 - 16 mm².
    Zitat Zitat von maxider1 Beitrag anzeigen
    die vorschriften die ich kenne sagen aus das die seitenwände nicht geerdet werden müssen wenn keine e-geräte auf den seitenwänden angebracht sind.
    So ist es bei uns auch.

  8. #8
    Toddy80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten. Kann ich auch erden, indem ich die Leitungen an dem Hauptrahmen im Schrank befestige an dem mehrere PE-Leitungen angeschlossen sind? Sonst habe ich bald meine PE-Schiene voll. Noch ne andere Frage, welche Verlegeart hat man im Schaltschrank? Passt alles nicht so recht mit den Beschreibungen.

    Gruß

    Thorsten

  9. #9
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    63
    Danke
    3
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Antwort zu Frage 1:
    Ja: Sammelschiene - z.B.: Grundplatte - z.B.: Seitenwand - z.B.: Tür

    in deinem Fall kann man an Sammelschienen Kerbkabelschuhe vor und hinter der Schiene (min 8mm Schrauben mit Beilagscheiben und selbstsichernde Mutter) befestigen = habler Platz.

    Sternförmige Erdung ist wenn möglich vorzuziehen (EMV Richtlinie).

    min. 6mm² (mechanischer Schutz), Zuleitung >6mm² = Querschnitt der Zuleitung , max: 16mm²

    in deinem Fall somit 16mm² (feinlitzig bei beweglichen Teilen).

    !! Bitte die Montageplatte und Klemmenschiene Erden !!


    Frage zu Frage 2:
    Was sind das für Beschreibungen - bei uns gilt die Vorschrift.

    Gruß
    Max.
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    (Albert Einstein1879 – 1955)
    Zitieren Zitieren Hallo Toddy80!  

  10. #10
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    noch RLP, demnächst wohl SL
    Beiträge
    206
    Danke
    20
    Erhielt 22 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... ich bin da zwar schon ne Zeitlang raus, aber ich weiss noch, dass wir früher alle Seitenwände geerdet haben, egal ob da Teile drauf gebaut waren oder nicht. Die Bänder brauchst aber nicht zu nehmen, da gibbet auch Klammern für. Schau mal nach bei Rittal.de

    Dabbes
    Zitieren Zitieren Antwort  

Ähnliche Themen

  1. Schutzleiter in Klemmkästen
    Von totalfuchs im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 16:02
  2. Schutzleiter Ableitstrom
    Von Kleissler im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 01:26
  3. Verkaufe jede Menge Simatic S7 Teile
    Von Nethacks im Forum Suche - Biete
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 07:17
  4. Wozu ist der Schutzleiter da ?
    Von Anonymous im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 19:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •