Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Richtige Vorgehensweise Leitungsbemessung

  1. #1
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    146
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mir ist noch was interessantes eingefallen:

    Mich würde mal interessieren, wie die Fachleute Leitungsquerschnitte bemessen? Ich habe nun schon viel gelesen, aber bin nicht wirklich zufrieden mit den Infos. Wenn ich zum Beispiel ein Stromschienensystem, das für max. 400A ausgelegt ist mit einer Leitung an einer Unterverteilung anschließen will, wie gehe ich vor? Gibt es evt. irgendwo gute Tabellen? Wo kann ich nachsehen welche Vorsicherungen ich verwenden muss?

    Gruß
    Zitieren Zitieren Richtige Vorgehensweise Leitungsbemessung  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Hallo Toddy, ich habe den Thread geteilt, da das unterschiedliche Themen sind und der andere sicherlich noch heiß ist.

    Gruß, pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Lödingsen
    Beiträge
    142
    Danke
    39
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Toddy,

    ich halte mich da in der Regel an die Angaben der Leitungshersteller. Die haben in ihren Katalogen normalerweise Tabellen drin, in denen die Strombelastbarkeit der Leitungen / Leitungsquerschnitte angegeben ist. Hier ist dann auf die Verlegungsart zu achten und die Werte sind entsprechend zu reduzieren.

    Den Leitungsschutz wähle ich entsprechend.

    Gruß

    Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus!

    Zur Bestimmung der Querschnitte gibt es entspr. Tabellen. Bei der Auslegung sind die Anzahl der belasteten Adern, der Spannungsfall, die Verlegeart, die Leiterart, der Isolierwerkstoff, die Häufung sowie ggf. abweichende Umgebungstemperaturen zu berücksichtigen. Die entsprechenden Umrechnungsfaktoren finden sich ebenfalls in den einschlägigen Tabellenbüchern. Ich hab das Tabellenbuch Elektrotechnik von Europa, ist ganz gut.

    Naja, wie die meisten Fachleute das machen lässt sich in einem kurzen Satz erklären: Pi mal Daumen Entweder weil sie zu faul zum rechnen sind oder für die jeweiligen Absicherungen "schon immer dieser Querschnitt verlegt wurde". War neulich ganz lustig, der Kunde verlangte die Leitungsberechnungen und von den drei ausführenden Elektroinstallateuren konnte die nur einer liefern - wir Jetzt habe ich nen Folgeauftrag


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

Ähnliche Themen

  1. Vorgehensweise Programmierung S7
    Von Filesharer im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 22:19
  2. Welche SPS ist die richtige?
    Von Mr-SON im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 13:28
  3. Leitungsbemessung?
    Von the bang 2 im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 16:14
  4. Bitte um Eure Meinung zu meiner Vorgehensweise.
    Von Tigerkroete im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 10:12
  5. Etws Offtopic. Vorgehensweise bei der Automatisierung?
    Von Tigerkroete im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 19:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •