Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Sicherheitssteuerung Kat4

  1. #31
    bennzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    jauu danke ich glaube ich verstehs....
    du meinst praktisch dass wenn die ventile in GS schalten sollen (SPS signal y2 y3 y4 zum ventilsteuern 0) muss nach 500ms das ventil auch wirklich in GS geschalten haben(GS-schalter E2 E3 E4=1) weiss grad garnicht auswendig ob die nen schalter haben der mir ne 1 in nicht betätigter stellung bringt. ansonsten E2 E3 E4 = 0
    reicht es die GS zu überwachen oder muss ich beide schaltstellungen auch überwachen?

    ich baschtel morgen mal des pnoz proggi und poste es mal...
    hoffentlich reichen mir die eingänge.
    dankeeee
    bis morgen....


    mfg
    Geändert von bennzi (09.12.2007 um 18:35 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Grundstellung muss, Schaltstellung kann überwacht werden, sicheres Schliessen der Ventile ist wichtig.
    Teste am besten mal Deine Ventile aus, bei Y4 sollte das auf alle Fälle funktionieren, bei Y2, Y3 erkennt man es aus dem Hy-Plan nicht genau. Falls es hier eine reine Schaltstellungsüberwachung ist (Mittelstellung ohne Signal) würde ich darauf drängen einen zusätzlichen Sicherheitsblock nachzurüsten (2 redundante überwachte Ventile) oder Dein derzeitiges Sicherheitskonzept mal mit der BG besprechen (das sorgt für ruhigen Schlaf).

  3. #33
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    64
    Danke
    17
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Martin L. Beitrag anzeigen
    Desweiteren die schon von Uwe angesprochene Nachlaufmessung, muss auch immer überwacht werden.
    In welcher Vorschrift steht das?

  4. #34
    bennzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Praios Beitrag anzeigen
    In welcher Vorschrift steht das?
    würde mich auch mal interessieren...

  5. #35
    bennzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nais Beitrag anzeigen
    Grundstellung muss, Schaltstellung kann überwacht werden, sicheres Schliessen der Ventile ist wichtig.
    Teste am besten mal Deine Ventile aus, bei Y4 sollte das auf alle Fälle funktionieren, bei Y2, Y3 erkennt man es aus dem Hy-Plan nicht genau. Falls es hier eine reine Schaltstellungsüberwachung ist (Mittelstellung ohne Signal) würde ich darauf drängen einen zusätzlichen Sicherheitsblock nachzurüsten (2 redundante überwachte Ventile) oder Dein derzeitiges Sicherheitskonzept mal mit der BG besprechen (das sorgt für ruhigen Schlaf).
    jau sodele, also an den ventilen Y2 und Y3 ist es eine reine schaltstellungsüberwachung. bekomm einmal ne 1 wenn Y2 geschaltet, und einmal ne 1 wenn Y3 geschaltet ist. Y4 würde gehen.
    also kann ich nicht sagen Wenn meine Y2 und Y3 nicht da sind (spsausgang) dann sollte in 500ms E2 und E3 auch nicht da sein? ist das nicht zulässig?
    mfg

  6. #36
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    also kann ich nicht sagen Wenn meine Y2 und Y3 nicht da sind (spsausgang) dann sollte in 500ms E2 und E3 auch nicht da sein? ist das nicht zulässig?
    ...würde ich nicht machen. Was passiert bei Drahtbruch oder Kontaktproblemen? Lieber noch ein weiteres Sicherheitsventil in die P-Leitung integrieren. Wie alt ist die Maschine ? Diese Art der Überwachung gab es eigentlich nur bis Ende der 80er Jahre.

    Die angesprochene Nachlaufmessung erfolgt bei uns jährlich im Zuge der Wartung. Da unsere Pressen primär mit Lichtgitter ausgestattet sind, wird das Nachlaufmessgerät in den Lichtgitterkreis geklemmt und das entsprechende Protokoll (min. 5 Messungen Öffnen / Schliessen) wird in den Wartungsordner eingefügt. Eine ständig erfolgende Nachlaufmessung ist für unsere Pressen nicht gefordert, würde den Kostenrahmen auch sprengen, wenn ich mir den Preis des Nachlaufmessgerätes anschaue.

  7. #37
    bennzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nais Beitrag anzeigen
    ...würde ich nicht machen. Was passiert bei Drahtbruch oder Kontaktproblemen? Lieber noch ein weiteres Sicherheitsventil in die P-Leitung integrieren. Wie alt ist die Maschine ? Diese Art der Überwachung gab es eigentlich nur bis Ende der 80er Jahre.
    uahh... stimmt hast ja mal wieder recht. seltsam die hydraulik ist 2006!
    also am ventil hab ich nur ein schalter und des ist ein wechslerkontakt.
    wie auf dem plan ersichtlich eigentlich...
    dann muss ich des mal mit mein meister beschwätzn...
    ich mein wenn des notwendig ist dann müssmer halt ein ventil kaufen. fertig.
    weisst du zufällig in welcher verordnung des steht?
    hoffentlich komm ich dann mit meinen eingängen hin ich glaube nämlich nicht
    Geändert von bennzi (10.12.2007 um 20:00 Uhr)

  8. #38
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    also am ventil hab ich nur ein schalter und des ist ein wechslerkontakt.
    wie auf dem plan ersichtlich eigentlich...
    Die Mittelstellung würde dann bedeuten, daß weder E2 noch E3 ein 1- Signal führen dürfen, was auch legitim zu sein scheint siehe hier:

    http://www.schneider-electric.de/upl...pitel_2_16.pdf

    Das ganze schmeckt mir aber auf Grund der fehlenden kompletten Drahtbruchsicherung nicht besonders. Bei uns werden deshalb immer nur redundante Sicherheitsblöcke mit Grundstellungsüberwachung verbaut (==> 2x "Dein" Y4 hintereinander zur Druckfreigabe).
    Die Eingänge Deines PNOZ sollten aber auf alle Fälle reichen.

  9. #39
    bennzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Nais Beitrag anzeigen
    Die Mittelstellung würde dann bedeuten, daß weder E2 noch E3 ein 1- Signal führen dürfen, was auch legitim zu sein scheint siehe hier:

    http://www.schneider-electric.de/upl...pitel_2_16.pdf

    Das ganze schmeckt mir aber auf Grund der fehlenden kompletten Drahtbruchsicherung nicht besonders. Bei uns werden deshalb immer nur redundante Sicherheitsblöcke mit Grundstellungsüberwachung verbaut (==> 2x "Dein" Y4 hintereinander zur Druckfreigabe).
    Die Eingänge Deines PNOZ sollten aber auf alle Fälle reichen.

    soo hab jetz nochmal ausgiebig nachgeschaut. Sie haben doch in GS das "1" Signal. suuper.
    dann kann ich das ganze ja gut realisieren...

    wiso haben die BA schalter von möller eine 0 stellung die nicht beschalten ist? da meckkert doch mein pnoz.

    falls die eingänge nicht reichen werd ich eben das 2hand auslagern oder so...da der einfache m0p glaub nicht erweiterbar is...
    UT und OT schalter müssen etwa auch in die Sicherheitssteuerung??

    dankeeeeeeeee
    mfg

    bennzi
    Geändert von bennzi (12.12.2007 um 11:25 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Kat2 und Kat4 Lichtgitter
    Von Mephisto im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 15:39
  2. Not-Aus Signalaustausch Kat4<>Kat2
    Von Semo im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 19:22
  3. Sicherheitssteuerung über S7?
    Von Jan Dornbach im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 21:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •