Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Welche Normen für sicher reduzierte Geschwindigkeit

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo alle miteinander!

    Bin gerade auf der Suche nach den Normen, in welchen die Geschwindigkeiten für die Sicherheitsfunktion "sicher reduzierte Geschwindigkeit" angeführt sind.

    Ich habe gerade das aktuelle Problem, ein Bearbeitungszentrum mit 3 Linearachse und einer Hauptspindel mit dieser Sicherheitsfunktion ausrüsten zu müssen.

    Dem Bediener sollte es möglich sein, bei offenen Schutztüren die Linearachsen in sicher reduzierter Geschwindigkeit mittels Zustimmeinrichtung bewegen zu können.

    Nun wäre es für mich eben interessant welche maximalen Geschwindigkeiten man hier fahren darf.

    Weiters weiss ich nicht 100% wie man mit der Hauptspindel umgehen muss? Darf diese auch nur mit sicher reduzierter Drehzahl betrieben werden, oder muss diese bei offenen Schutzbereich komplett still stehen?
    (Drehzahl 0)

    Ich wäre euch für Hinweise sehr sehr dankbar...


    Liebe Grüße aus Österreich
    Joki
    Zitieren Zitieren Welche Normen für sicher reduzierte Geschwindigkeit  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Diese Funktion wird normalerweise direkt vom Servoregler unterstützt.
    Man kann diese Funktion nicht einfach selber programmieren.
    Dies wird oft von (z.b meinen ) Kunden so angegeben:
    "Bei offener Türe fahren wir nur mit 10%"

    Die sichere reduzierte Geschwindigkeit wird z.B. vom Indradrive unterstützt. Dazu gehört eine Abnahme der Funktion. Diese ist durch den Hersteller dann erfolgt.

    Prinzipiell gilt hier 954-1

    Im Anhang mal eine Beschreibung von Bosch-Rexroth.


    Schau mal bei denen nach, da gibt es noch mehr Infos,
    hab die nicht hochgeladen da z.B. PDF 9MB.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. #3
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    322
    Danke
    10
    Erhielt 22 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo
    Ich kann dir gerade nicht sagen wo es steht, aber ich meine das die maximale sicher reduzierte Geschwindigkeit für Linearachsen bei 2000mm/min liegt. Für Spindeln kann ich es nicht sagen.
    Zum Thema Indradrive möchte ich noch anmerken, dass die Sicherheitstechnik dort die Geschwindigkeit nur Überwacht und nicht begrenzt. D.h. du musst selbst dafür sorgen, dass die Geschwindigkeit nicht überschritten wird, um dauernde Fehlerabschaltungen zu vermeiden.

    Gruß

    Andreas
    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich nicht lese was ich schreibe!

  4. #4
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi


    Vorab: Welche Steuerung wird verwandt ?
    (Heidenhain, Siemens)


    Ich denke, wir reden hier von der "Betriebsart 2".

    1 m/min 50 Umd/min.
    (Je nach Land auch 2 m/min. Es gibt Broschüren bei der Berufsgenossenschaft )

    Mit dieser Drehzahl lässt sich NICHTS abfräsen, ist nur für "Ausuhren"
    Bei BA2 darf auch KEIN Automatik-Betrieb möglich sein.

    Ebenso MUSS abgeschaltet werden, sobald diese Grenzen überschritten werden.
    (z.b. durch eine Überwachung der Gebersignal des Motors)



    Dur benötigst NORMALERWEISE einen Abnahmetest (Deutschland)
    (Kann auch Selbst gemacht und Protokolliert werden)



    Möglicherweise auch wichtig:

    Sicheres Stillsetzen (Stops).
    Sichere Bremsrampe(SBR)
    Sicherer Halt(SH)
    Sicherer Betriebshalt(SBH)
    Sichere reduzierte Geschwindigkeit (SG).
    Sichere Software-Endschalter(SE)
    Sichere Software-Nocken (SN)
    Sicherheitsgerichtete Ein/Ausgangssignale (SGE/SGA)
    Sichere programmierbare Logik (SPL)
    Sicheres Bremsenmanagment(SBM)



    Ausserdem benötigt du eine Risikobewertung der Maschine.



    Abnahme erfolgt normalerweise durch das Zertifikat EN954-1 / VDE801
    Einfach mal GOOGLEN.


    Karl
    Karl

  5. #5
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Erstmals Danke für eure Antworten...

    Zum Einsatz kommt bei uns ein PNOZ Multi mit Drehzahl - und Stillstandsüberwachung, welche die Gerbersignale des Motors auswertet.

    Wir werden nun mit 2m/min für Linearachsen und 50U/min für Spindeln ins Rennen gehen, sobald in Betriebsart 2 (Enrichten) die Schutztüren geöffnet und eine Zustimmeinrichtung betätigt ist.


    Liebe Grüße
    Joki

  6. #6
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Hört sich gut an

    Frage doch auch nach den "Ländlichen" Vorschriften.

    Z.b. in BA2 darf kein Automatikbetrieb möglich sein.
    ...
    Karl

Ähnliche Themen

  1. Typ C-Normen
    Von mmr im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 09:39
  2. SEW MDX61B sicher reduzierte Geschwindigkeit
    Von mitchih im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 07:22
  3. Normen USA
    Von unwissender22 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:09
  4. Reduzierte Versandkosten vom 11. bis 24. Dezember 2006
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 12:10
  5. Normen
    Von Mathias im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 08:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •