Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Gehäuse mit Touchpanel kühlen

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    folgendes Problem:
    in einer warmen (ca. 50°C) staubigen Umgebung (Gewürzmühle) will der Kunde ein MP370 in einem Blechgehäuse (ähnlich Optipanel) anbringen.

    Zur Kühlung des Gehäuseinneren auf ca. 40°C kommt eine Lüftung mit Filter nicht in Frage.

    Bisherige Recherchen ergeben zwei Alternativen zur Kühlung:

    -mit Druckluft (s.a. http://www.sps-forum.de/showthread.p...luft+k%FChlung)
    -Peltierelement

    Irgendjemand Erfahrungen mit sowas (speziell Kühlung von Bediengerätegehäusen?)

    Danke!
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")
    Zitieren Zitieren Gehäuse mit Touchpanel kühlen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn dein Blechgehäuse Staubdicht ist kannst Du von Rittal verschiedene Produkte ohne Filter einsetzten

    http://www.rittal.de/produkte/katalo...&lang=D&Dom=de

    "Direct Cooling Package" können direkt auf die zu Kühlenden Geräte angebaut werden


    Hab schon öfters die Wasserkühler eingebaut, funktionieren einwandfrei

    Gruß Alex

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    das problem, welches ich seh: an die umgebung mit 50°C nicht wirklich viel wärme abgegeben werden kann, also die 40°C nur mit externem wärmetauscher erreicht werden kann, also z.B. das cooling package und ein rückkühlsystem weit weg, in moderaterer umgebung ... das isn mächtiger aufwand
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #4
    PeterEF ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von captainchaos666 Beitrag anzeigen
    wenn dein Blechgehäuse Staubdicht ist kannst Du von Rittal verschiedene Produkte ohne Filter einsetzten
    Danke, aber ich habe keinen TS8-Schrank zu kühlen, sondern ein nur Gehäuse mit einem MP370 drin (ca. 400x300x150).
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Peter,

    die Lösung mit ölfreier und trockener Druckluft erscheint mir als praktikabel. Durch den Überdruck verhinderst du zusätzlich das Eindringen des feinen Staubes. Bei anderen Lösungen könnte sich möglicherweise auch irgendwo Schwitzwasser bilden. Kompakte Kühlgeräte wie die hier:

    http://www.uweelectronic.de/de/kuehl...gregate-2.html

    würden schnell verdrecken.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    PeterEF ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Falls es jemanden interessiert:
    Die Variante Kühler mit Druckluft funktioniert seit zwei Wochen ohne Probleme . Drin eingebaut ist irgendwas mit einer Venturi-Düse (Venturi kannte ich bisher nur von Durchflussmessungen auf Kläranlagen).
    Interessant ist: der Kühler hat ein kaltes und ein heißes Ende, wobei das heiße noch deutlich wärmer als die Umgebungstemperatur wird, also findet drinne noch irgendein Vorgang ähnlich einer Wärmepumpe statt.
    Falls jemand weiß, wie das Teil genau funktioniert -> ich bin an Tips interessiert!
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  7. #7
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @PeterEF Schraub doch mal auseinander, mach ein paar Bilder, lad sie hoch und wir klären dann auf








    (nicht so ernst nehmen!)

Ähnliche Themen

  1. Gehäuse 10" Touchpanel
    Von Carsten77 im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 16:08
  2. kühlen mit FB41
    Von roman79 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 11:24
  3. Neue Gehäuse für S7 Gehäuse
    Von Bieberpower im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 14:16
  4. FB 58 Regelung zum Kühlen
    Von maninthedark im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 15:29
  5. Schwingendes System / Heizen / Kühlen
    Von wolf im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 08:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •