Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Fehlerstromschutzschalter

  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Wie ihr in diesem Thread sehen könnt, betätige ich mich gerade etwas im Elektroinstallationsbereich.
    Mein Problem nun: dass ich mich mit Fehlerstromschutzschaltern eigentlich nicht auskenne. Hat jemand ein paar Tipps für mich welchen FI ich in meinem Fall nehmen soll? Welche Kenndaten sind wichtig?

    Damit ihr grob seht wie das Abgesichert wird hab ich mal eine schnelle Skizze hochgeladen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    mit freundlichen Grüßen // best regards
    Zitieren Zitieren Fehlerstromschutzschalter  

  2. #2
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Wichtige Daten sind Nennstrom hier 40A, Nennfehlerstrom 30mA, ob 2- oder 4- polig kommt drauf an was Du jeweils absichern willst/musst.

    Bedenke das nach der neuen VDE 0100 Teil 410 jede Steckdose bis 20A über FI Schutzschalter abgesichter sein muss!

    Viele Grüsse

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    ... in dem Fall würde ich einen 40/0.03A FI-Schalter nehmen ...

    Gruß
    LL

  4. #4
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Was ist in dem zweiten Schaltschrank alles verbaut?
    Sind da auch Teile für Anlagensteuerung verbaut?
    Dann kannst du am Anfang deines Schrankes eine 40A/300mA FI einsetzen und für die Steckdosen eine 40A/30mA FI einsetzen damit hast du dann auch Selektivität.

    godi

  5. #5
    netx1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was meinst du mit 2. Schaltschrank?

    Hier handelt es sich bei beiden Schaltschränken um "Haushaltsschaltschränke" also keine Anlagensteuerung.

    In Schaltschrank 1 befindet sich bereits solch ein FI (Neptun 2000) mit IdeltaN=0,1A und 40A/(220/360).

    Welchen FI sollte ich da nun in Schaltschrank 2 verbauen, damit Selektivität gegeben ist.

    //EDIT: Wahrscheinlich ist da eh ein FI mit 40A/30mA der richtige. Aber welcher Typ G oder S?
    Geändert von netx1 (01.08.2008 um 10:52 Uhr)
    mit freundlichen Grüßen // best regards

  6. #6
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    238
    Erhielt 155 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Selektivität kann hier nicht über den Nennfehlerstrom erreicht werden - im Ernstfall lösen wahrscheinlich trotzdem beide FIs aus.
    Besser: Als "übergeordneten" Fi einen kurzzeitverzögerten FI nehmen, damit man im Pannenfall nicht komplett im Dunkeln steht...

    Typ "G" oder "S" sagt mir gar nichts.Bezieht sich das auf den Hersteller?

    Gruß

    Holger

  7. #7
    netx1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe nun einen Kollegen gefragt, welcher in dieser Sparte arbeitet.

    Der hat mir erklärt dass ich einfach einen stinknormalen FI 40A/30mA nehmen soll. Keinen G oder S Typ.

    Diese Typenbezeichnungen sind nicht herstellerspezifisch, sondern haben etwas mit Blitzschutz zu tun (Stoßstromfestigkeit usw.).
    mit freundlichen Grüßen // best regards

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Als erstes sollte das Schaltvermögen, im Falle des 40 A / 0,03A FI,s,
    40 A entsprechend vorher abgesichert werden.
    40 A heißt beim FI das er 40A Laststrom verträgt.
    Die neuen FI,s sind Blitzselektiv und lösen bei Blitzeinschlag in der Umgebung nicht aus. Das könnten die Buchstaben bedeuten.
    Wennn Du Platz hast ruhig mehrere FI,s . Sie bringen Betriebssicherheit und Komfort. Bei meinen richtig guten Anlagen setze ich alle drei Stromkreise einen. Wenn man als erstes die Automaten versorgt und dann zu den FI,s geht, kann man die weitere Verdrahtung zB. in 2,5 mm² vornehmen.
    Unt denk an die Trennklemmen für den N.
    Gruß
    Zitieren Zitieren welcher FI  

  9. #9
    netx1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Schon klar. Es wird vorher eh mit 35A abgesichert.

    Aber was ist eine Trennklemme und wozu?
    mit freundlichen Grüßen // best regards

  10. #10
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bezüglich des RCD (FI-Schutzschalter) bezieht sich das S auf die Selektivität, dass bedeutet das nur dieser Typ Selektiv ist und vor allen anderen eingebaut werden muss.
    Eine Selektivität über die Abstufung von IdN lässt sich nicht bewerkstelligen.
    In oben genannten Fall wäre der Einsatz eines RCD mit den Nenndaten IN 40A / IdN 30mA möglich, sollten jedoch keine Endstromkreise hinter dem RCD sein, dann kann ein größerer mit z.B. einem IdN von 500mA gewählt werden, kommt eben je nach deinem Anwendungsfall und deinen vor Ort gegebenen Umständen an (bezogen auf Re, Zi, Zs usw.).

    Gruss
    Znaper

Ähnliche Themen

  1. Fehlerstromschutzschalter (FI) für Steckdosen?
    Von E-Michl im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 22:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •