Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wie SITOP absichern?

  1. #1
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe folgendes Problem: 230V aus der Steckdose gehen auf einen Leitungschutzschalter, dann auf Klemmen und dann wird auf eine SITOP mit 5A und eine mit 10A aufgeteilt. Den gleichen Aufbau hab ich dann nochmal, aber da nur auf ein SITOP mit 10A.
    Bei dem Leitungschutzschalter geht es hauptsächlich um die manuelle Abschaltfunktion. Soll ein Testschrank werden, da muss mal umgebaut werden ohne dass man alles abschaltet oder ein Netzausfall simuliert werden.
    Welchen LS brauch ich dann?
    Oder geht das auch mit einem PKZ? Wird bei uns wohl so verbaut, allerdings sind die Teile für 3 Phasen ausgelegt, ich hab aber nur L1. Ich glaube da wird hier normalerweise der Hilfskontakt hergenommen. Aber ich soll sowohl L1 als auch N schaltbar machen...
    Bin da etwas überfordert, habe bisher noch nie eine Schaltung entworfen und weiß so gar, was alles möglich ist und was in dem Fall das Beste ist.
    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruß, Spag
    Zitieren Zitieren Wie SITOP absichern?  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    wtf is a PKZ?

    ...du meinst einen leistungsschutzschalter? ... manchmal sagt man auch motorschutzschalter oder trafoschutzschalter (wobei hier ein unterschied in der charakteristik besteht)... PKZ ist nur die bezeichnung in den moeller-listen ...

    über hilskontakte? ich hoffe da hast du dich geirrt!

    wenn du einen leistungsschutzschalter einsetzen möchtest, so ist es notwendig alle bahnen zu belasten, also phase über bahn 1 und 2 und den neutralleiter über bahn 3 ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    @4L:
    Na-na ... PKZ ist doch als Bezeichnung für Motorschutzschalter schon universell ... genauso wie Stripax für Abisolierzange oder Styropor für Polistyrol ...

    @Spag:
    Wenn du ein einphasiges Gerät an einem 3phasigen Motorschutzschalter betreiben willst, dann schaltest du 2 der Hauptkontakte in Reihe und führst darüber die Phase und über den 3. Hauptkontakt den "N".
    Die Hilfskontakte sind für Meldungen oder Verriegelungen ...!!!

    Gruß
    LL

  4. #4
    Spag ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @4L: Kann sein, dass ich mich mit den Hilfskontakten geirrt habe, ich glaube auch, dass der Aufbau noch nicht ganz fertig war.

    @LL: Danke, so werde ich es machen.

    Und ist denn ein PKZ mit 16A für die 5A und 10A SITOP ok und für die einzelne 10A SITOP dann ein PKZ mit 6,3A? Schaltet mir das PKZ dann nicht aus?

    Gruß Spag

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    @larry, das ist was ich meinte, nur nicht so schön praxisnah ausgedrückt - danke dafür

    das mit dem universalbegriff mag sein, aber ich finde das nicht richtig - nur meine meinung - denn es erschwert berufseinsteigern, die gerade erst von der schule kommen, das verstehen ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Spag Beitrag anzeigen
    Und ist denn ein PKZ mit 16A für die 5A und 10A SITOP ok und für die einzelne 10A SITOP dann ein PKZ mit 6,3A? Schaltet mir das PKZ dann nicht aus?
    Wahrscheinlich nicht ...
    Hierfür müßtest du dann nämlich die Strom-Aufnahme und nicht die Strom-Abgabe berücksichtigen. Ich denke mal (ohne nachgesehen zu haben), dass dein 10A SiTop so ca. 1 - 2 A Strom aufnimmt ...

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Ich denke mal (ohne nachgesehen zu haben), dass dein 10A SiTop so ca. 1 - 2 A Strom aufnimmt ...
    aber gibs zu, du hast es überschlagen ... P=U*I ...

    Iprim = (Usek*Isek)/Uprim
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    aber gibs zu, du hast es überschlagen ... P=U*I ...

    Iprim = (Usek*Isek)/Uprim
    Ne 4L, das macht der Profi im Kopf , ohne Laplace- und z-Transformation. Primär sind 220-230 V, Sekundär 24V. Also so Phi mal Daumen ein Zehntel. Nix Formel, grins.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ne 4L, das macht der Profi im Kopf , ohne Laplace- und z-Transformation.
    Kann man das auch mit der LaPlace-Transformation machen ? Ich dachte, die nimmt man damit der Schreibtisch nicht wackelt ...

  10. #10
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Raesfeld
    Beiträge
    195
    Danke
    32
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sitop Power 5: Eingangsstrom: 1,3 A. Netzseitig empfohlener LS-Schalter Charakt. C 6 A
    Sitop Power 10: Eingangsstrom: 1,8 A. Netzseitig empfohlener LS-Schalter Charakt. C 10 A

    ausgangsseitig muss keine Sicherung verbaut werden

    Ist aus der Siemens Betriebsanleitung. Habe hier gerade son Dingen rumstehen.

Ähnliche Themen

  1. Schaltschrankzuleitung im TT-Netz wie absichern?
    Von Kistecola im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 16:02
  2. Frankreich: Nulleiter absichern?
    Von Ostfale im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 14:02
  3. Steckdose im Schrank extra absichern
    Von MRT im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 21:16
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 10:43
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 22:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •