Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Zwei Einspeisungen parallel!?

  1. #11
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    2 Netze einfach zusammenschalten: AUF GAR KEINEN FALL

    Man kann nur zwei Netze unter verschiedenen Bedingugnen zusammenschalten. Stichwort Phasenlage, Spannung usw. Wenn diese nicht passt dann entsteht ein Kurzschluss oder es fliessen riesige Ausgleichsströme.
    Wenn Du Einfluss auf den Generator nehmen kannst, dann must Du mit einer Synchronisierungseinrichtung arbeiten.

    Wenn nicht, dann gibt es drei Möglichkeiten:
    1.) Je nach Leistung wandelt man in eine Gleichspannung und dann zurück.
    2.) Man verwendet dafür vorgesehene Schützkombinationen
    3.) Ganz alte Lösung: Man speist mit zwei Motoren ein Generator und der Generator versorgt den Schrank....

    Ich würde nach Möglichkeit die 2. wählen:
    Kostengünstig und einfach aufzubauen.
    Gruß
    Heinz

  2. #12
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    2 Netze einfach zusammenschalten: AUF GAR KEINEN FALL

    Man kann nur zwei Netze unter verschiedenen Bedingugnen zusammenschalten. Stichwort Phasenlage, Spannung usw. Wenn diese nicht passt dann entsteht ein Kurzschluss oder es fliessen riesige Ausgleichsströme.
    Wenn Du Einfluss auf den Generator nehmen kannst, dann must Du mit einer Synchronisierungseinrichtung arbeiten.

    Wenn nicht, dann gibt es drei Möglichkeiten:
    1.) Je nach Leistung wandelt man in eine Gleichspannung und dann zurück.
    2.) Man verwendet dafür vorgesehene Schützkombinationen
    3.) Ganz alte Lösung: Man speist mit zwei Motoren ein Generator und der Generator versorgt den Schrank....

    Ich würde nach Möglichkeit die 2. wählen:
    Kostengünstig und einfach aufzubauen.
    Gruß
    Heinz

  3. #13
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Wir haben das Problem mit einem Hauptschalter mit Unterspannungsauslöser gelöst.
    Als 2. Einspeisung diente ein Dieselgenerator der 15s brauchte.
    Die Steuerspannungen wurden mit USV aufrecht erhalten, der Rest Programmtechnisch gelöst.

    Kommt wohl auch auf die Anlage an und wie lange (wenn überhaupt) sie ohne aktive Steuerung sein darf.

    Vielleicht gibt es ja auch schon eine elektronische Variante ...

  4. #14
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GobotheHero
    Wir haben das Problem mit einem Hauptschalter mit Unterspannungsauslöser gelöst.
    Als 2. Einspeisung diente ein Dieselgenerator der 15s brauchte.
    Die Steuerspannungen wurden mit USV aufrecht erhalten, der Rest Programmtechnisch gelöst.

    Vielleicht gibt es ja auch schon eine elektronische Variante ...
    Wenn eine USV benutzt wird, bei der die gesamte Leistung permanent durch Gleichrichter und Wechselrichter gefahren wird, wäre es völlig einfach, einen 2. Gleichrichter-Teil am 2.Netzanschluß zu haben.

  5. #15
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Öhm, sorry kann dir nicht ganz folgen

    Also der Gleichrichterteil speist nur die wirkliche Steuerspannung. Motoren usw. ausgeschlossen. Die Anlage fällt dann 15s Betriebsstrommässig aus und wird dann selbstätig in den Notbetrieb gebracht. Der Dieselgenerator übernimmt dann wieder die volle Leistung und die USV geht in Bypass.
    Im Endeffekt hätte man auch die USV bei uns weglassen können und bei Wiederanlauf der SPS den Notbetrieb erkennen können.
    Glaube aber es war einfacher wegen den ganzen Daten in den DB´s das mit USV zu machen und das Risiko beim Industrie-PC so klein wie möglich zu halten ... genau ... der PC war ja auch noch von der USV gespeist

    Hm, gibt es nicht mitlerweile relativ schnelle Umschalter für solche zweche ? Wo der Spannungswegfall evtl. von der Anlage gar nicht bemerkt wird ?


    Gobo

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 16:31
  2. Zwei Versionen Flexible parallel???
    Von DaMeista im Forum HMI
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 20:10
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 21:20
  4. Zwei Einspeisungen in einem Schaltschrank
    Von Keeper im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 20:26
  5. Schaltnetzteile parallel ?
    Von ESch im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 10:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •