Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Zuleitung 4- oder 5-Adrig ???

  1. #11
    Registriert seit
    06.06.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    6
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Suschi-S7 Beitrag anzeigen
    Das heißt so oder so habe ich da ein Problem. Wenn ich also die 4er leitung behalten will muss ich die Bremse auf 400V umklemmen und den Querschnitt auf 10mm^2 erhöhen.

    Na mein Chef wird sich freuen.....
    Hallo Sushi,

    wenn Du die Bremse auf 400V betreiben kannst, dann brauchst Du kein 10mm², evtl. andere Möglichkeit die Bremse anzusteuern (mit der Hilfsspannung 230V und Schützkontakt)
    oder evtl. auszutauschen?

    Gruß
    Christian

  2. #12
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    warum die Bremse nicht mit dem anderen Bein auch auf den Trafo klemmen?

    Oder hab ich jetzt was falsch verstanden?



    MfG

  3. #13
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Ich denke es ist einfacher wenn du den Spartarfo gegen einen 3 Phasen Trafo tauscht.
    Dann hast du Portentialtrennung und auch für den Kunden eine symetrische Belastung. Dadurch umgehst du das Problem mit dem N-Leiter und sparst für den Kunden am Verbrauch, denn wenn asymetrisch belastet wird, kostet das ggF echt Geld

    bike

  4. #14
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    @bike Ein Spartrafo ist kein Steuertrafo !

    Wenn die Leistung vom Steuertrafo reicht kann man doch die Bremse an den Steuertrafo hängen.
    Und wenn nicht gehen sollte wäre ein Steuertrafo für die Bremse billiger als zu Zuleitung zu tauschen.

  5. #15
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ,

    wenn du den PEN Leiter einmal aufgetrennt hast ,darfst du ihn nicht mehr als PEN Leiter zusammenführen um den einen Draht zu spren.
    Denkbar wäre aber ein 400 V auf 230 V Netzteil in dem du dein Neutralleiter selber machst um deine Bremse anzusteuern , sollte nichts dagegensprechen.

    Gruss Daniel

  6. #16
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    @bike Ein Spartrafo ist kein Steuertrafo !
    Das weiss ich, habe das irgendwann einmal gelernt in der Lehre und im Studium.
    Aber ich kann einen Spartrafo gegen einen Trafo doch tauschen, denke ich mal.

    Denn wie Daniel B geschrieben hat, wenn einmal aus einem 4 Leiter ein 5 Leiter Netz gemacht wurde, darf es nicht mehr zu einem 4 Leiternetz zusammengefasst werden.

    bike

  7. #17
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Nur so mal mit reingeschmissen PEN ist im feuergefährdeten Bereich verboten fals die Anlage in so einen Bereich betrieben werden sollte.

    MfG
    8051
    Zitieren Zitieren PEN und feuergefährderter Bereich  

  8. #18
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    @Bike
    Egal was du von einem Spartrafo hältst und auch zu halten ist,
    kann ich beim besten Willen nicht erkennen, wo hier auch nur der winzigste Hinweis auf einen derartigen Trafo stehen soll.

    So wie ich die Sache momentan interpretiere, ist der Wechsel auf ein 5x4 unnötig,
    da für überhaupt gar nichts hier zwingend ein N benötigt wird.

    Die Bremse sollte der vorhandene Steuertrafo doch noch problemlos schaffen,
    und notfalls diesen halt eine Stufe größer Dimensionieren.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #19
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Hallo Sacha..

    als erstes stellt sich die Frage (hoffe ich habs nirgendwo überlesen) was für Verbraucher sind denn auf dem "Mutterwagen", der über die Trommel versorgt wird?? Wenn es sich nur um Drehstromverbraucher handelt reicht ein 4x4mm². Ich weiß jetzt nicht genau, wie deine Bremse funktioniert, aber im normalfall löst sich die Bremse, wenn Spannung anliegt. Somit könntest du auf eine weniger elegante Art natürlich einfach eine Phase der Wicklung abgreifen und den N der Bremse mit dem PE des Motors verbinden.. ist aber nicht so elegant.
    Ein 5x4mm² ist da natürlich besser. Auch wenn es um vagabundierende Ströme geht und natürlich um EMV (ist in der Anlage ein FU vorhanden??).
    Des weiteren wird beschrieben, das die Zuleitung zum Schaltschrank ebenfalls ein 4x4mm² ist. Was ist mit Selektivität?? Wie ist der Schaltschrank abgesichert und wie ist die Trommel abgesichtert??
    Warum soll denn die Bremse auf 400V umgebaut werden und dann die Zuleitung 10mm² erhöht werden?? Die meisten Bremsen, die ich kenne kann man nicht mal eben umbauen... die fangen dann meist an zu rauchen .
    Bei einem kleinen 2 Phasen Steuertrafo kann man die Unsymetrie ausser acht lassen. Weiß nicht, wie groß der Steuertrafo ist, aber so wie sich die Anlage anhört, würde ich so zwischen 300 und 500 VA tippen. Bei solchen größen (und auch mehr) kann man sie außer aucht lassen. Es ist meist eh nicht möglich, eine Anlage absolut Symetrisch aufzubauen.. Mess mal die Verteilungen in deinem Betrieb nach, und sag mit wie Symetrisch die alle sind...

    gruß

  10. #20
    Registriert seit
    06.06.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    6
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MeisterLampe81 Beitrag anzeigen
    Hallo Sacha..

    als erstes stellt sich die Frage (hoffe ich habs nirgendwo überlesen) was für Verbraucher sind denn auf dem "Mutterwagen", der über die Trommel versorgt wird?? Wenn es sich nur um Drehstromverbraucher handelt reicht ein 4x4mm². Ich weiß jetzt nicht genau, wie deine Bremse funktioniert, aber im normalfall löst sich die Bremse, wenn Spannung anliegt. Somit könntest du auf eine weniger elegante Art natürlich einfach eine Phase der Wicklung abgreifen und den N der Bremse mit dem PE des Motors verbinden.. ist aber nicht so elegant.
    gruß
    Hallo MeisterLampe81,

    genau das mit dem N auf den PE legen ist bei 4mm² nicht erlaubt.
    Mindestquerschnitt PEN => 10mm², siehe VDE.

    Gruß
    Christian

Ähnliche Themen

  1. Dimensionierung der Zuleitung
    Von technikchef im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 20:17
  2. Eine Zuleitung für 2 Steuerschränke
    Von Klasieg im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 19:11
  3. Zuleitung Minimal?
    Von tigerx21x im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 14:05
  4. Reicht 95mm² Zuleitung
    Von NeuerSIMATICNutzer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 19:14
  5. Zuleitung Rechnen
    Von waldy im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 17:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •