Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Kabel Verlegen

  1. #11
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    ...
    Die Schaltschränke beim Kollegen Sockenralf sehen sicher auch interessant aus. Ein Schütz das von Oben mit 400V versorgt wird und unten an den Motor weitergeführt wird belegt damit ja schon den Kanal oben und unten mit 400V die Schützansteuerung (24V) muss dann wohl Wireless übertragen werden.
    Das würde ich mir auch gerne mal angucken

  2. #12
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    317
    Danke
    43
    Erhielt 49 Danke für 46 Beiträge

    Standard

    Man darf die Unterschiedlichen Spannungen in einer Leitung verlegen, wenn diese von ihrer Isolierung der höchsten Spannung entspricht. Nach unten hast du dann allen Freiraum. Ob es aber schön ist, sei dahingestellt.
    ***************************************

    Sonnige Grüße online


    Wegen hübschen Frauen kaufen wir Bier, wegen häßlichen Frauen trinken wir Bier...

  3. #13
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Vielleicht müsste man mal definieren ob Kabelkanäle zum an die Wand schrauben,
    oder Kabelkanäle innerhalb des Schaltschranks gemeint sind.

    Innerhalb des Schaltschranks sind wenigstens div. Kreuzungen absolut unvermeidbar.

    Außerhalb des Schaltschranks in div. Industrien ist es ja nich sooo unübel,
    das die metallischen Kabelrinnen über Trennstege in Leistungskabel / Steuerkabel aufgeteilt sind,
    oder das gar unterschiedliche Rinnen sind.
    Die beschriebene Bremse beim Servo gehört hier also eindeutig zur Leistung.
    Hier allerdings ausschließlich aus EMV-Gründen.

    Praktisch gibt es aber keine Vorschrift die sowas zwingend vorschreiben würde,
    obwohl es in vielen Fällen durchaus ratsam ist das so zu tun.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #14
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von online Beitrag anzeigen
    Man darf die Unterschiedlichen Spannungen in einer Leitung verlegen, wenn diese von ihrer Isolierung der höchsten Spannung entspricht. Nach unten hast du dann allen Freiraum. Ob es aber schön ist, sei dahingestellt.

    in etwa so steht es in der vde0113 bzw in der 60204
    und das macht bei hybridkabeln die leistung, bremse und termokontakt eines motors gleichzeitig führen auch durchaus sinn, bzw. eine saubere sache!

    was das verlegen von steuerleitungen und leistung in einem kanal betrifft:
    eine gewisse räumliche trennung sollte auf jeden fall herschen.
    wobei meiner meinung nach zu einer emv gerechtens installation wesentlich mehr gehört, saubere schirmauflagen und ein anständiger potentialausgleich sind meiner meinung nach wesentlich wichtiger. meist sind es die firmen die die größte klappe haben mit ihren teilweise seltendoofen werksvorschriften bei denen von einem hallenende zum anderen genug potentialunterschied herscht um blitze für ein sommernachtsgewitter zu erzeugen!
    nach möglichkeit verlegen wir leitungen auch getrennt, zumindest mittels trennstegen in den kabelpritschen. schon rein aus "ästätischen" gründen, aber so richtig pingelig sind wir da auch nicht...


    möglicherweise macht die EMV richtlinie da sogar deutliche vorschriften (eine richtlinie ist übrigens in eu-mitgliedstaaten wie deutschland gesetzt, und absolut verplichtendt! an normen wie zb. die vom vde, muss man sich nicht zwingend halten!).
    zugegebenermassen habe ich die emv-richtlinie auch nie richtig durchgelesen, aber die ist auf jeden fall kostenlos im internet zu finden. wenn da wer was zu dem thema gesehen hat würde ich mich über eine info freuen.

    zu beachten wäre auch noch die mechansiche belstbarkeit der meist sehr dünnen steuerleitugnen. wenn man so ein 4x240² durch die rinne zieht, und daran an einer kreuzung irgend so ein 2x0,5² von von einem druckaufnehmer hängen bleibt, dann wird man das 2x0,5 wohl neu einziehen müssen...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  5. #15
    agmasi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke,

    Bei mir sind es Kleinen Motoren (grösste 1,1kW), aber die Strecke ist ziemlich lang(Fördertechnik). Vom Schaltschrank aus ca. 60m nach links und 25m nach rechts. Ich muss lange Strecke auch berüksichtigen, oder?
    Die Kabeln haben 1,5mm² durchmesser. Eigentlich es kann nicht passieren.

  6. #16
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ...

    möglicherweise macht die EMV richtlinie da sogar deutliche vorschriften (eine richtlinie ist übrigens in eu-mitgliedstaaten wie deutschland gesetzt, und absolut verplichtendt! an normen wie zb. die vom vde, muss man sich nicht zwingend halten!).
    zugegebenermassen habe ich die emv-richtlinie auch nie richtig durchgelesen, aber die ist auf jeden fall kostenlos im internet zu finden. wenn da wer was zu dem thema gesehen hat würde ich mich über eine info freuen.
    ...
    Im Anhang mal ein paar pdfs dazu
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    hovonlo (26.07.2009),Neo_Cube (23.07.2009)

  8. #17
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Und hier noch ein paar Infos zur EMV-Richtlinie
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #18
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch eine Anleitung von Rittal.
    http://www.rittal.de/informationen/b...roschueren.asp
    Zitieren Zitieren EMV-gerechter Schaltschrankbau  

  10. #19
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ihr seid mir vielleicht Spaßvögel


    Mir ist schon klar, daß es Kompromisse geben muß, aber ich habe auch schon DriveClick-Leitungen (von Modul zu Modul) aus Verdrahtungskanälen rausgepfriemelt, in welchen auch ungeschirmte Motorleitungen von 7,5kW-Umrichtern gelegen haben.
    War wohl eine der ersten Maschinen des Herstellers (und hat durch wundersame Weise auch 6 Monate funktioniert)


    DAS (z. B.) war damit gemeint



    MfG

  11. #20
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hab auch schon eine Anlage gebaut, in der ich zwei Kanäle übereinander bauen musste, damit Steuerleitungen und Hauptstrom getrennt sind. So zog sich das nicht nur durch den Schaltschrank, sonder durch die gesamte Anlage....Aber war für die Amis

    Dievorkonfektionierten Leitungen von z.B. lenze, in denen Hauptstrom und bremse oder Thermo gebündelt sind, sind einfach nur genial...einfacher gehts nich...
    Alles nur Ohmsches Gesetz....

Ähnliche Themen

  1. NYM 5x1,5mm^2 auf Holz verlegen
    Von maxi im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 17:44
  2. PG-MUX Kabel
    Von Rudi im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 22:56
  3. Neues USB-Kabel für S5-Steuerungen: ACCON-COM-Kabel USB
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 11:04
  4. PPI Kabel auch als MPI Kabel nutzbar???
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 19:05
  5. Leistungs- und Steuerkabel verlegen! (ausserhalb Schaltsch.)
    Von Ralle79 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 17:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •