Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Maschine mit Schukostecker

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Verstehe deine Frage nicht ? Du must fragen "wie hoch fliegt die denn ?"
    Ich wollte hier eigentlich nur die Aussage relativieren "wenn meine Absicherung nicht funktioniert dann nehnmen wir halt die Nächste". Vielleicht ist die nächste Sicherung ja auch der Bediener des Gerätes ...

  2. #12
    element. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die vielen Beiträge.

    Da die Sicherung vor der Schukosteckdose, an der die Maschine hängt, für gewöhnlich nur bis 16A geht, sehe ich kein Risiko einer zu hoch fliegenden Sicherung . Auslösen wird sie bei einem satten Erdschluss in den allermeisten Fällen.
    Gefahr für Bediener sehe ich überhaupt nicht. Da müsste schon noch der zweite Fehler einer Schutzleiterunterbrechung vorliegen, und der ist bei jeder Ausführung gefährlich.

    Wir haben die Maschinenrichtlinie und die vde 0113. Der Zitierte teil passt aber nicht aufs Problem, weil Schuko nicht 1) zwischen zwei Außenleiter ist und 2) im Normalfall der Sternpunkt der Versorgung geerdet.

    Ich werde weiterhin den Festanschluss empfehlen und bei ausdrücklich gewünschtem Schuko zweipoligen LS verwenden.
    Geändert von element. (31.07.2009 um 13:10 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    93
    Danke
    11
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Wofür ist denn die Sicherung ?

    Nehmen wir mal an als Vorsicherung für ein Netzteil, dann würde die bei einem Kurzschluss nichts bewirken wenn diese im N-Leiter hängt .



    Als Not-AUS würde der Netz-Stecker gültig sein.
    Aber kein Not-Halt wenn es sich um eine Maschine handelt ?
    Ein Netz-Stecker ist als Not-Aus gültig?
    Wo steht das?
    Ich baue gerade einen Verteiler, der über einen Lichttaster
    zwei Magnetventile schaltet. Da erscheint mit ein Not-Aus (Hauptschalter)
    UND ein Not-Halt (schaltet eigentlich auch nur alles aus) etwas
    übertrieben. Ich wollte die Not-Aus Funktion (Welche ja bei
    Maschinen vorhanden sein muß) auch über den vorhandenen
    Schukostecker machen. Zusätzlich hätte ich über einen
    Pilztaster die Spannungsversorgung innerhalb des
    Verteilers abgeschaltet. Ist daran irgendetwas auszusetzen?

    Nochwas: Sofern man die Zylinder nicht falsch montiert
    entstehen keine Quetschstellen oder sonstige Gefahren.
    Geändert von Peter_AUT (14.12.2010 um 09:20 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also um mal die Begrifflichkeiten zu sortieren:
    Du benötigst nicht unbedingt einen Not-Aus, die 60204-1 schreibt dazu:
    Zitat Zitat von EN60204-1 9.2.5.4.3
    NOT-AUS sollte vorgesehen werden, wo:
    - Schutz gegen direktes Berühren (z. B. mit Schleifleitungen, Schleifringkörpern, Schaltgeräten in elektrischen
    Betriebsräumen) nur durch Abstand oder Hindernisse erreicht wird (siehe 6.2.6) oder
    - es die Möglichkeit anderer Gefährdungen oder Beschädigungen durch elektrische Energie gibt.
    Hingegen eine Netz-Trenneinrichtung IST vorgeschrieben laut 60204-1.
    Bei möglichen Netz-Trenneinrichtungen heißt es:
    Zitat Zitat von 60204-1 5.3.2
    Die Netz-Trenneinrichtung muss eine der folgenden Arten sein:
    ...
    e) eine Stecker/Steckdosen-Kombination für eine Stromversorgung mit flexiblen Leitungen.
    Das heißt:
    Ein Schuko-Stecker ist kein Not-Aus und kein Not-Halt, aber eine Netz-Trenneinrichtung.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #15
    element. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Aus aktuellem Anlass... Ich bau gerade wieder mal eine Schuko-Maschine, der Kunde will es unbedingt so.

    Darf denn jetzt intern schwarz-hellblau verdrahtet werden, oder nicht (weil der L ja dann auf blau liegen kann)? Falls nicht: schwarz-schwarz? rot-rot?

  6. #16
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Du kannst auch alles in lila-blassgrün verdrahten.
    Farben sind normativ in der 0113 nicht fix zugeordnet, lediglich empfohlen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #17
    Registriert seit
    17.03.2011
    Ort
    im Wald
    Beiträge
    284
    Danke
    11
    Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hallo, wir haben auch solche kleinen Dinger im Lauf.

    Aber, entweder fest angeschlossen, oder den blauen Stecker. Es sei denn, es geht in die vielen Länder, in denen du den Stecker nicht verdrehen kannst. Da gibt es viele von. Aber, sonst kannst du das nicht bringen und es kommt auf die Maschine bzw. Apparat an. Bei Messtechnik, sollte man wissen wo die Phase (live) ist.

    Gruß

  8. #18
    element. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Kunde will unbedingt einen Schuko. Macht auch sinn. Wenn ich jetzt einfach einen blauen hinbaue, dann hängt er halt ne Adapterpeitsche Schukostecker auf CEE-Kupplung davor.

    Dann lieber Verdrahtung komplett in schwarz.

    Bzgl. Farben sind nicht genormt: Bei meiner Abschlussprüfung vor einigen Jahren "durfte" ich gnädigerweise noch ohne Punktabzug die N-Verdrahtung auf ROT umbauen, weil die vorstelligen Obrigen sich einig waren dass es nicht hellblau sein darf (kein Trenntrafo, es war der echte Netz-N.)

Ähnliche Themen

  1. Unvollständige Maschine
    Von hbdfan im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 18:52
  2. Maschine für Amerika
    Von eloelo im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 07:45
  3. Virtuelle Maschine
    Von jabba im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 09:20
  4. 2-polig Abschalten bei Kleinstmaschine mit Schukostecker?
    Von Oberchefe im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 22:35
  5. Wegmesssystem bei CNC Maschine
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 18:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •