Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: hauptschalter Türeinbau zulässig?

  1. #31
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    dann will ich auch mal "leichenfleddern":

    In unserem Pflichtenheft (wir sind immer AG) steht drinn, daß der Hauptschalter gefälligst in die Seitenwand zu montieren ist, denn da ist die Gefahr, daß sich der fehlersuchende Elektriker das Auge ausstößt oder sein edelstes Körperteil anhaut einfach weg.

    MfG

  2. #32
    Registriert seit
    09.06.2007
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    72
    Danke
    34
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ich habe schon Anlagen installiert da war jeder freie Platz in den Schaltschränken belegt d.H. Es waren auch Relais/Schütze und große Danfoss FU´s innen auf die Schranktüren verbaut worden.

    Gruß Andy
    Zitieren Zitieren Erfahrungsbericht  

  3. #33
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es gibt keine Lösung zum Hauptschaltereinbau ohne Vor- oder Nachteile.
    Beim seitlichen Anbau ist der Schalter im Regal oder sonstwie im Weg, auf der Montageplatte stört das dolchartige Betätigungs-Verlängerungs-Element und direkt in der Tür hängen dann diese armdicken Zöpfe herum.
    Warum allerdings beim Öffnen des Schaltschranks zwangsläufig z.B. die Klimaanlage der kompletten Halle stillgesetzt werden muß, habe ich noch nie verstanden.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Universaleinbau  

  4. #34
    Registriert seit
    09.06.2007
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    72
    Danke
    34
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Warum allerdings beim Öffnen des Schaltschranks zwangsläufig z.B. die Klimaanlage der kompletten Halle stillgesetzt werden muß, habe ich noch nie verstanden.
    das ist die dümmste funktion die ich kenne. ich arbeite in der Backwarenindustrie und wenn dort ein fehler in der anlage auftritt dann kann nicht einfach die steuerung ausgehen denn das hätte die folge das der Backofen zerstört wird.Mein Fazit sowas ist vieleicht sicher aber Müll!!!


    Gruß Andy

  5. #35
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Gut zu verstehen,

    so denk ich eigentlich auf. Und dann kommt da der Kunde, imho Frankreich, Italien oder so, der kriegt voll die Panik, weil mann das Ding aufbekommt wenn da Spannung drauf ist..

    aktuell wird bei uns Siemens verbaut, Schaltelement im Schrank, fingersicher, Knopf vorne in der Tür, wenn gewünscht mit interlock.

    Greetz

  6. #36
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    67
    Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Blinzeln

    Hallo!

    Damit der Thread noch länger wird...

    Wir setzen Hauptschalter aller Art ein und zwar je nach den örtlichen Gegebenheiten. Wenn der Schalter in der Tür sitzen muss, verwenden wir die Handhebelschalter, welche frei auf das Schaltgestänge aufgerastet werden können. Das heißt also wenn ich die Tür öffnen will bleibt der Betriebszustand der Anlage wie er ist. Der einzige Nachteil bei dieser Variante ist, wenn jemand den Schalter AUS schaltet (Stellung Waagerecht) und dann die Tür öffnet, kann es passieren, dass der Hebel in der Tür von allein wieder in die Senkrechte rutscht (Tür unachtsam zu und...). Das hat manchmal schon zu leichten Irritationen geführt, wenn die Anlage offensichtlich in Vollem Betrieb ist aber der HAuptschalter in Stellung OFF vorzufinden ist.

    Ein Verantwortungsvoller Monteur achtet jedoch beim Einschalten auf das korrekte Einrasten... meistens

    Gruß mclear

  7. #37
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    28
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Wir setzen Hauptsächlich Schalter von Sälzer (bis 125A) und von Möller (Baureihe NZM) ein. Bei Platinenmontage haben wir 2 Typen von Kraus & Naimer. Bei allen Schaltern kann die Türverriegelung bei eingeschaltetem Hauptschalter deaktiviert werden. Wenn wir den Schaltschrank ausliefern ist die Verriegelung immer aktiv, aber mir ist keine Anlage bekannt bei der das so geblieben ist. Wozu halte ich auch alles im Schaltschrank fingersicher wenn ich den dann doch nicht eingeschaltet öffnen darf?

    Übrigens, leider bekommen wir für Platinenmontage nur Hauptschalter bis 32A.
    Kennt von Euch vielleicht jemand einen Hersteller der Hauptschalter zum direkten Einlöten grösser als 32A anbietet?

    Gruss Sven

  8. #38
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Kennt von Euch vielleicht jemand einen Hersteller der Hauptschalter zum direkten Einlöten grösser als 32A anbietet?
    ich weiß ja nicht über welche Leiterbahnen der Strom fließen soll?

  9. #39
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    28
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also 100A sind über Leiterbahnen eigentlich kein Problem. Es sind dann zwar Leiterbahnen mit bis zu 210µm, aber das ist ohne weiteres realisierbar.
    Das Problem liegt an den Lötstellen. dort muss die Leistung möglichst auf mehrere Anschlußstifte aufgeteilt werden. Zur Zeit sind wir aber durch die Hauptschalter auf max. 50A begrenzt.

    Gruss Sven

  10. #40
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bis 63A bauen wir direkt in die Schaltschranktür (Es sei denn, es ist vorher klar,daß die Bedienelemente in eine Seitenwand können,weil das Projekt bei Schaltschrankfertigung komplett geplant ist - aber wann kommt das schon vor ) .

    Ansonsten wird der Hauptschalter erhöht auf der Montageplatte angebracht, das verkürzt die Schaltachse und macht die Sache eigentlich gut handlebar...

    Gruß

    Holger

Ähnliche Themen

  1. 315 2dp 343-1lean Verbindung nicht zulässig
    Von simon.s im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 18:50
  2. NYM-Kabel im Anlagenbau zulässig?
    Von Markus im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 15:36
  3. Pneumatik im E-Schrank zulässig?
    Von OB21 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 14:49
  4. In Kabelkanal Druckluftleitung mit Stromkabeln zulässig?
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 18:14
  5. Leitung in 50 mm² ohne aderendhülse zulässig?
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 14:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •