Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Absicherung Motor

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe einen Frequenzumformer
    Input 1 phasig 230V AC - 11,4 A Output 3 phasig 230V AC 4 A.
    Wenn ich den jetzt an ein 3 Phasennetz 3x230VAC (z.B. USA) anschliesse
    und dabei eben 2 Phasen verwende.
    Wieviel Strom zieht der am Input je Phase, oder mit welchen Motorschutzschalter würdet Ihr absichern.
    Reicht 5,5 - 8 A aus?

    Gruss Moroso
    Zitieren Zitieren Absicherung Motor  

  2. #2
    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    CH-8280 Kreuzlingen
    Beiträge
    141
    Danke
    5
    Erhielt 46 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo Moroso

    Für Frequenzumrichter nach USA, gilt die Norm UL 508A.

    Für die Absicherung eine FU's musst Du in den Herstellerangaben nachschauen.
    Nach UL werden Absicherung und FU als ganze Einheit geprüft, daher muss dringend in den Herstellerangaben diese Absicherung herausgelesen werden. Es kann sehr gut sein, dass Sicherungen nach UL vorgeschrieben sind, und keine Motorschutzschalter benützt werden dürfen.

    Um eine korrekte UL-Kombination zu erstellen, führt kein Weg daran vorbei.

    Mit Gruss

    Hans

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu HBL für den nützlichen Beitrag:

    Moroso (17.09.2009)

  4. #3
    Moroso ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    war ja nur angenommen.
    Unter der Beschreibung steht das man bei 230 VAC 1phasiger (gegen N) Absicherung von 15-20A absichern sollte.
    Gut hier bei einem Netz von 3x230V AC wird ja 1phasig (gegen N) 110VAC.
    Wird die Last nun bei 2x230VAC verteilt, oder muss ich jede Phase mit 15-20A absichern.
    Zitieren Zitieren Usa  

  5. #4
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Moroso!

    Deine Frage ist irgendwie unverständlich.

    Bei einer einphasigen Einspeisung gibt es zwei Leiter und einen Schutzleiter.

    Der Schutzleiter darf nicht unterbochen werden.
    Die beiden aktiven Leiter müssen beide geschützt werden, es sei denn einer ist so angelegt, dass er nicht geschützt werden muss.

    Nicht geschützt werden muss er z.B in D, wenn es sich um einen geerdeten Neutralleiter handelt.

    In vielen Ländern muss ein geerdeter Neutralleiter aber mitgeschaltet (1+N) werden, in Belgien muss er sogar geschützt (2-polige Automaten o.ä.) werden.

    Ist der 2.Leiter kein geerdeter Leiter, muss er naturgemäß immer geschützt werden. Beispiele: US-Einphasen-Dreileiternetz 2x240V/120V bei 240V-Anschluss, deutsches (selten) oder belgisches, norwegisches 3 x 230V-Netz etc.

    War das deine Frage?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ludewig für den nützlichen Beitrag:

    Moroso (17.09.2009)

  7. #5
    Moroso ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Wieso unverständlich:
    FU 0,75kW 1 Phase 230VAC und Motor 0,75kW 3 Phasen 200V AC im Dreick

    Auf meinem FU steht Input 200- 240V 1 phasig 11,4A, ok Absicherung 16A wäre i.O.
    Ich habe aber ein Netz mit 3x200V und muss daher ja 2 Phasen auf den Input des FU. Wie hoch sichere ich ab? Oder wieviel Ampere pro Input Phase fliessen?

    Danke Moroso
    Zitieren Zitieren Stromverbrauch  

  8. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.751
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Moroso Beitrag anzeigen
    Auf meinem FU steht Input 200- 240V 1 phasig 11,4A, ok Absicherung 16A wäre i.O.
    Ich habe aber ein Netz mit 3x200V und muss daher ja 2 Phasen auf den Input des FU. Wie hoch sichere ich ab? Oder wieviel Ampere pro Input Phase fliessen?
    Was war an der Antowort von HBL unvertändlich?

    Der Hersteller hat im Rahmen der UL-Zulassung, welche für die USA notwendig ist,
    ebenso Sicherungen definiert die zu verwenden sind und im zugehörigen Handbuch stehen müssen.
    Im Regelfall sind das entsprechende Halbleitersicherungen, z.B. SITOR.

    Der Zulässige Eingangs/Ausgangsstrom, der für die Sicherung wichtig ist,
    bleibt exakt gleich, vollkommen egal bei welcher Spannung der FU angeschlossen wird.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #7
    Moroso ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ist nicht für USA!
    Bei der 1Phasen Variante (1xPh230V und 1 N) läuft 11,4A über die Phase. Absicherung 1 pol LS 16A
    Bei der 2Phasen Variante (2xPh 200V aud Drehstromnetz 3x200V) laufen ..,.A je Phase Absicherung 2 pol. LS ..A

    Danke Moroso
    Zitieren Zitieren Hallo MSB  

  10. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.751
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Moroso Beitrag anzeigen
    Bei der 1Phasen Variante (1xPh230V und 1 N) läuft 11,4A über die Phase. Absicherung 1 pol LS 16A
    Bei der 2Phasen Variante (2xPh 200V aud Drehstromnetz 3x200V) laufen 11,4A je Phase Absicherung 2 pol. LS 16A
    Scheiß egal was vielleicht mathmatisch bei gleicher Leistung an Strom filießen würde,
    es DÜRFEN nur 11,4 A auf Dauer sein, es sind immer noch die gleichen Halbleiter, mit den gleichen
    zulässigen Strom, also darf und kann sich an der Absicherung nichts ändern.
    Da du hier eine geringere Spannung hast ergibt sich daraus zwangsweise das du keinen so "großen" Motor anschließen darfst
    wie bei der Versorgung mit 230V.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (17.09.2009 um 09:02 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  11. #9
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Lödingsen
    Beiträge
    142
    Danke
    39
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Mal dir das doch mal auf. Dann wirst du darauf kommen, dass du weiterhin die selben 2 Anschlüsse des FU benutzt. Folglich wird der Strom sich nicht ändern!
    Ob das zulässig ist muss allerding anhand der Beschreibung des FU bzw. mit dem Hersteller geklärt werden.

  12. #10
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Noch 'mal, nachdem ich dein Grundproblem erkannt habe:

    Ob ich zwei Außenleiter (Früher: Phasen) oder einen Außenleiter und einen Neutralleiter anschließe, um an ein Gerät 200V anzulegen, ist für das Gerät normalerweise völlig egal.

    Wenn es zwei Außenleiter sind, müssen beide mit 11,4 A geschützt werden. In Teilen der Welt, aber nicht überall, wird der Neutralleiter nicht geschützt, also brauchst du dann nur den Außenleiter zu schützen.

    Evtl. ist das Gerät nur für einen geerdeten 2.Leiter zugelassen, was mich sehr wundern würde.

    Bedenke bitte, dass du auch bei einer stinknormalen Steckdose in D nicht zwangsläufig erwarten kannst, dass dort ein Außenleiter und ein Neutralleiter anliegt.

    In unserem Firmengebäude, zugegebenermaßen einem historischen Exoten, findest du dort zwei Außenleiter mit 133V gegen den als PE genutzten PEN.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ludewig für den nützlichen Beitrag:

    Moroso (17.09.2009)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Absicherung FU
    Von zloyduh im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 07:51
  3. Absicherung Frequenzumrichter wie?
    Von mertens2 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 10:53
  4. Absicherung mit MSS
    Von RobRoy94 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 20:45
  5. Absicherung MM4
    Von Markus im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 16:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •