Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Stern-Dreieck oder direkt?

  1. #31
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    200
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Andi,

    nicht nur der hohe Stom im Umschaltmoment (hierbei handelt es sich nicht wie in der Anlaufphase von 0 U/min bis X U/min um einen Längeren Zeitraum mit hohem Strom, sondern oft um einen Impuls) ist unerwünscht, sondern auch die mechanische Bewegung die er durch diesen Impuls auslöst.
    Der Impuls steigt in steigender Amplitude steil an, fällt aber auch sehr schnell wieder ab. Dies ist genau der Zeitraum von möglicher Enddrehzahl in Stern bis Erreichen der Nenndrehzahl in Dreieck.
    Jetzt ist auch ersichtlich, das der Umschaltzeitpunkt von Stern nach Dreieck nicht willkürlich gewählt wird.
    Je näher die Drehzahl in Stern an der Nenndrehzahl in Dreieck liegt, desto kürzer ist die Einwirkzeit des hohen Stroms.

    Bei Riemengetriebenen Lasten kommt es zu unerwünscht hohem Schlupf,
    da der Riemen nicht in der Lage ist die entsprechenden Kräfte zu übertragen.
    Dieser wird dann in der Praxis dadurch verringert, dass der Riemen noch stärker gespannt wird.
    Dadurch ergiebt sich dann eine größere Belastung auf Welle und Lager,
    was sich dann in der Lebensdauer negativ niederschlägt.
    Auch bei der Verwendung mit Pumpen wirk sich dieser Impuls negativ aus.
    Im Umschaltmoment werden so Druckwellen erzeugt, die das Rohrsystem belasten.

    Ach beim Transport von umkippgefährdeten Produkten auf irgendeinem
    Transport wirkt sich dieser Impuls negativ aus.

    Ich gebe Dir Recht, ab 10KW-15KW sollte man kein YD-Anlauf mehr einsetzen.


    Gruß
    Christian

  2. #32
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Andi? Du meinst doch sicher mich, oder?
    Gruß

    Kojote




    \"Radfahrer-Doping?
    Ich hatte schon immer vermutet, dass jemand, der Armstrong heißt, von Natur aus nicht so stark in den Beinen sein kann!\"

  3. #33
    Registriert seit
    15.03.2005
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kojote
    Das ist ja auch der Grund warum man Motoren ab 10KW (je nach Energieversoreger verschieden) NICHT im Stern Anlaufen lassen darf.
    ich glaube du verwechselst da was. in STERN darf man JEDEN motor anlassen. nur nicht in DREIECK.

    bei größeren motoren wird erst in stern und dann in dreieck geschalten und nicht anderst herum! es heißt ja stern-dreieck-anlauf und nicht dreieck-stern-anlauf.

    und wenn der anlaufstrom bei stern nicht kleiner wäre, was für ein vorteil hätte es dann?

  4. #34
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ne..ich denke Du verwechselt da was.

    Große Motoren darf man nicht im Stern/Dreieck Anlaufen lassen.
    Von einer Dreieck/Stern Anlaufart habe ich nix gesagt.

    Denn bei großen Motoren wird/kann im Moment des Umschalten von Stern auf Dreieck eine Stromspitze auftreten die das Versorgernetz "einknicken"
    lässt. Daher große Motoren nur mit Softanlasser starten
    Gruß

    Kojote




    \"Radfahrer-Doping?
    Ich hatte schon immer vermutet, dass jemand, der Armstrong heißt, von Natur aus nicht so stark in den Beinen sein kann!\"

  5. #35
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    200
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Kojote,

    sorry, habe da was verwechselt.
    Ja,ich habe Dich gemeint.

    Drunkenmonky:

    Ob man jeden Motor anlassen darf, schreibt Dir dein EVU vor.
    Eine pauschale Antwort lässt sich nicht geben.

    Denn einen 100KW Motor wird Niemend im YD anlaufen lassen.
    Denn Nennstrom wird bei ca. 170A liegen.
    Direktanlauf = 8*170A=1360A! (sinkend bis Nenndrehzahl)
    YD =8*51A(30%)=408A (sinkend bis ca.85% Nenndrehzahl)
    Umschaltzeitpunkt Y nach D=ca.200A(Strom bei 85% Nenndrehzahl)
    200A*3(3 facher Faktor ist schon schöngerechnet, kann auch höher sein)
    200A*3=600A, also immer noch das 3,5fache des Nennstroms.
    Die 600A stehen natürlich nict so lange an, da der Zeitraum von 85%Nenndrehzahl bis Nenndrehzahl recht wenig ist.

    ABER, bei zu früher Y nach D Umschaltung steigt der Strom natürlich noch höher, da immer noch das xfache (mehr als 3,5) des Nennstroms fließt.
    z.B. 408A Einschaltstrom bei 0 Umdrehungen, 250A bei 65% Nenndrehzahl, --> 250*3=750A also 4,4fache des Nennstroms.

    Fazit: ein YD-Anlauf ergiebt keinen Sinn.Ausweichen auf Sanftanlasser oder FU, als logische Folgerung.

    Gruß
    Christian

  6. #36
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ja, genau. Und weil man Motore mit mehr als 10kW nicht im Stern/Dreieck-Verfahren anlaufen lassen darf, haben alle Schaltgerätehersteller fertige Stern/Dreieckkombinationen bis mindestens 75kW im Programm .

    Ich fasse noch mal kurz zusammen: Ab 4kW soll man, ab 5,5kW muß man, aber ab 10kW darf man nicht mehr im Stern/Dreieck anlaufen lassen. Sonst alles klar bei Euch ?

  7. #37
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von knabi
    Ja, genau. Und weil man Motore mit mehr als 10kW nicht im Stern/Dreieck-Verfahren anlaufen lassen darf, haben alle Schaltgerätehersteller fertige Stern/Dreieckkombinationen bis mindestens 75kW im Programm .

    Ja und? VW in Wolfsburg haben ihr eigenes Kraftwerk...vielleicht lassen die
    einen 75 KW Motor ja im Stern/Dreieck anlaufen.....

    Und im übrigen:
    Schaltgerätehersteller produzieren nicht nur für Deutschland, sondern auch für 2. und 3. Welt Länder - und bei den ist das Stromnetz sehr unstabil und voller Oberwellen.....vielleicht arbeiten da ja Leute wie Du die Megamotoren im Stern/Dreieck anlaufen lassen
    Gruß

    Kojote




    \"Radfahrer-Doping?
    Ich hatte schon immer vermutet, dass jemand, der Armstrong heißt, von Natur aus nicht so stark in den Beinen sein kann!\"

  8. #38
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Bei mir zu Hause wollte ich auch keinen Motor anlaufen lassen. Wir sprechen hier über Industrieanwendungen, oder hast Du einen 40kW-Lüftermotor im Wohnzimmer ? Fakt ist, daß es immer noch üblich ist, große Motore im Stern-/Dreieckverfahren anlaufen zu lassen.

    Ich zitiere noch mal meine Vorredner: "Bei Anlauf in Sternschaltung verkleinern sich Anlaufstrom und Anlaufmoment auf ein Drittel der Werte des Dreieckbetriebes.". Und das ist ja wohl der Sinn einer solchen Schaltung, oder?
    Und, natürlich: Die Hersteller produzieren alle für die dritte Welt, da ist es ja egal....damit die Jungs auch gleich das richtige finden, wenn sie mal in die Verlegenheit kommen, einen 50kW-Antriebsmotor in der Wüste anlaufen zu lassen, packt z.B. SIEMENS die Stern-/Dreieckombis mal eben gleich in die Kataloge für den Deutschen Markt mit rein

    Diese Antwort hast Du übrigens hier auf die Frage gegeben, ab wann ein Stern-/Dreieck-Anlauf einzusetzen ist :
    Zitat Zitat von Kojote
    In der Regel ab 10KW - ist aber vom Energieversorger zu erfragen.

    Wichtig: Strangspg beachten! Wenn auf dem Motorschild nur 230V
    steht, darf der Motor nur im Stern betrieben werden!
    (Kommt bei Motoren höhere Leistung selten vor )

    Und: Motordrehmoment beachten! Bei Stern nur noch 1/3 nennmoment.
    Dieses muß größer als das Lastmoment sein

    Gruß

    Kojote

  9. #39
    Anonymous Gast

    Standard

    hallo kojote!

    ich hoffe du kommst nicht noch auf die idee das oberwellen den anlauf und strom oder die drehzahl deines motors beeinflussen.

    bei stern/dreieck hat meistens der auftraggeber schon vorgaben wie es in seinen werk durchzuführen ist.

    klar ist natürlich das die für entscheidung für den einsatz stern/dreieck auch die gegebenen netzverhältnisse einezogen werden müssen.

    leistungen über 75kw werden selten durchgeführt da ein sanftanlauf aus kostengründen meist die bessere variante ist (gilt bei lineraren drehmomentenverlauf)


    da du anscheinend diesen thema mit den nicht nowendigen weitblick bzw. anlagenerfahrung (oder nur anlagenerfahrung in einer richtung) siehst solltest du dich mal ein bischen and der nase nehmen und nicht jeden der etwas beitragen ans bein pinkeln wie ein pubertierender mofafahrer der glaub die beste harley zu fahren




    Zitat Zitat von Kojote
    Zitat Zitat von knabi
    Ja, genau. Und weil man Motore mit mehr als 10kW nicht im Stern/Dreieck-Verfahren anlaufen lassen darf, haben alle Schaltgerätehersteller fertige Stern/Dreieckkombinationen bis mindestens 75kW im Programm .

    Ja und? VW in Wolfsburg haben ihr eigenes Kraftwerk...vielleicht lassen die
    einen 75 KW Motor ja im Stern/Dreieck anlaufen.....

    Und im übrigen:
    Schaltgerätehersteller produzieren nicht nur für Deutschland, sondern auch für 2. und 3. Welt Länder - und bei den ist das Stromnetz sehr unstabil und voller Oberwellen.....vielleicht arbeiten da ja Leute wie Du die Megamotoren im Stern/Dreieck anlaufen lassen

  10. #40
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir lassen ca 5 Motoren um die 130 kw in Stern Dreieck an.
    Des weiteren ca 10 Stück im 75 kw Bereich.
    Alles verschiedene Maschinenhersteller.
    Wenn man Stern Dreieck nicht machen soll bzw es nichts bringt.......... müssen die alle keine Ahnung haben.....

    P.S Wir schalten aber auch ( aus technologischen Gründen )einen 110kw direkt ein)........
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

Ähnliche Themen

  1. Motoranschluss am FU Stern oder Dreieck
    Von Martin L. im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 12:40
  2. FU Dreieck Stern
    Von chris_who im Forum Elektronik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 20:23
  3. FB Stern/Dreieck
    Von Max4 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 17:59
  4. Stern Dreieck SPS oder Schütz?
    Von AUDSUPERUSER im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 11:51
  5. Direkt oder Stern-Dreieck?
    Von Anonymous im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 07:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •