Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Steuertrafo "N" über N-Trennklemme

  1. #1
    Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,
    ich habe bei einer Schaltschrankabnahme etwas Neues (für mich)gesehen.
    Der Schaltschrank ist für MSR-Technik und ist mit einem Steuertrafo versehen. Bei einer Klemmleiste mit AUF-ZU Ansteuerungen für Ventile, die über den Steuertrafo versorgt werden, fiel mir auf das der "Steuer-N" über eine 10x3 Schiene (blank) und N-Trennklemmen (in blau) geführt sind.
    Optisch sah die Sache etwas komisch aus:
    -rote Drähte auf blanke Schiene
    - Diese auf blaue Trennklemmen

    Ist das zulässig? Wenn Ja oder Nein wo finde ich die Normung dafür?
    VDE 0113 oder 660????

    Danke für eure Hilfe
    Zitieren Zitieren Steuertrafo "N" über N-Trennklemme  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    134
    Danke
    10
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wenn Du aus einem Steuerstromseitigen Trafo Steuerungen und Stellantriebe versorgst, sind beide Potentialleitungen in rot zulässig. Oftmals wird auch eine Ader mit zusätzlichem Farbstreifen zur Unterscheidung von u+v verwendet. Die DIN dazu weiß ich gerade nicht, werde aber am WE in meinen Unterlagen stöbern.

    Gruß
    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Die roten Drähte sind schon richtig, dies ist erlaubt aber muss nicht sein. Diese dürfen aber nicht die gleiche Farbe wie die Hauptstromkreise haben z.B. schwarz und auf keinen Fall dürfen diese Hellbau sein. Auch die N-Trennklemmen sind nicht zulässig , auch keine blauen Klemmen. Hier könnte es zu einer gefährlichen Verwechslung zwischen dem "Echten N" und dem geerdeten Potential der Steuerspannung kommen.

    In deiner Aufführung ist nicht erwähnt wo und wie, wenn überhaupt, die Steuerspannung geerdet wurde. Die Kupferschiene ist nach meiner Meinung nicht erlaubt, wenn keine Feste Verbindung direkt am Trafo zur Erde besteht.
    Wäre da z.B. noch wie üblich eine Trennklemme, so würde die Klemme Potential führen, was zwar erst beim Zweiten Fehler zur Gefahr führt jedoch nicht dr BGVA3 entspricht.

    Die Farben, usw sowie das mit dem Hellblau und dem Trafo erden steht in der EN60204-1 (VDE0113).
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    captain66 (05.12.2009)

  5. #4
    captain66 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Jabba,

    der Steuer N ist über eine Messertrennklemme geerdet.

  6. #5
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich schließe mich Jabba an.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 11:26
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •