Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bei Not-Aus auch Eingänge mit wegschalten

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    301
    Danke
    38
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    was haltet ihr davon bei betätigtem Not-Aus neben den Ausgängen aus verdrahtungstechnischen und Modultechnischen gründen auch die Eingänge wegzuschalten?
    Zitieren Zitieren Bei Not-Aus auch Eingänge mit wegschalten  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.797
    Danke
    398
    Erhielt 2.418 Danke für 2.014 Beiträge

    Standard

    Nichts - du nimmst dir damit jede Menge Diagnose-Möglichkeiten ...

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.197
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    und was soll das bringen? Manche Not-Aus werden auch von einem Relais quittiert, das an einem SPS-Ausgang hängt. Wie verhinderst du dass hunderte Störmeldungen auflaufen und was zeigst du dann auf der Visu an?

    meine Meinung: ich halte nichts davon

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Not-Aus  

  4. #4
    Avatar von Anaconda55
    Anaconda55 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    301
    Danke
    38
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ich halte zwar selbst nichts davon habe den Auftrag aber so erhalten das doch so zu planen. und würde einfach gerne möglichst viele Meinungen dazu hören um auch mehrere Gegenargumente zu haben.

    Wir gehen jetzt einfach mal davon aus das der Not Aus von einer externen SPS quittiert wird.

    Softwaremäßig kann man das unterbinden da der Modulstatus abgefragt werden kann. Der Bus läuft weiterhin nur die I/O Versorgung ist abgeschaltet.

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Mach das bitte nicht, es kann doch fast keinen ersichtlichen
    grund geben um so etwas zu machen.
    Wie schon bei den Vorrednern, Eingänge sollten erhalten bleiben
    um Dinge zu Diagnostizieren die auch bei Not-Aus auftreten können.
    Da wäre zum Beispiel der auslösen einer Sicherung.
    Dw würde ich auch nur die Ausgangsbaugruppen wegschalten die
    erforderlich sind.
    Wenn dein Auftraggeber das so haben möchte, soll er doch mal
    einen Grund nennen, mich würde intressieren wozu das gut sein
    soll.

    Gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #6
    Avatar von Anaconda55
    Anaconda55 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    301
    Danke
    38
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Es geht um dezentrale Peripherie:

    Es müssten zum 2 Versorgungskreise aufgebaut werden, einmal ein geschaltener und einmal einer mit Dauerspannung.

    Dann müssten pro Arbeitsplatz die doppelte Anzahl an Modulen eingesetzt werden oder die 4 fache, da aktuell Eingänge und Ausgänge in einem Modul sind, es handelt sich um ein Mischmodul.

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Tja, jetzt müsste man zunächst mal die Begrifflichkeiten definieren ...

    Bei einem Not-Aus sind Ein/Ausgänge an so ziemlich jeder Maschine "weg" die ich kenne (zugegebenermaßen nicht bei allen),
    im Regelfall ist der Not-Aus nämlich schlicht und einfach der Hauptschalter.

    Das andere wäre der Not-Halt, wo ich meinen Vorrednern voll zustimmen würde.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anaconda55 Beitrag anzeigen
    Es geht um dezentrale Peripherie:

    Es müssten zum 2 Versorgungskreise aufgebaut werden, einmal ein geschaltener und einmal einer mit Dauerspannung.

    Dann müssten pro Arbeitsplatz die doppelte Anzahl an Modulen eingesetzt werden oder die 4 fache, da aktuell Eingänge und Ausgänge in einem Modul sind, es handelt sich um ein Mischmodul.
    Eingangsmodule brauchen im Regelfall ohnehin nur die Masse, und keinen Plus, ob Mischmodul oder nicht ändert daran auch nichts.

    Von welcher "dezentralen Peripherie" ist denn die Rede, ich komm jetzt gerade nicht auf den einzigen Hersteller weltweit der sowas im Programm hat ...
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #9
    Avatar von Anaconda55
    Anaconda55 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    301
    Danke
    38
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Es geht hier um X67 Module von B&R die Digitalen Mischmodule hier hat man die Möglichkeit Kanäle als Ausgang und als Eingang zu parametrieren und hier ist natürlich 24V und Masse vorhanden.

  10. #10
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    noch eine Anmerkung zur Manuellen Rückstellfunktion, hier handelt es sich um eine Sicherheitsfunktion.
    Nachlesen kann man die Anforderungen in der 13849-1 5.2.2

    5.2.2 Manuelle Rückstellungsfunktion
    Zusätzlich zu den Anforderungen aus Tabelle 8 wird Folgendes angewendet.
    Nach der Einleitung eines Stoppbefehls durch eine Schutzeinrichtung muss der Stoppzustand
    aufrechterhalten bleiben, bis eine manuelle Rückstelleinrichtung betätigt wird und der sichere Zustand für einen Wiederanlauf gegeben ist.
    Die Wiederherstellung der Sicherheitsfunktion durch die Rückstellung der Schutzeinrichtung unterbricht den Stoppbefehl. Wenn durch die Risikobeurteilung angezeigt, muss diese Aufhebung des Stoppbefehls durch eine manuelle, separate und beabsichtigte Handlung (manuelle Rückstellung) bestätigt werden.
    Die manuelle Rückstellfunktion:
    - muss durch ein getrenntes, manuell zu bedienendes Gerät in dem SRPICS bereitgestellt werden,
    - darf nur dann erreicht werden, wenn alle Sicherheitsfunktionen und Schutzeinrichtungen funktionsfähig
    sind,
    - darf selbst keine Bewegung oder Gefährdungssituation einleiten,
    - muss eine beabsichtigte Handlung sein,
    - muss der Steuerung ermöglichen, einen separaten Startbefehl anzunehmen,
    - darf nur erfolgen durch das Loslassen des Antriebselements in seiner betätigten (Ein)Position.
    Der Performance Level der sicherheitsbezogenen Teile für die manuelle Rückstellfunktion muss so ausgewählt werden, dass die Einbeziehung der manuellen Rückstellfunktion die erforderliche Sicherheit der zugehörigen Sicherheitsfunktion nicht mindert.
    Das Antriebselement zum Rücksetzen muss außerhalb des Gefahrbereichs und an einer sicheren Position mit
    guter Einsicht zur Überprüfung, dass sich keine Person im Gefahrbereich befindet, angebracht werden.
    Wo die Einsicht in den Gefahrbereich nicht vollständig ist, wird ein spezielles Rückstellverfahren erforderlich.

    Auch wird bei einer Rückstellfunktion die über eine SPS gehen ein sicherheitsgerichtetes Programm darin geschrieben.

Ähnliche Themen

  1. Wegschalten einer Phase am Motor, WARUM?
    Von baui im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 14:08
  2. Eingänge zu langsam ?
    Von Baal im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 11:46
  3. Ausgänge wegschalten
    Von isy.R im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 14:41
  4. virtuelle Eingänge S7-300
    Von Pau1e im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 05:29
  5. S7 200 Eingänge
    Von bebaste im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 07:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •