Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Baustelle in Serbien

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, wir wurden gefragt ob wir eine Baustelle in Serbien annehmen können.
    Jetzt stellt sich für uns die Frage, was für Vorschriften für den Schaltschrankbau gelten und wie die Einfuhr nach Serbien abbläuft, u.s.w.
    Habt ihr da schon Erfahrungswerte??

    Wärs besser die Schaltschränke in Serbien zu fertigen lassen, sind insgesamt 7 Stück: 6 Stk. 600x400 und 1 Stk. ca.: 1000x2000 (BxH)?

    Und stimmt das, das z.B.: alle Werkzeuge in unersem Bus aufgelistet werden müssen und danach erst eingeführt werden dürfen und bei der Ausreise genau dieselben Werkzeuge wieder im Bus sein müssen?

    Ich weiß noch nicht ob der Kunde die Dokumentation in Serbisch, Deutsch oder Englisch haben will. Wie macht ihr das, lässt ihr eure Dokumentation übersetzen oder macht ihr das selbst mit einem Wörterbuch?

    Bekommt man die geltenden Vorschriften für Serbien auch auf Deutsch oder nur auf Serbisch?

    Danke!
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!
    Zitieren Zitieren Baustelle in Serbien  

  2. #2
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Was Einfuhrbestimmungen in bestimmte Länder angeht gibt das K&M (Konsulats- und Mustervorschriften) gute Richtlinien. Es wird von der IHK Hamburg herausgegeben, Kostenpunkt so um die 66 € (wenn ich das bei google richtig gesehen habe ) Im Zweifelsfall aber auch mal bei der zuständigen IHK anrufen und fragen, die sind da eigentlich immer recht hilfsbereit.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sven Rothenpieler für den nützlichen Beitrag:

    MRT (09.03.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mit den Werkzeug ist es wirklich so, deshalb schicken wir das Werkzeug
    oft in voraus zur Baustellen ins Ausland. Für kleine Aufträge haben wir
    so kleine Werkzeugkoffer für 100,--€, die sind nichts besonderes aber ist
    doch sehr gut ausgestattet, vor dem Export verstecken wir die irgendwo
    in die Maschine und lassen die beim Kunden, so ist der Maschinenführer
    dein bester Freund, beugt Reklamationen vor
    Etwas größer Aufträge werden abgeschlossene Gitterboxen, vorab ge-
    schickt die aber später wieder zurück kommen, noch größere Aufträge
    werden Werkstatt-Container verschickt. Durch das schicken vorab hat
    Mann keine Wartezeiten und Stress beim Zoll.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    MRT (09.03.2010)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 11:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •