Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: RS232 über Ethernet mit Web interface

  1. #11
    klegom ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Mir wäre hier eigentlich ein Logging über Netz lieber. Und auch wenn ich langsam mit der MMC nerve ... Evtl. könnte man auch darauf Log-Daten ablegen.
    Also gut, nehmen wir an, das Modul bekommt eine MMC, auch recht. Wie konfigurierst Du diese? Dann braucht's ein extra PC Programm, ein Konfigurationstool für die MMC.

    Oder soll die Konfiguration einfach in einer Textdatei stehen? Was macht das Modul dann bei Syntaxfehlern? Ich denke ein Konfigurationstool mit grafischem Interface bräuchte es dann schon, oder?

    Das hat natürlich auch Charme, die Möglichkeiten der online Hilfe und der grafischen Unterstützung wären in so einem Programm natürlich viel besser.

  2. #12
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ... Annahme, das Modul hat ne MMC. Konfiguration weiterhin über WEB-Browser. Ablegen der Konfig auf MMC. Modultausch: das Modul holt sich Konfig von MMC, wenn diese eine drauf hat.

    OT: Einen Rechner mit Adminrechten, welcher nicht am Firmennetz hängt, sollte ein Instandhalter schon haben, oder sich leicht einrichten können.


    Thomas

  3. #13
    klegom ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomass5 Beitrag anzeigen
    Einen Rechner mit Adminrechten, welcher nicht am Firmennetz hängt, sollte ein Instandhalter schon haben, oder sich leicht einrichten können.
    Thomas
    Das dachte ich eigentlich auch

    Meine Idee war folgende: Das Modul bekommt 3 Modi

    1. Feste IP
    2. DHCP
    3. zero config (Das ist das, was 2 Laptops machen, wenn man sie über crossover verbindet)

    zero config ist der default.

    Mit einem Taster am Modul kann man die 3 Modi umschalten. In jedem Fall zeigt das Modul den Mode und seine aktuelle IP Adresse in einem kleinen Display an.
    Mit einem der 3 Modi sollte man in der Lage sein, per Web aufs Modul zu kommen. Ab da alles per Web Interface.

    Die komplette Konfiguration kann per Web Interface als Datei heruntergeladen werden und im PC archiviert. Die Dateien kann man zum Konfigurieren auch einfach wieder Hochladen, wenn einem die Einzelschritte im Web Interface zu viel werden. Auf MMC würde ich gerne verzichten.

  4. #14
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Auf MMC würde ich gerne verzichten.
    Ein rechnerloser Baugruppentausch ist ab er schon ne feine Sache und für die Perfektion wünschenswert.
    Und selbst wenn keine Adminrechte am Rechner vom Chef gewünscht werden, kann er doch einen einrichten lassen, wo die IP-Adresse "verstellt" werden kann.
    Das nicht jeder am Rechner/Netzwerk rumdaudeln kann find ich aber auch richtig.
    Thomas

  5. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomass5 Beitrag anzeigen
    ... Annahme, das Modul hat ne MMC. Konfiguration weiterhin über WEB-Browser. Ablegen der Konfig auf MMC. Modultausch: das Modul holt sich Konfig von MMC, wenn diese eine drauf hat.
    Genauso würde ich mir das auch wünschen.
    Und mittlerweile werden es auch immer mehr Geräte die einen Tausch ohne Notebook unterstützen.

    Gruß
    Dieter
    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

  6. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von klegom Beitrag anzeigen
    Das dachte ich eigentlich auch

    Meine Idee war folgende: Das Modul bekommt 3 Modi

    1. Feste IP
    2. DHCP
    3. zero config (Das ist das, was 2 Laptops machen, wenn man sie über crossover verbindet)

    zero config ist der default.

    Mit einem Taster am Modul kann man die 3 Modi umschalten. In jedem Fall zeigt das Modul den Mode und seine aktuelle IP Adresse in einem kleinen Display an.
    Mit einem der 3 Modi sollte man in der Lage sein, per Web aufs Modul zu kommen. Ab da alles per Web Interface.
    Die Modi sind meines Erachtens nicht notwendig. Ein gesicherter Taster für Reset (Werkseinstellungen - Default IP) sollte reichen. Auf ein Display kann ich gut verzichten. Da schaut man nur während der Inbetriebnahme drauf und ansonsten nie wieder. LEDs für RxD/TxD Seriell und Netzwerk sowie Link-Aktiv würden mir reichen.

    Gruß
    Dieter

    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 08:48
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 17:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 16:34
  4. Serial RS232 to TCP/IP Ethernet
    Von bayersepper im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 09:27
  5. Verkaufe ADAM-4570 2-PORT ETHERNET RS232/422/485
    Von lorenz2512 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 11:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •