Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Absicherung einer SPS

  1. #1
    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe ein Problem.
    Wie sichere ich meine SPS ab? Wo muss ich alles eine Sicherung setzen?

    - Ich habe eine Trafo mit 140W Sekundärseitig 24V. Wollte hier eine 2A Sicherung Primärseitig einsetzen.
    - Weiterhin habe ich eine CPU (PM554 von ABB) mit 8 DI und 6 DO. Die Klemmleiste wird hier noch mal extra mit Spannung versorgt. An der Klemmleiste hängen LED´s bzw. Schalter.
    - 3x Erweiterungsmodule (DX561) mit 8 DI und 8 DO. Hier hängen ebenfalls nur LED´s und Schalter an der Klemmleiste. Klemmleiste wird ebenfalls mit Spannung versorgt.
    - 1 Analoges Ein- und Ausgangsmodul. Hier hängt aber keine Last dran. Das Ausgangssignal (4-20mA) wird lediglich auf einem Multimeter angezeigt.

    Ich weiß halt nicht ob die eine Sicherung Primärseitig ausreicht oder ob ich noch weitere setzen muss, evtl. auch die einzelnen Module noch mal absichern muss.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten

    Gruß Chrissimo
    Zitieren Zitieren Absicherung einer SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2009
    Ort
    Verden bei Bremen
    Beiträge
    10
    Danke
    91
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das hängt von Deiner Anwendung ab.

    Ich sichere die CPU immer extra ab; wenn mal ein Fehler im Feld (ausserhalb des Schaltschrankes, bei Sensoren oder Aktoren) auftritt, dann bleibt die CPU wenigstens am "Leben". Wenn die Sicherungen auf die SPS zurückgeführt sind, dann gibt es gleich eine passende Fehlermeldung.

    Deshalb sichere ich auch immer die sekundäre Seite ab; und zwar mehrfach;
    - CPU
    - Eingänge
    - Ausgänge

    Gegebenenfalls noch unterteilt in Gruppen, z.B. bei den Ausgängen:
    - Meldeleuchten
    - Ausgänge mit Gefährdungspotential, die ggf. noch über Unterbrechungskontakte geführt werden
    - Ausgänge ohne Gefährdungspontential

    Und auch das kann man bei großen Anlagen noch weiter treiben.

    Bei Dir hört es sich nach einem Laboraufbau an. Da ist es dann ja nicht so wild. Aber ich würde trotzdem sekundärseitig absichern.

    Bei einer realen Anlage muss man sich darüber im Klaren sein (oder es mal durchgehen) was passiert wenn die ganze Anlage spannungslos wird ...

  3. #3
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Hallo Chrissimo,

    was für eine Sicherung willst du denn einsetzen?? LS-Schalter, Neozed, eine kleine Glassicherung oder einen elektronischen Schutzschalter??

    Ich sicher meine CPU, Ausgangs- und Eingangskarten immer getrennt mit einer elektronischen Sicherung ab. Das Problem ist, wenn du einen LS-Schalter oder eine Neozedsicherung benutzt, kann es im Fehlerfall passieren, das die SPS z.B. mit der Ausgangsbaugruppe ein defektes Bauteil ansteuert, das einen Kurzschluss verursacht, welches dir wiederum die Spannung an deinem Trafo runterzieht.

    Folge: Die CPU stoppt, der fehlerhafte Ausgang wird abgeschaltet, die Sicherung löst nicht aus und am Ende stehst du wie ein Ochs vorm Berg.

    Ich persönlich benutze elektronische Schutzschalter von http://www.e-t-a.com/5042.html , aber es gibt bestimmt auch andere gute Hersteller. Die elektronischen Schutzschalter lösen schneller aus als konventionelle Sicherungen.

    Ich kann mich aber meinem Vorschreiber nur anschliessen: Handelt es sich um eine Übung bzw. Laboraufbau, ist das alles nicht so wild. Handelt es sich allerdings um eine reale Anlage, solltest du dir genau überlegen, wie du was absicherst..

    gruß
    MeisterLampe81

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    SITOP SELECT

    https://www.automation.siemens.com/m...df?HTTPS=REDIR

    oder jetzt neu

    SITOP PSE200U (gibt es in verschiedenen Ampere-größen)

    https://support.automation.siemens.c...edownload=true

    Vorschlag:

    1. Ausgangsklemme: NUR SPS und lokales TP
    2. Ausgangsklemme: SPS-Eingänge lokal (ggf. dezentral)
    3. Ausgangsklemme: SPS-Ausgänge (ohne NOTAUSKREIS) z.b. Leuchtmelder
    4. Ausgangsklemme: SPS-Ausgänge, die über NOTAUS geschaltet sind

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  5. #5
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    201
    Danke
    21
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zur Absicherung finde ich auch MICO von Murrelectrinc sehr gut.

    Da kann ich aber nicht sagen, wo die Unterschiede zu Sitop Select sind.
    Gruss

    McNugget

  6. #6
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    in diesem Fall reicht die Sicherung von 2A für das SPS System inclusive der IO Geräte.

  7. #7
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von McNugget Beitrag anzeigen
    Zur Absicherung finde ich auch MICO von Murrelectrinc sehr gut.
    Das kann ich nur bestätigen. Die Teile sind top.

    Zitat Zitat von McNugget Beitrag anzeigen
    Da kann ich aber nicht sagen, wo die Unterschiede zu Sitop Select sind.
    Der Unterschied sind die Zahlen vor dem €-Zeichen

  8. #8
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    mich würde mal interessieren, gibt es denn eine Regel oder Vorschrift (VDE, Hersteller,...) dass die Kreise CPU,I,O getrennt abgesichert werden müssen/sollen? Sicherheitskreise haben glaube ich ne Vorschrift diesbezüglich, wie sieht es mit dem Rest aus?

Ähnliche Themen

  1. Absicherung FU
    Von zloyduh im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 07:51
  2. Absicherung Analogeingänge
    Von S7_User im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 16:33
  3. Absicherung einer SPS-Steuerung
    Von neon im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 09:35
  4. Absicherung mit MSS
    Von RobRoy94 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 20:45
  5. Absicherung MM4
    Von Markus im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2006, 16:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •