Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Schaltschrankkühlung mit Werksdruckluft

  1. #1
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen:

    Wir haben die Aufgabe einen bestehenden Schaltschrank mit Standardkühlgeräten umzurüsten. Durch eine starke Staubbelastung setzen sich die Kühlgeräte qaber schnell zu und funktionieren nicht mehr. Eine "Tiefenreinigung" ist fast nicht möglich.

    Im Internet fand ich unter: www.gehaeusekuehlung.de/html/startsysteme.html ein Produkt der Firma Vortec das vorhandene Druckluft zur Kühlung nutzt.
    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Systemen?

    Oder hat jemand eine andere Alternative

    Stephan
    Zitieren Zitieren Schaltschrankkühlung mit Werksdruckluft  

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    hi
    das problem mit der werksdruckluft ist aber das die luft meist mit öl versetzt wird. für die schmierung von zylindern. und wenn du die luft mit dem öl in deinen schaltschrank pustest hast du bald alle geräte voller öl. und das ist nicht besonders gesund.

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Hi normalerweise ist die Luft Öl und Wasserfrei ,sie wird sogar getrocknet um Feuchtigkeit zu entziehen . Die Zylinder benötigen keine Ölhaltige Luft , nur pneumatikmotoren oder Schrauber brauchen ölhaltige Luft.
    Für diesen Zweck gibt es aber spezielle Öler .
    Um saubere Luft zu bekommen kann man eine Wartungseinheit davorschalten. Das Thema interessiert mich auch , hat den Vorteil ,das im Schrank immer Überdruck herscht und dadurch kein Staub durch irgendwelche Lüfter eingesaugt werden kann.

    Greetz Daniel

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    @ Daniel: Da würde ich mich drauf verlassen, habe bei einem Kunden was ausblasen wollen, und schon war alles nass, gut die meisten haben Kühler aber nicht alle.

    mfg

    dietmar

  5. #5
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    nicht zu vergessen die Kostenfrage.

    Wenn du sehr viele ( undichte ) Schränke hast wirst du auch viel Energie( Geld) in die Drucklufterzeugung stecken müssen.......
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  6. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    oh gott,
    vor 2 wochen hatten wir einen kühlerausfall, ihr könnt euch vorstellen was bei uns abging, da bei uns alle Räume klimatisiert sind. Da bringen auch Wasserabscheider nicht viel. An jeder Anlage konnte man minutenlang wasser ablassen, und man zieht ein solches problem noch wochen mit sich.Außerdem kommt es auch stark auf den Kompressortypen an , es gibt ja auch welche die öl mit in die Leitungen drücken, obwohl dieses nicht zur schmierung gedacht ist.

  7. #7
    Registriert seit
    11.06.2005
    Beiträge
    144
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich geb halt auch mal meinen Senf dazu,

    ich habe mal einen Schaltschrank mit gepulster "Druckluft"
    gebaut, also Druckluft (natürlich vorher einen Wasser+Ölabscheider in die Leitung gesetzt) über ein Ventil geschaltet.
    Dieses Ventil habe ich dann jede Minute für 1-2 Sekunden
    angesteuert. Das Magnetventil habe ich ausserhalb des Schaltschranks montiert und die Pneumatikschläuche dann an die
    überhitzungsgefährdeten Stellen im Schaltschrank geführt. War eine spezielle
    Anlage, aber hat eigentlich ganz gut funktioniert (bzw. funzt glaube ich noch)


    Gruß Unreal

  8. #8
    SKO ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    vielen Dank für eure vielseitige Mithilfe.

    Mittlerweile habe ich nähere Unterlagen zu diesem Thema bekommen. Der Vorteil liegt eindeutig bei einem niedriegen Beschaffungspreis, der aber - wie in einigen Antworten schon angesprochen- durch einen sehr hohen Luftverbrauch bei großen Anlagen- verloren geht.
    (für eine Leistung von ca. 1500 W werden 2000 l /min benötig) .
    Das Gerät ist meines Erachtens dort sinnvoll, wo man kleine Schränke ( Bedieneinheiten oder ähnliches) in einer heißen Umgebung einsetzen muss. Übliche Klimasysteme sind meist zu groß für diesen Zweck.

    Stephan

  9. #9
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Ganz aktuell habe ich das bei einem Kunden gesehen. Die Luft zum Kühlen wurde über ein Thermostat ein- u. ausgeschaltet. So wird der Verbrauch sicherlich gut im Griff gehalten. Waren allerdings auch nur Klemmkisten von ca. 400*300

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  10. #10
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

Ähnliche Themen

  1. Schaltschrankkühlung in der Lebensmittelindustrie
    Von Immerwieder anderst im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 10:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •