Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Leistungs- und Steuerkabel verlegen! (ausserhalb Schaltsch.)

  1. #11
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus,

    für alle die nicht im Lotto gewonnen haben:

    2 Buchtipps

    Wo steht was im VDE-Vorschriftenwerk?
    Wo steht was in DIN VDE 0100?
    VDE Verlag

    Dort kann man wenigstens mal nachschlagen, wo denn der betrefffende
    Begriff vorkommt und dann gezielt nur diesen Abschnitt bestellen
    (meines Wissens ist das möglich)

    zum Thema:
    Kabel- oder Leitungswege (-trassen)
    Schutz gegen elektromagnetische Störungen (EMI)
    DIN VDE 0100 Teil 444 (444.4.4)

    MfG Unreal

  2. #12
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo Unreal,
    gut wenn der Arbeitgeber alles sponsert, bloß wenn ich das privat kaufen soll übersteigt das alles zusammen bestimmt die 20 Kisten Öttinger Grenze, da hab ich hinterher auch Kopfschmerzen, aber hat sich gelohnt Ne, OBO kann da auch mal Support leisten, ich habe das wahrscheinlich wie die anderen gehalten, mit Trennsteg drin, denn das ist bei baulichen Erweiterungen manchmal die einzigste Möglichkeit, aber ich habe schon in etlichen Firmen gesehen: alles in einer Kabelbahn, ohne Trennsteg , ist für mich eigentlich normal, und kein Aufreger, solange es funktioniert .

    mfg

    dietmar

  3. #13
    Registriert seit
    11.06.2005
    Beiträge
    144
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Noch was zur Verlegung,

    Störanfällige Leitungen sowieso abgeschirmt verlegen!!!
    wie edi schon richtig gesagt hat, evtl. noch metallischen Schutzschlauch
    über die Meßleitungen.

    Die größtmögliche räumliche Trennung zwischen Signalleitungen und
    Leistungskabeln (v.a. FU-Motorleitungen sind dabei sehr "sendefreudig"!)


    Wie siehts mit eigensicheren Kabeln aus?

    Meines Wissens ist bei eigensicheren Kabeln ein Löschmittel im Kabelinneren integriert,
    dass bei einem Kurzschluß im Kabel die betreffende Stelle löscht ohne daß der der Mantel schmilzt (Funkenbildung - Ex-Bereich)
    glaube ich, oder verwechsle ich da wieder was???

    MfG Unreal

    P.S.: klärt mich auf, wenns nicht stimmt.

  4. #14
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ganz kleines Beispiel wie die Realität aussieht: Neue Maschine aufgestellt, die ganze Elektronik spinnt, warum? Nebenan hatte der Haus-und Hofelektriker (eine Schande für die ganze Zunft ) einen Fu angebaut ohne Entstörfilter und ohne abgeschirmte Motorleitung, da die anderen Maschinen Klappertechnik hatten, hat die das natürlich nicht gestört. So sieht die Wirklichkeit aus, andere haben bestimmt ähnlich Erfahrungen gesammelt.(mußte jetzt mal raus, habe aber noch ganz andere Sachen erlebt)

    mfg

    dietmar

  5. #15
    Registriert seit
    11.06.2005
    Beiträge
    144
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Servus lorenz,

    kenns ja auch net anders

    habe mir sie aber kaufen müssen für die Meisterprüfung.
    Danach aber nie mehr gebraucht!!!


    MfG Unreal

  6. #16
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Wie siehts mit eigensicheren Kabeln aus?

    Meines Wissens ist bei eigensicheren Kabeln ein Löschmittel im Kabelinneren integriert,
    dass bei einem Kurzschluß im Kabel die betreffende Stelle löscht ohne daß der der Mantel schmilzt (Funkenbildung - Ex-Bereich)
    glaube ich, oder verwechsle ich da wieder was???
    Das Kabel das du meinst ist Kurzschlussfest da ist die Isolierung so gebaut das bei einen Kabelbrand nur das Kabel innerlich verbrennt.

    So ist es mir erklärt worden.
    mfg andi
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!

  7. #17
    Registriert seit
    11.06.2005
    Beiträge
    144
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hab ich doch gewusst, daß ich wieder was durcheinanderhaue!!!

    Vielen Dank für die Erklärung-Berichtigung

    MfG Unreal

  8. #18
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    jetzt habe ich Antwort von OBO bekommen:

    Sehr geehrter Herr Hattorf,

    wir bedanken uns für Ihr Interesse an unseren
    Produkten. Bzgl. der gemeinsamen Verlegung von
    Schwachstromleitungen ( z.B. Telefon, Datentechnik,
    TV u.s.w.) und 230/400V- Leitungen lautet
    die Anforderung nach VDE 0100 Teil 520 :
    10mm Trennungsabstand oder ein Trennsteg.
    Sollten Sie weitere Fragen haben stehen wir
    Ihnen gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen
    OBO Bettermann GmbH&Co.
    Bernhard Scheffer
    Team Produktmarketing
    Hotline
    Tel. 0049 2373 89-1500
    Fax 0049 2373 89-1550
    e-mail holine@obo.de
    www.obo.de


    mfg

    dietmar

  9. #19
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    und wenn ein Bus nicht läuft, dann heist es, Steuer und Leistungskabel sind zusammen verlegt, zwar mit Trennsteg, aber darum geht es nicht.

    Ich sehe es nach wie vor so, über kurze Strecken sehe ich kein Problem.
    Über lange Strecken sehe ich den Trennsteg nur als Notlösung. Unterschiedliche Trassen sind meines Erachtens nach bei langen Wegen Pflicht, bzw. LWL - Einsatz.
    Gruß
    Heinz

  10. #20
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    @ Heinz: das sehe ich genauso, aber Versuch das mal immer durchzusetzen, mein Schlußwort lautet dann immer: gut wenn Sie die Verantwortung übernehmen, und das geben Sie mir schriftlich, werde ich die Leitungen so verlegen wie Sie es wünschen.(zu 99% kneifen Sie dann den Schwanz ein :P ). Theoretisch kann man sich dann ja auf die VDE berufen, aber die schreibt eben nur ein Trennsteg vor, aber ich glaube die stammt noch aus der Zeit wo es keine Bussysteme,FU'S usw. gab, und alles noch Klappertechnik, sogar das Telefon.

    mfg

    dietmar

Ähnliche Themen

  1. Kabel Verlegen
    Von agmasi im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 05:49
  2. NYM 5x1,5mm^2 auf Holz verlegen
    Von maxi im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 17:44
  3. Kupplungssysteme für Steuerkabel
    Von Ventodiesel im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 22:45
  4. Daten speichern in der SPS / ausserhalb der SPS
    Von MSP im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 19:33
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 13:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •