Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Inneren Sicherheitskreis weg- und zuschalten

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    53
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Kollegen,

    ich habe folgendes "Problem",

    Ich konstruiere gerade elektrisch eine Roboteranlage. Die Anlage dient zur Abstapelung von Platten. Um den Abstapelplatz ist eine C400 montiert. Innerhalb dieses Sicherheitsbereichs ist noch ein zusätzlicher Sicherheitsbereich mit Laserscanner abgesichert. (Um den Aufnahmeplatz)
    Wenn die Anlage normal läuft und abstapelt, ist der innere Sicherheitsbereich abgeschaltet. Wenn nun ein Mitarbeiter (MA) ein bestimmte Taste drückt, wenn der Robi innerhalb des zweiten Sicherheitsbereichs ist (Platte holen), macht der Roboter nur dort eine Auf- und Abwärtsbewegung. Sollte der MA in den Scanner greifen, bleibt der Roboter auch dort stehen.

    Hat jemand aus dem Forum solch eine Art der Absicherung schon mal konstruiert? Wenn ja, wie?

    Ich brauche ein Sicherheitsrelais für den Scanner, welches sich nach betätigen des Tasters durch den MA selbst einschaltet und direkt wieder quittiert ist. Wenn der MA aber in den Scannerbereich greift, sollte er den Bereich wieder per Taster quittieren müssen.



    Gruß

    Carsten
    Zitieren Zitieren Inneren Sicherheitskreis weg- und zuschalten  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen,

    Ich brauche ein Sicherheitsrelais für den Scanner, welches sich nach betätigen des Tasters durch den MA selbst einschaltet und direkt wieder quittiert ist. Wenn der MA aber in den Scannerbereich greift, sollte er den Bereich wieder per Taster quittieren müssen.
    Haben die Tasten nicht die gleiche Funktion--->Quittierung des Relais?

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich würde eher zu einer kleinen F-CPU greifen.
    Wie stellst du sicher das der Roboter nicht auf die Aufnahmeposition fährt? Ist das ein Roboter mit sicherer Positionserkennung oder wird das über Endschalter abgefragt? Oder wird der Robi vom Scanner erfasst und hat genug Zeit zum Anhalten?

    Für das Rücksetzen der Sicherheitsfunktionen und den "Start" für die Maschine brauchst du zwei seperate Taster..

  4. #4
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es ist aus der ferne schwer wenn nicht unmöglich Dir hier einen genauen Rat zugeben. Sowas macht man üblicherweise mit einer Schleusenfunktion, der robi muss beim unterbrechen in einem Bestimmten Bereich beleiben und dies muss auch sicher überwacht werden. Auch wie schon von Dir geschrieben muss der weitere Zugang in den inneren Bereich durch den Werker überwacht werden. Alles muss in dem von Dir ermittelten PLr ausgeführt werden. Auch muss hier die EN 999 bzw. jetzt 13855, DIN EN ISO 13849-1 und 2, DIN EN ISO 10218-1, 12100-1 und 2, und einige mehr.

    Auch ich würde hier eine Safety PLC einsetzen.

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    53
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo an Safety, Deltal und Verpolt,

    besten Dank für Eure Antworten.
    @ Deltal: Für das Rücksetzen der Sicherheitsfunktionen und für den "Start" der Maschine benutze ich natürlich 2 Taster.

    @ all:
    Ich habe heute nochmal mit Sick gesprochen. Die techn. Hotline schlägt vor, eine UI410 FlexiSoft CPU mit entsprechenden I/O einzusetzen. Dort kann ich dann meine Sicherheitseinrichtungen "softwaretechnisch verdrahten" und so meine gewünschte Funktion herstellen. Diese UI410 FlexiSoft CPU hat sogar Kategorie 4. Laut Sick benötige ich bei einer Roboteranlage aber "nur" Kategorie 3, weil wohl der Robi "nicht mehr kann".

    Kennt jemand von euch diese UI41ß FlexiSoft CPU?

    Gruß

    Carsten

  6. #6
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Ich kenne die Software nicht!

    Und nein ich mache jetzt keine Werbung.

    Es gibt für Robis eine C-Norm diese würde ich mir besorgen.
    Wenn immer möglcih C-Normen anwenden!!!!

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo Safety,

    in der C-Norm steht nur Kategorie 3, allerdings ist dies jetzt die Mindestanforderung. Es kann also bei der Bewertung auch auf Kategorie 4 hinauslaufen, wie Sick auf die pauschale Aussage kommt kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich hab mir vor kurzem die C-Norm für Industrieroboter besorgt und muß sagen, rausgeschmissenes Geld. Da steht nur blahblah , und auf die Sicherheitsanforderungen würde man eigentlich selber kommen.
    Teures Lehrgeld, mich wundert das ich bei keinem meiner Kunden die Norm einsehen konnte (da nicht vorhanden) obwohl die die Roboter einkaufen und nicht ich.

    @carsten
    Das mit der Flexisoft ist eine Verkaufsempfehlung , mit Hardware und etwas Grips oder Pluto von Jocab oder Pnoz-Multi von Pilz geht das ebenso.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo Jabba,
    danke für die info!
    Ich kenne diese Norm nur wenig. Es ist aber wegen der Rechtslage immer besser sich an eine C-Norm zuhalten.

  9. #9
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Aber wie ist das denn jetzt, wenn der MA ein Teil in die Zelle legt, schaltest du den Robi aus, oder bleibt er eingeschlaltet weil der Scanner noch nicht ausgelöst hat?

    Welche Steuerung man einsetzt, bleibt dir überlassen. Siemens und Pilz haben auch kleine Sicherheitssteuerungen die man dafür einsetzten könnte.

    Mit Sicherheitsbausteinen geht das auch, ich würde aber behaupten das es mit einer F-CPU schneller geht..

  10. #10
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    53
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @ Deltal,

    wenn der MA den C4000-Bereich über eine Tasteranforderung betreten will, dann darf er das nur, wenn der Robi Hinter dem Laser ist. Dann geht er hinter den Bereich der C4000 und die Scanner sind "scharf" geschaltet. Der Robi macht dann nur noch eine Ab- und Aufwärtbewegung. Sollte er doch durch den Scanner fahren, bleibt er darüber sofort stehen.

    OK?

    Gruß

    Carsten

Ähnliche Themen

  1. Ein-kanaliger Sicherheitskreis + SPS Überwachung: Welche Kategorie?
    Von andrejtm im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 16:30
  2. LOGO soll Gastherme zuschalten 24V schaltet 240V
    Von OskarInDerTonne im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 07:57
  3. unterbrochenes Signal kurzzeitig wieder zuschalten???
    Von Kiesel im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 00:31
  4. Zuschalten der SPS-Versorgungsspannung
    Von Markus_Sch im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 15:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •