Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vorsicherung im Schaltschrank

  1. #1
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Ich habe jetzt schon so einiges an Fachliteratur durchstöbert, finde aber keine Antwort darauf, ob man zwingend eine Vorsicherung im Schaltschrank vorsehen muss.

    Mal angenommen ich setze 35A Schmelzsicherungen im Schaltschrank ein, um meinen Hauptstromkreis (6mm²) passend abzusichern. Dann müsste der Kunde eine Zuleitung mit 10mm² verlegen, damit die Selektivität erreicht werden kann?!?

    Oder kann man auf eine Sicherung im Schaltschrank verzichten und dafür in Betriebsanleitung und Typenschild eine entsprechende Angabe zur maximalen Absicherung der Zuleitung machen?
    Zitieren Zitieren Vorsicherung im Schaltschrank  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also der Regelfall:
    Du sicherst deine ganzen Verbraucher mit entsprechenden Sicherungen, Motorschutzschalter etc. ab,
    schreibst dann aufs Typenschild:
    Nennstrom
    Maximale Vorsicherung
    Kurzschlussfestigkeit

    Damit hast du die Parameter an die sich der Kunde zu halten hat definiert.

    Die Betrachtung über den Querschnitt ist übrigens auch ungünstig.
    Wir hatten in einem Wasserwerk mal eine ca. 1km lange Zuleitung zum Brunnen,
    waren zwar nur 18,5kW also ~36A, aber wg. Spannungsfall etc. ein 120² als Zuleitung.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Tigerente1974 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    @MSB

    Ich sehe das genauso, bin aber unsicher, weil ich schon Anlagen in beiden Varianten (nit + ohne Vorsicherung) gesehen habe.

    Zum Verständnis: Natürlich reden wir hier nur über den Teil zwischen Einspeisung und den Sicherungen für die einzelnen Bereiche/Verbraucher.
    Die lange Leitung sehe ich eher als (durchaus beachtungswürdigen) Sonderfall.

  4. #4
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    52
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    habt ihr inzwischen eine Antwort auf die Frage der notwendigen "Vorsicherung" gefunden? Auch mir wurde die Frage gestellt, ob eine Sicherung zwischen Einspeisung in den Schaltschrank und Sicherungen der Verbraucher in irgendeiner Norm vorgeschrieben sein könnte. Die Leitungen zwischen Einspeisung und Sicherung der Verbraucher ist wie üblich nur wenige Meter im Schrank.

    mfg
    justbql

  5. #5
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    1.425
    Danke
    297
    Erhielt 104 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Hi,
    Wenn ein bisschen in Richtung
    filosofie nachdenke in Schlimmste Fall bei Kurzschluss in Schrank .
    - Du hast keine Sicherungen in Schaltschrank , dafür muss du 10 mm Kabel ziehen und mit richtige Sicherung absichern z.B. 63 A . Dann bei Kurzschluss in Schrank deine 63 A merken das nicht, weil Verdrahtungskabel in Schrank ist kleiner als 10 mm und bekommt nur eine Funk .
    In Schlimste Fall, wenn Kurzschluss besteht weiter nach Kurzgeschlossene Bauteile am Ende Leitung , bzw in Schaltschrank, dann ganze deine Zuleitung beginnt arbeiten als Widerstand und Kabel beginnt zum glühen .
    Ich würde Persönlich immer in Schaltschrank Sicherungen einbauen.

    gruß

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    30
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    schreibst dann aufs Typenschild:
    ....
    .....
    Kurzschlussfestigkeit
    Welche Beschriftung entspricht der KSF?

Ähnliche Themen

  1. Vorsicherung für Zuleitung Leistungsschalter
    Von Toddy80 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 17:53
  2. Beckhoff welche Vorsicherung
    Von wonderfulworld im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 15:56
  3. Vorsicherung von Überspgableiter
    Von godi im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 12:49
  4. Vorsicherung Motor
    Von Balou im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 21:37
  5. Moeller PKZM und Vorsicherung
    Von IchwillspsKönnerwerden im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 00:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •