Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Festgezogene Klemmen

  1. #1
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe von 1976 bis 1979 meine Ausbildung gemacht.
    Da habe ich gelernt, dass man nicht benötigte Klemmen,
    insbesondere die von Schützen, trotzdem festzieht.

    Hat man das nicht gemacht, gab's Ärger, aber richtig!!!

    Heute sind die Bauteile ja sicherer, so dass Schrauben
    nicht mehr so leicht herausfallen können (oder garnicht?).

    Ich rege mich immer auf, wenn ich in Schaltschränke
    schaue und unbenutzte nicht festgezogene Klemmen
    (insbesondere von Schützen) sehe.

    Nun kann es sein, daß ich altmodisch bin.

    Oder ist das Festziehen immer noch sinnvoll?

    Ich gebe bei nicht festgezogenen Klemmen
    keine Abnahmeeinwilligung.

    Was meint ihr?

    Gibt es vielleicht sogar eine VDE o.ä. darüber?

    Würde mich über Antworten aller Altersklassen freuen.

    Gruß
    Tommi
    Zitieren Zitieren Festgezogene Klemmen  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    ich habe von 1976 bis 1979 meine Ausbildung gemacht.
    Da habe ich gelernt, dass man nicht benötigte Klemmen,
    insbesondere die von Schützen, trotzdem festzieht.
    Ich habe von 1986 bis 1989 meine Ausbildung gemacht
    und kann mich auch noch "dunkel" an sowass erinnern.

    Aber das lag sichern daran, dass früher durch Vibartionen
    die Schrauben wirklich nach einer gewissen Zeit herausfielen.

    Aber da gab es das Wort "Berührungsschutz" noch nicht und
    dadurch gab es auch nichts, was die Schraube am Drehen
    hätte hindern können. Heute kommt man ja in die Löcher
    kaum noch mit isolierten Schraubendrehern rein, geschweige
    denn das die Schrauben rausfallen könnten.

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    Tommi (09.12.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    Heute sind die Bauteile ja sicherer, so dass Schrauben
    nicht mehr so leicht herausfallen können (oder garnicht?).

    ... ist das Festziehen immer noch sinnvoll?
    ich weiß nicht, ob in irgendeiner VDE/IEC festgeschrieben ist, dass die Schrauben der Klemmen unverlierbar sein müssen. In der Praxis ist mir seit 1996 keine verlorene Schraube vorgekommen. Und Schränke, in denen die Schrauben grundsätzlich alle angezogen waren, auch nicht. Meine Sklaven in der Werkstatt haben aber schonmal zu hören bekommen, dass sie gefälligst die Schauben der unbenutzen Zugentlastungen der Umrichter anzuziehen haben, nachdem eine Schraube davon in den drunterliegenden Umrichter gefallen war und dort für unüberhörbare Geräusche im Lüfter gesorgt hatte.

  5. #4
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    712
    Danke
    84
    Erhielt 105 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Ich habe meine Ausbildung von 1997-2001 gemacht und hab das auch von meinem Ausbilder beigebracht bekommen.
    Wobei ich finde das man bei Schaltschränken die vibrieren könnten Zugfederklemmen einsetzen sollte.
    Ansonten sind ja heutzutage auch fast alle Geräte mit verlustfreien Schraubkontakten ausgestattet.
    Also ich würde zumindest einen Schaltschrank auch abnehmen wenn nicht alle Schraubklemmen angezogen sind.
    Aber ein interessanter Thread

  6. #5
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard

    ....meine ausbildung ist zwar nicht so lang her , für mich wär das aber auch was neues...und in den einschlägigen vorschriften bin ich über eine "anzugspflicht" auch noch nicht gestolpert...

  7. #6
    Avatar von Tommi
    Tommi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    die Schauben der unbenutzen Zugentlastungen der Umrichter anzuziehen haben, nachdem eine Schraube davon in den drunterliegenden Umrichter gefallen war und dort für unüberhörbare Geräusche im Lüfter gesorgt hatte.
    daran hatte ich jetzt noch garnicht gedacht...

    Danke.

    Gruß
    Tommi

  8. #7
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    daran hatte ich jetzt noch garnicht gedacht...
    Danke.
    Gerne! (Shit happens ...)

  9. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Nunja früher war halt noch alles besser:
    - Schrauben wurden festgezogen
    - Kabelbäume mit Wachsschnur gebunden
    - Bedienfelder massiv verdrahtet
    - Ösen wurden auf das 10-tel gebogen

    Und dann ging der Verfall los:
    - Kabelschuhe
    - Nylonkabelbinder
    - Unverlierbare Schrauben

    Und jetzt so Teufelszeug wie:
    - Cage Clamp
    - Schneidklemm-Technik
    - Ethernet

    Eine konkrete Norm zum festen Anzihen unbenutzer Schrauben kenn ich nicht. Manchmal findest du aber Hinweise in den Manuals der Hersteller.

    Gruß
    Dieter

  10. #9
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    48
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    *lach*
    Ach irgendwie mag ich euh Historker ja
    Teile da auch einige Ansichten, z.B. was Federzug- oder Schneidklemmen angeht.

    Egal jetzt.ö

    Weils schon mehrmals erwähnt wurde, meine (elektrotechnische) Ausbildung bekam ich von 2004 bis 2008 und auch uns wurde gelernt, dass man freie Klemmen festzuziehen hat - man machts halt so.

  11. #10
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hab von 1985 bis 1989 gelernt, da waren auch noch Klemmen mit "verlierbaren Schrauben" üblich und auch das anziehen dieser Schrauben sinnvoll, heute halte ich es so:
    Wenn Schrauben offensichtlich unverlierbar sind (Schütz, Klemmen, . . .) dannmüssen die nicht angezogen sein.
    Sind Schrauben jedoch so verbaut, dass sich herausfallen könnten, dann müssen diese angezogen sein.

    Ich glaube damit ist das beste Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen gegeben.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

Ähnliche Themen

  1. Reihenfolge der Klemmen
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 09:10
  2. Klemmen aus der Bucht / Wo klemmen unterbringen
    Von ohm200x im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 01:14
  3. ASi Bus über Klemmen?
    Von ssound1de im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 15:05
  4. Beschrifftungsgerät für Klemmen
    Von Markus im Forum Suche - Biete
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 18:52
  5. Beckhoff-Klemmen
    Von MRT im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 21:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •