Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Überspannungsschutz vor oder nach Hauptschalter

  1. #1
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    301
    Danke
    38
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe mal wieder folgendes Rätsel zu lösen. Kommt der Überspannungsableiter vor oder nach den Hauptschalter?
    Zitieren Zitieren Überspannungsschutz vor oder nach Hauptschalter  

  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Gute Frage !!!

    wenn man sich die Sache so bei Dehn ansieht kommt davor, dahinter eigentlich überall ein Überspannungsableiter rein.
    Der beste Überspannungsschutzableiter in einer Steckdosenleiste bringt nichts wenn davor im Netz nichts ist.
    Gruß Per
    http://www.dehn.de/pdf/ds/DS614.pdf
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  3. #3
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hab im hinterkopf das ein Überspannungsschutz möglichs früh installiert sein sollte. Nach dem würde ich also vor dem Hauptschalter den Überspannungsschutz machen.

  4. #4
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    ÜSS immer vor dem HS, je nach Leistung über NH abgesichert. Besser direkt am Gebäudeeintritt, direkt neben den HAK.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Das Thema Überspannungsschutz kann so nicht gelöst werden.

    Am Gebäudeeintritt muss ein "grober Ableiter" her. Dann gehts immer empfindlicher weiter. Wichtig ist, dass dazwischen immer eine gewisse Kabel / Schienenstrecke ist, da zb Blitzspannungen Impulse mit relativ steiler Flanke sind, wird die Laufzeit auf den Strecken zur Entkopplung zwischen den einzelnen Überspannungsschutzorganen ausgenützt (Alternativ gibt es auch Kompiableiter die dies mit einer eingebauten Drossel lösen).
    Serh wichtig ist auch die kurze, möglichts impedanzarme Führung der "Erdleitung" Pe/PA möglichst kurz und ohne scharfe Knicke.

    Auf Grund obiger Grundlagen würde ich den Einbauort für die Überspannungsableiter davon abhängig machen.

    zb.: Überspannungsableiter direkt an den Eingangsklemmen (Entsprechend niedrige Vorsicherung vorrausgesetzt, die dies erlaubt) und dann erst zum Hauptschalter wird besere Wirkung haben als folgender Aufbau:
    Von der Einspeiseklemme zum Hauptschalter (in der Türe) dann parallel zurück auf eine Klemmleiste, dann hier mit Vorsicherung der Überspannungsableiter (und der ev. dadurch bedingt noch mit längeren Aussenleiterleitungen von der Klemme und längerem PE / PA Leiter).

    Abhängig vom Schaltschrankaufbau, der Leistung des Verteilers (Vorsicherung, . . .) kann das hier sicher nicht so ohne weiters geklärt werden.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  6. #6
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich grabe mal diesen Thread hier nochmal aus

    Ich habe vor als Kombi von Blitzschutz und Überspannung ein Dehnventil (DV M TNC 255) im Unterverteiler Zahlerschrank einzubauen.
    Ursprünglich wollte ich nur den Überspanungsschutz TNC 275 einbauen, aber der Kombi ist preislich nicht viel teurer und erldigt offenbar Typ 1 und 2 Absicherung
    SnipImage3.JPG



    Nun habe ich jedoch (weil verplompt) keinen Zugang zu der Hauptverteilung, sondern komme erst nach dem Stromzähler an die Leitungen.
    In dem Zählerschrank liegt aber nun neben den drei Leitungen nur der PEN, aber keine Erdleitung.

    Zählerschrank.jpg

    Nun weiß ich nicht genau, wie der sinnvollste Anschluss erfolgen sollte.

    Der Dehn muss mit dem PEN verbunden werden, und natürlich auch mit dem Ableiterkabel.

    Nun könnte ich ein Erdkabel vom Keller (Ableiterleiste) in den Zählerschrank legen, das wären ca 15m Leitung


    Auf der Seite von Dehn (Blitzplaner) ist zu lesen, dass eine bypass Kabel besser geeignet ist.

    Unbenannt.JPG

    Bedeutet dies, dass ich den PEN (der ja über den Hauptverteiler im Keller geeerdet ist) auch als Ableiter verwenden sollte, dh den Dehn 2x mit dem PEN verbinden soll?

    Danke für die Auklärung
    Geändert von Bastelwastel65 (23.06.2017 um 10:05 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Niemand, der hier helfen kann/möchte?

  8. #8
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    391
    Danke
    39
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bastelwastel65 Beitrag anzeigen

    Nun könnte ich ein Erdkabel vom Keller (Ableiterleiste) in den Zählerschrank legen, das wären ca 15m Leitung
    Das ist doch dann dein "besser geeignetes bypass Kabel"

    Also an den Kombiableiter einmal der PEN aus dem Zählerschrank und einmal das Kabel der Ableitleiste mit angemessenen Querschnitt

  9. #9
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ah, ok.

    Danke!

Ähnliche Themen

  1. Not-Halt Taster oder Hauptschalter
    Von Fredo im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 18:44
  2. Möller PS3 Zeiten nach Hauptschalter aus weg
    Von kolbendosierer im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 14:57
  3. Not-Aus Schütz vor oder nach Umrichter
    Von Toddy80 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 23:45
  4. SPS Programmierung nach DIN EN oder IEC???
    Von tom1979 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 09:49
  5. Sicherungslasttrenner oder Hauptschalter ?
    Von ottopaul im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 21:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •