Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Absicherung Trafo

  1. #1
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe mal ein paar Fragen zu Transformatoren.
    Wir müssen eine Anlage für Nordamerika bauen. Diese wird jetzt aber erstmal in Deutschland betrieben und später evtl. verlagert.
    Nun habe ich ein paar Verbraucher die mit 120V betrieben werden müssen.
    Der Trafo wird ca 5000VA haben.
    Jetzt ist meine Frage welche minimalen Leiterquerschnitt darf ich für die Primär und sekundär seite nehmen. Und welche Art Trafo müsste es für diese Applikation sein?

    Ich hätte jetzt mal so gerechnet. 5000VA / 120V =41,6A
    Laut Verlegeart könnte ich dann mit 40A Absichern und 6mm² Einzeladern nehmen. Ist die Berechnung soweit richtig?

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

    MfG Tüftler
    Zitieren Zitieren Absicherung Trafo  

  2. #2
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Bei 5000 VA würde ich zumindest primär dreiphasig arbeiten, das wären dann keine 8A pro Außenleiter.
    Sekundär kommt es auf die Leitungslänge an, pauschal könnte 6mm² ein/zweiphasig passen. 10mm² schaden sicher nicht.

    Bedenke den Unterschied 50/60Hz, nicht alle Geräte können beides!

    Bleibt noch die Frage, ob ein Sekundäranschluss vom Trafo geerdet werden kann/darf/muss, und ob ein FI möglich/nötig ist. Das habe ich aber nicht im Kopf.

  3. #3
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    197
    Danke
    81
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Frage

    Zitat Zitat von element. Beitrag anzeigen
    Bei 5000 VA würde ich zumindest primär dreiphasig arbeiten, das wären dann keine 8A pro Außenleiter.
    Sekundär kommt es auf die Leitungslänge an, pauschal könnte 6mm² ein/zweiphasig passen. 10mm² schaden sicher nicht.

    Bedenke den Unterschied 50/60Hz, nicht alle Geräte können beides!

    Bleibt noch die Frage, ob ein Sekundäranschluss vom Trafo geerdet werden kann/darf/muss, und ob ein FI möglich/nötig ist. Das habe ich aber nicht im Kopf.
    Primär dreiphasig

    Was hat das Ding dann sekundär mit FI
    Zitieren Zitieren Verwirrende / fehlende Zusammenhänge  

  4. #4
    tüftler_84 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke schon mal für eure Antworten.
    Also Primär habe ich jetzt auch so ca. 8A max gerechnet wenn ich den Trafo 3phasig speise.
    Die 50/60Hz Frage habe ich ebenfalls beachtet. Da dürfte soweit alles passen.
    Ich würde gerne nach dem Trafo auch einen FI setzen für die Steckdosen die mit 120V laufen. Wisst ihr ob dies zulässig ist bzw. möglich?
    Mir war auch so als war da mal was das man bestimmt Trafos nicht sekundär absichern darf. Könnt ihr mir da noch weiterhelfen? Vielleicht liege ich jetzt damit auch komplett falsch!!

  5. #5
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bimbo Beitrag anzeigen
    Primär dreiphasig

    Was hat das Ding dann sekundär mit FI
    In Gedanken war ich beim 3x400V->1x24VDC Trafo, der hat natürlich einen Dreiphasengleichrichter drin.
    Du bekommst zwangsläufig sekundär auch 3 Außenleiter. Kannst Du deine Lasten auf die verteilen?

    Zum FI: Eigentlich zählt das Ding doch als Steuertrafo, also muss auch der sekundäre Sternpunkt geerdet werden - oder nicht?

    Sekundäre Absicherung nicht erlaubt: Keine Ahnung. vielleicht in Fällen, wo die Leerlaufspannung unzulässig hoch ist, oder beim Wegfall der Last geht eine ordentliche Induktionsspannung ins Netz?

  6. #6
    tüftler_84 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also ich rechne damit das ich später ein 480VAC Netz in Amerika habe. Somit wird mein Trafo später sekundär mit 480VAC eingespeist.
    Kriege ich wirklich 3 Außenleiter auch sekundär? Habe einen Trafo der z.B. 2x 120V ausgibt. den Sternpunkt hätte ich jetzt ebenfalls geerdet.

  7. #7
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Du meinst 480V primär, oder?

    Einen Trafo für so einen weiten Bereich wirst Du nicht kriegen (400...480), da werden primär mehrere Wicklungsanzapfungen nötig sein.
    Erkundige dich genau, welche Netzform die Amis haben. Ob es wirklich 3 Außenleiter 120° zueinander sind. Die Amis machen teils auch so tricks wie einen Eckpunkt vom Dreieck erden, zwei Phasen 180° zueinander usw.

    Wenn die beiden Phasen an deinem Drehstromtrafo mit 2x120V 120° Winkel zueinander haben, könnte es so sein dass ein Eckpunkt geerdet ist.
    Geändert von element. (01.03.2011 um 15:23 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    stell dich mal darauf ein dass du ev nur 1 phasig bekommst, dafür aber vielleicht schon deine 120V mit 60Hz.

    Wenn du nichts genaues über die Verhältnisse vor Ort weisst, dann einen 1 Phasigen Trafo der Anzaprungen für div. Spannungen hat. zb., 230, 480, . . . kostet nicht die Welt und du bist für alles offen. bei der Sekundärwicklung lässt du dir noch ein paar Anzapfungen machen umd in Schritten von je 2% so ca. +-8% Abzudecken, dann kannst du das Teil eigentlich weltweit vertreiben
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  9. #9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    also mein Beitrag jetzt hat nichts direkt mit diesem Thema zu tun, aber
    ich bin heute in den "Besitz" einer Broschüre über Netzformen in den
    USA und Kanada gekommen.

    Da ich kein extra Thema öffnen will, hänge ich sie einfach mal an.
    Vielleicht hilft sie ja irgendjemanden mal.
    Wenn es sie schon irgendwo gibt, geht die Welt auch nicht unter.

    Gruß
    Tommi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren am Rande...  

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    Matthias_VER (15.03.2011)

Ähnliche Themen

  1. Micromaster als Steller für Trafo Verwenden?
    Von Freddy [CT][PAR] im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:39
  2. Heißer Trafo
    Von Hitschkock im Forum Elektronik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 09:33
  3. Trafo am FU
    Von holland im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 04:58
  4. Trafo 480V/230V gesucht
    Von mzva im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 08:43
  5. Suche Trafo 12V 250A
    Von Unimog-HeizeR im Forum Suche - Biete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 12:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •