Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Druckluftventil im Schaltschrank

  1. #1
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    149
    Danke
    0
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    mal eine Frage: Ist folgendes zulässig?

    In einem Rittal-Wandschrank befindet sich eine S7-ET200M und ein paar Sondenverstärker. Nun möchte unsere Mechanikabteilung in den gleichen Schrank noch ca. 20 Magnetventile von FESTO einbauen. Die Druckluftschläuche für die Zuluft und Abluft sollen durch PG-Verschraubungen in den Kasten geführt werden.

    Ich selber halte nichts von der Idee. Aber wie sieht es mit VDE aus?

    Vielen Dank
    cu
    Zitieren Zitieren Druckluftventil im Schaltschrank  

  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    von den VDE- Bestimmungen aus kein Problem, aber einen Berührungsschutz für den Pneumatiker vorsehen.
    Gruß Wilfried

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo old Willi,
    wie sieht das aus wenn die Magnetventile eine Entlüftung haben? da kann doch unter Umständen Wasser abgeblasen werden (Druckluft mit Wasser, mein Freund ).
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  4. #4
    Joeffry Gast

    Standard

    Hallo,
    Ventilblöcke und Dezentraleanschaltungen ist im Anlagenbau (Brauereien, Lebensmittelwerke etc.) üblich. Es gibt auch kein Problem wir haben ca. 400 solcher Kästen in Betrieb. Im überwiegenden Teil der Kästen haben wir 24V-Versorgungen vereinzelt auch 230V aber eigentlich nur für Steckdosen und Netzeile.

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Dietmar,
    hatte ich nicht dran gedacht, weil ich nur Pneumatik- Stationen kenne die nur trockene und fettfreie Luft verbreiten.
    Aber ich glaube, VDE hat selbst gegen unsaubere Pneumatik keine Vorschrift.
    Gruß Wilfried

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Gegen Druckluft im Schaltschrank (und auch in Kabelkanälen) spricht daß bei einem evtl. Brand für ausreichende Sauerstoffzufuhr gesorgt ist und damit der Brand beschleunigt wird.

  7. #7
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Oberchefe,
    ich glaube der Einwand ist mehr theoretisch.
    Auch ein Schaltschranklüfter ist ein Brandbeschleuniger.
    Ich habe bis jetzt nur Schaltschrankbrände gesehen, in denen der Auslöser für den Brand viel Strom in Verbindung mit schlechten Kontakten oder Bauteile- Versagen war.
    In solchen Schränken waren nie Artfremde Einbauten. Die sind eher in Steuer- oder Bedienschränken zu finden.
    Ich finde es auch ok, wenn der Pneumatikschrank eine ET- Station enthält. Mit einer ET200S kann man die MV- Steckerleitungen direkt anschließen und spart viel Montage- und Verkabelungsaufwand.
    Gruß Wilfried

  8. #8
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    kommt immer drauf an wie schlau sein Gegenüber ist(oder wie glaubwürdig man rüberkommt), aber eine richtige Handhabe gegen Einbringungen in den Kabelkanal, Schaltschränken usw. hat man wohl nicht, aber wozu hat Gott die Lüge erschaffen (man muß nur fest dran glauben) .
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    hat nicht unbedingt mit dem problem zu tun, aber nur so zur information:

    man sollte immer bedenken was ein größerer pneumatikschlauch (1") mit einer eventuell empfindlichen teueren elektronik im schrank macht wenn er sich löst...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  10. #10
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wichtig wäre sicher auch, die Abluft der Ventile nach draussen zu führen und dort erst den Schalldämpfer zu installieren. Man glaubt garnicht, wie dicht so ein Schrank sein kann und wenn die Abluft nicht ordentlich abgeführt wird, kann das die pneumatischen Antriebe beeinflussen.
    Gruß Andre

Ähnliche Themen

  1. krc 2 schaltschrank
    Von xs199 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 21:17
  2. Schaltschrank PC für S7/WinCCflex
    Von AndreK im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 09:54
  3. FU im Schaltschrank
    Von holgermaik im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:56
  4. RCD im Schaltschrank
    Von Ninyasa im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 12:59
  5. Schaltschrank AUS
    Von Ralle im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 21:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •