Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: DC-Sicherung gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi an alle,

    ich stehe vor folgendem Problem:

    Ich habe hier eine Anlage mit einem Steuertransformator, von SBA-Trafotech, typ DGPT Cosmo 2420. Dieser hat 3Ph/400V AC einspeisung (Über Motorschutzschalter geschützt), 20A 24V DC ausgangsseitig.

    Jetzt sagte mir der nette Verkäufer von SBA, dass ich Ausgangsseitig (also die 24V) nicht absichern brauch, da es ein elektronisch geregeltes Netzteil ist und er abschaltet, wenn ein Kurzschluss auftritt.
    Welchen Querschnitt muss ich denn dort verlegen? 20A wären bei 230V AC ja schon 2,5mm², richtig?

    2,5mm² geht auf keinen fall, da in der Anlage SPS usw sind.
    Kann ich das alles mit 1mm² verdrahten oder muss ich nochmal per LSS absichern?
    Es gibt spezielle DC-LSS, aber welchen würdet ihr nehmen? Evtl. eine genaue Typenbezeichnung? Ich komm mit meinen Katalogen hier irgendwie überhaupt nicht zurecht...


    Über Antworten würde ich mich wirklich sehr freuen.



    mfg


    Kistecola
    Zitieren Zitieren DC-Sicherung gesucht  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Mein Favorit für die zeitgemäße DC-Verteilung:
    http://onlineshop.murrelektronik.com...pageturning=10

    Ansonsten gibt es beim Klemmenhersteller deiner Wahl z.B. Sicherungsklemmen um z.B. Feinsicherungen oder KFZ-Sicherungen zu verwenden.

    Generell sind die speziellen DC-LSS für 24V DC rausgeschmissenes Geld.
    Du musst allerdings berücksichtigen, speziell bei LSS, das dein SBA Netzteil auch den entsprechenden Auslösestrom des LSS, liefern können muss.
    Konkret weiß ich das nur von der Phoenix Quint Serie, das die einen entsprechend hohen Kurzschlussstrom liefern können.

    Die meisten Schaltnetzteil schalten sich bei einem Kurzschluss erheblich schneller aus als das ein LSS die Chance zum reagieren hätte.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Konkret weiß ich das nur von der Phoenix Quint Serie, das die einen entsprechend hohen Kurzschlussstrom liefern können.

    Die meisten Schaltnetzteil schalten sich bei einem Kurzschluss erheblich schneller aus als das ein LSS die Chance zum reagieren hätte.

    Mfg
    Manuel
    Hallo Kistecola,

    informiere Dich doch mal hier.

    http://www.phoenixcontact.de/news/21718_21739.htm

    und berichte gelegentlich, was es gegeben hat.

    Gruß
    Tommi

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    erstmal danke für die Antworten!

    Wie würde es denn aber aussehen, wenn ich die Ausgangsseite garnicht absicher und mich auf die Abschaltung des Trafos verlasse?

    Müsste ich dann alles mit 2,5mm² verdrahten? bekomme ich ja garnicht überall geklemmt...

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.



    mfg

  5. #5
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kistecola Beitrag anzeigen
    Wie würde es denn aber aussehen, wenn ich die Ausgangsseite garnicht absicher und mich auf die Abschaltung des Trafos verlasse?
    Würde ich an Deiner Stelle nicht machen. Ich habe auch schon kurzschlusssichere Netzteile wegen Kurzschluss sterben sehen.
    Zitat Zitat von Kistecola Beitrag anzeigen
    Müsste ich dann alles mit 2,5mm² verdrahten? bekomme ich ja garnicht überall geklemmt...
    Ja, müsstest Du.

    Außerdem: Wenn ich einen Kurzschluss an einer Anlage ohne sekundärseitige Sicherungen suchen müsste, würde ich anschließend zuallererst den Konstrukteur erschlagen!
    Gruß
    Michael

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu M-Ott für den nützlichen Beitrag:

    knabi (07.07.2011)

  7. #6
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von M-Ott Beitrag anzeigen
    Ja, müsstest Du.
    Beziehungsweise: Bedingt.
    Siehe DIN EN 60204 7.2.8
    Du kannst den Querschnitt ohne Sicherung reduzieren, wenn:
    - die Strombelastbarkeit des Leiter mindestens der angehängten Last entspricht
    UND
    - die Länge des Leiters mit verringertem Querschnitt nicht länger als 3 m ist
    UND
    - der Leiter "kurzschlussgeschützt" z.B. in einem Kabelkanal verlegt ist.
    Gruß
    Michael

  8. #7
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    116
    Danke
    9
    Erhielt 17 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen

    Du musst allerdings berücksichtigen, speziell bei LSS, das dein SBA Netzteil auch den entsprechenden Auslösestrom des LSS, liefern können muss.
    Konkret weiß ich das nur von der Phoenix Quint Serie, das die einen entsprechend hohen Kurzschlussstrom liefern können.

    Die meisten Schaltnetzteil schalten sich bei einem Kurzschluss erheblich schneller aus als das ein LSS die Chance zum reagieren hätte.
    Da musst du echt drauf achten. So etwas hab ich schon einmal in einer Maschine von uns gehabt. Kabel in einer Schleppkette würde beschädigt, ein Drähtchen aus einer Ader (24V) kann dann ans Gehäuse. Die Sicherung im Sekundärkreis löste nicht aus, aber das Netzteil hat abgeschaltet nach einer oder zwei Sekunden wieder eingeschaltet, dann wieder abgeschaltet usw... Bis dann der Hauptschalter ausgeschaltet worden ist.
    Das hat die Steuerung in der Maschine die auch von dem Netzteil versorgt hatte dann nicht überlebt.
    Das Netzteil stammt von Phoenix oder Wago, bin mir nicht ganz sicher.
    Hab dann die Feinsicherung von MT4A auf F4A getauscht.

    MFG Christoph

  9. #8
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Viele Leitungsschutzschalter sind prinzipiell auch für DC geeignet, die Hersteller geben Korrekturfaktoren für die Nennströme an.

    Aber im Regelfall sind die Netzteile schneller als die LS, Steuerung schmiert ab, alle LS sind noch drin - keine Ahnung, wo der Fehler ist.
    Ich bin auch zu elektronischen Sicherungen übergegangen, Murr mico etc. Wenn auch teuer.

  10. #9
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    also Murr Mico kann ich auch empfehlen.....
    Von S..mens gibt es wohl angeblich ähnliche Geräte.
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

Ähnliche Themen

  1. Sicherung löst aus!!!
    Von visu90 im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 09:09
  2. Sicherung und Motorschutzschalter??
    Von swisscrane im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 14:25
  3. sicherung?
    Von yngola im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 08:10
  4. Sicherung S7-Programm auf CPU 412-1
    Von manas im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 08:32
  5. Sicherung der Projektierung vom TP 37
    Von Mohrchen im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2005, 20:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •