Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: 3pol Lastschütz redundant?

  1. #11
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hab nicht behauptet, dass die Lösungsvorschläge iO sind. Ich sehe diese sehr skeptisch. Aber sich darüber Gedanken zu machen, ob da Einsparpotential besteht ist legitim. Man sollte aber deutlich mehr Ahnung von der Materie haben, denn ich glaube 90% der User hier wären gar nicht erst auf die Finder-Relais-Idee gekommen.
    mfG Aventinus

  2. #12
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    78
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Es geht um PLr d

    Die Frage ist, ob ich zwei ganz normale Schütze, die in Reihe geschaltet sind und von denen man einen Leistungskontakt (mit 24V/2A abgesichert) benutzt hat und einen Hilfskontakt in Reihe als Rückführung nimmt, gegen zwei viel kleinere Relais, die laut Hersteller für 230V/max.8A ausgelegt sind, auch einen Schließer und einen Öffner für den Rückführkreis haben, tauschen kann, oder ob es da von der Norm Einschränkungen gibt die ich dann wohl übersehen haben muss.
    Bei einem ganz normalen Schütz sind die Kontakte doch auch nicht zwangsgeführt.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

  3. #13
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Carsten77 Beitrag anzeigen
    Bei einem ganz normalen Schütz sind die Kontakte doch auch nicht zwangsgeführt.
    doch, sind sie, wir setzen nur solche ein.

    Gibt es Schütze, die keine zwangsgeführten Kontakte haben?
    Z.B. von Siemens?

    Gruß
    Tommi

  4. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Hallo Carsten,
    ich sehe erhebliche Diskrepanz bei der Auslegung eurer Sicherheitstechnik, es reicht
    nicht aus nur die Normen zu kennen. Mann muß sich auch über die Funktionalität der
    Hardware bewusst sein. Die von dir genannten Angaben 230V/8A beziehen sich auf
    Wechselspannung, bei Gleichspannung gehen die Uhren ganz anders. Aus Langjähriger
    Negativer Erfahrung setzen wir solche Fälle immer Schütze ein. Der Preisunterschied ist
    auch garnicht so groß, die finder Relais kosten auch Geld. Wenn nicht ein Serienprodukt
    mit großen Stückzahlen dahintersteckt, ist es ratsam bei den Schützen zu bleiben.
    Lagerhaltung, Ersatzteilservice, Einkaufssituation und Pflege der Stammdatenbank sprechen
    oft gegen eine große Produktvielfalt.

  5. #15
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    Carsten77 (29.12.2011)

  7. #16
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    78
    Danke
    14
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Wir machen das im Moment und in der Vergangenheit ja schon immer mit Schützen. So wie sich das gehört auch mit Rückführkontakten.
    Sicherheitstechnisch sollten wir gut aufgestellt sein. Es geht im Moment nur darum aus verschiedenen Gründen im Schrank Platz zu sparen.

    Da die Relais im Vergleich zu den schützen rund 50% Platz eingespart hätten kam nun die Idee diese einzusetzen. Da wir selbst auch zweifel haben ob wir so sicher bleiben und das nach der Norm ist hab ich ja hier gefragt. Hätte ja auch sein können das jemand noch ne ganz andere Idee hat. Deshalb versteh ich hier nicht ganz warum nun auf Dingen wie mangelnde Ahnung und Einsparungswahn rum gehackt wird.


    Nichts desto trotz, danke für die Antworten...

  8. #17
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Danke ebenfalls,

    ich habe eben einen Schreck bekommen, bin immer davon ausgegangen, daß
    Siemens-Schütze zwangsgeführt sind, habe das aber noch nie nachgelesen.

    Werde im neuen Jahr diesen Tag mal nachträglich als Bildungsurlaub beantragen...

    Gruß
    Tommi

  9. #18
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Wenn es tatsächlich nur um Platzgründe geht, wäre es vielleicht noch eine Idee, ein Not-Aus-Relais zu verwenden.
    Gruß
    Michael

  10. #19
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wie immer ganz wichtig Datenblätter lesen, es gibt Schütze bei den nur ganze Bestimmte Kontakte sogenannte Zwansgführung haben oder auch Spiegelkontakte sind bzw. gibt es bei großen Schützen auch die Forderung zwei Spiegelkontakte in Reihe!
    Es gibt in zwischen nach meinen Informationen auch Relais im Zwangsgeführten Kontakten, auch bei Finder.
    Aber es ist auch Entscheidend welche Gebrauchskategorie hier benötigt wird, bei DC 24V ist es wahrscheinlich DC 13 da wird dann der zuschaltenden Strom entsprechend kleiner.
    Auch sollte man die Schalthäufigkeit anhand der Entsprechenden Diagramme beachten und es sollten die Grundlegenden und Bewährten Sicherheitsprinzipien der EN ISO 13849-2 beachtete werden, z.B. ist ein immer wieder in der Sicherheitstechnik gefordertes Prinzip die Überdimensionierung, siehe Anhang D dieser Norm.
    Also 2 A DC mit entsprechend geringer Schalthäufigkeit sind auch mit einem Sicherheitsrelais machbar.
    Bedenken sollte man noch ob die Globaleabschaltung in Verbindung mit SPS Baugruppen den PLd erfüllen kann.

    Aber meine fleißigen Kollegen haben ja schon alles beantwortet!!!!

    Noch eine Anmerkung:
    Bei vielen Beratungsgesprächen musste ich immer wieder feststellen dass bei diesen Einfachen alles Abschalten kein Sicherheitskonzept erstellt wurde den der Aktor in der Pneumatik und Hydraulik ist das Ventil, und bei PLd kommt dann zur eventuellen Redundanz noch der Diagnosedeckungsgrad.

    Anmerkung 2: Es gab hier schon ein solches Thema, Phönix und Pilz haben inzwischen Lösungen.
    Geändert von Safety (29.12.2011 um 21:19 Uhr)

  11. #20
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir schalten die Steuerspannung für die Ausgänge auch redundant ab. Also zwei Schütze in Reihe.
    Wenn du keine Sicherheits-SPS verwendest , ist das abschalten der Versorgungsspannung der SPS-Ausgangskarten nicht zulässig .
    In diesem Fall müsstest du per Not-HALT ein Sicherheistrelais schalten , welches wiederum die einzelnen Aktoren (hinter dem SPS-Ausgang ) sicher wegschaltet .

    Das ist eine generelle Aussage , eine weitere Rolle dafür spielt natürlich WAS du genau wegschaltest . Nicht alles ist sicher , indem man es einfach "raus haut " .

Ähnliche Themen

  1. Kopplung Profibus redundant
    Von scadaad im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 11:53
  2. Lieferant für Sensorkabel M8 4pol Buchse auf 3pol Stecker
    Von element. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 21:15
  3. diverse Redundant???
    Von Van_Eck im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 20:45
  4. Frequenzumrichter Redundant aufbauen
    Von cream3000 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 13:03
  5. OPC Server Redundant ?
    Von Lars Weiß im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 00:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •